Blog&Roll: Nerdcore

Bei Blog&Roll zu Gast: Nerdcore

Wir haben es nicht überprüft, aber es könnte sein, dass Nerdcore das erste Blog in der Blog&Roll Reihe ist, das einen eigenen Wikipedia Eintrag hat. René Walters Blog für diverse Dinge (Musik übrigens nur auf Platz 4 der Nennungen, nach Design, Games und Filmen) ist jedenfalls ein Einstieg nach Maß für unsere 2011er Mixtape Saison mit deutschsprachigen Blogs. Zuletzt war Nerdcore in den, äh, Schlagzeilen, weil es zu einer inzwischen angefochtenen Pfändung der Domain durch einen umstrittenen und juristisch streitbaren „Internet Full-Service Dienstleister“ gekommen war. Inzwischen ist unter der alten URL Nerdcore.de wieder der „richtige“ Inhalt zu lesen (Stand heute noch als Umleitung). Als eines der bekanntesten und beliebtesten Blogs Deutschlands (Nerdcore ist in den entsprechend relevanten Auswertungen eigentlich immer in den Top 10 der Blogcharts etc., sogar bei europaweiten Auswertungen) macht man sich eben auch Feinde, zumal, wenn man wie René Walter nicht nur Popkulturelles zu täglichen Posts und Linksammlungen verarbeit, sondern sich auch zu Webthemen wie eben den Praktiken von dubiosen Vermarktern, Abmahnern und anderen Netzmissbrauchern äußert.
Für die ByteFM Blog&Roll Reihe hat René Walter nicht nur ein Techno-Brett von einem Mix fabriziert (läuft am 16.02. um 23.00 Uhr) sondern auch unseren Fragebogen beantwortet.
Alles Weitere erfahrt ihr also hier:

Wer macht Nerdcore?

René Walter, 37 Jahre alter Grafik-Designer aus Berlin.

Wo und seit wann wird Nerdcore gemacht?

Seit März 2005.

An wen richtet sich Nerdcore?

Prinzipiell an jeden, speziell an Leute mit Lieblingsneurologen.

Wie würdest du deinen Mix für Blog&Roll beschreiben?

Klassischer Techno, Omen 1995, 8 Uhr Samstag morgens.

Nenne bitte 3 prägende Einflüsse auf Nerdcore (Djs, Fernsehserien, Automarken was auch immer):

Jeff Mills (legendärer Techno-DJ aus Detroit, SciFi-Musiker), John Carpenter (Horrorfilm-Regisseur und Schaffer vieler moderner Klassiker, seit 15 Jahren auf der Suche nach seinem Mojo), David Carson (Typo- und Grafikdesigner aus Californien, er hatte im ZEIT Magazin mal das Logo auseinandergeschnitten, woraufhin die Drucker die Maschine anhielten um nachzufragen, „ob das so sein solle“. Hat den Verlag sicher ein paar zehntausend Euro gekostet, es gibt nicht viel Teureres als eine angehaltene Rotationsdruckmaschine).

Wenn Nerdcore nicht Nerdcore hiesse, wie hiesse es dann?

Crackajack, der Name meines handkopierten Fanmags von Anfang der 90er.

Wenn Nerdcore ein Stück Musik wäre, welches wäre es?

Velvet Underground – The Gift

Die Nerdcore all-time favourites (bitte je 3 Tracks, Alben, Bands/Künstler und -wenn Interesse – Filme und Bücher)

Alben:
Radiohead – 01 and 10 (Infos hier: http://www.crackajack.de/2007/10/23/radiohead-verschworungstheorie-wahnsinn-ok-in-computer-rainbows/)
Iron Maiden – Live after Death
The Verve – Urban Hymns

cher:
Brett Easton Ellis – American Psycho
Hermann Hesse – Steppenwolf
Oliver Sacks – Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte

Filme:
Westworld
Frankensteins Braut
Taxi Driver

Vinyl, CD oder MP3 und warum?

MP3, physische Datenträger waren schon immer nur eine Notlösung.

Welche Blogs liest Nerdcore?

Schwankt zwischen 400 und 500 Blogs, Alltime-Fav war und ist http://www.boingboing.net/, noch ein paar: http://www.mindsdelight.de/, http://www.misterhonk.de/blog, http://interweb3000.blogspot.com/

Welche Radiosender (lokal oder Internet) hört Nerdcore?

Im Radio höre ich vor allem Sprachsendungen, HR2 Der Tag und solche Sachen. Musik eigentlich nur über Alben und eigene Playlists.

Wo kauft Nerdcore Musik?

Beatport, Amazon.

Wo guckt Nerdcore Konzerte?

Da, wo sie laufen 😉

Wo geht Nerdcore tanzen?

Ich bin Hinten-an-der-Bar-Rumsteher, ich tanze nicht 😉

www.nerdcore.de

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Blog&Roll: Lachsauge
    Benannt hat sich Lachsauge nach einem Song von Bratze, der Band von ByteFM Moderator Kevin Hamann. Im Auge des Lachses: „Die adäquate Aufarbeitung popkultureller Phänomene“. Das Spektrum erstreckt sich hierbei von Musikgeschichten und Mode-Anmerkungen bis zu Theater-Nachbesprechungen. Im Musikmix stehen für die Vielfalt des Blogs Eckpfeiler wie David Bowie, Scuba, Arcade Fire und Mayer Hawthorne. ...
  • Blog & Roll: Dressed Like Machines
    Bei Dressed Like Machines handelt es sich um einen fast reinen Musikblog, welcher ab und an auch in andere kulturelle Gefielde abschweift. Die Idee dahinter war anfangs einfach mal was auzuprobieren, mittlerweile hat Blog Macher Willy Iffland richtig viel Spaß am Posten audiovisueller Ohrenschmäuse....
  • Blog&Roll: Stereopol
    Zu Gast bei Blog&Roll: Ein Blog zweier "erschreckend koffeinsüchtiger Damen Berlin bzw. Nürnberg", in dem es um Musik geht, die "wirklich Gänsehaut bereitet und uns elektrisiert". Spätestens wenn der vermutlich nicht ganz ironiefreie Begriff einer "möglichst adretten Präsentation" fällt, zeigt Stereopol, dass es eben viele verschiedene Wege gibt, über Arcade Fire, The Kills oder andere ByteFM Lieblinge zu schreiben. Ein rundum sterophon polierter Mix passt da natürlich bestens zu Blog und Sender....


Diskussionen

0 Kommentare
  1. posted by
    Diggin’ thru your dirt and having a lot of Fun. – Nerdcore
    Feb 20, 2011 Reply

    […] will make you dance on a Sunday evening. (Zusammengemixt für ne Sendung auf Byte.fm letzte […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.