Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 6. Mai

Foto von Kings Of Convenience, die am 8. Mai in der Elbphilharmonie auftretenIm Mai zu Gast in der Elbphilharmonie und Thema im Elbphilharmonie Mixtape: Kings Of Convenience (Foto: Powerline Agency)

Minimal Music, Akustik-Pop, Jazz, Flamenco – die musikalische Palette des Mai-Programms der Elbphilharmonie könnte kaum vielfältiger sein. Dementsprechend bunt ist auch die aktuelle Ausgabe des Elbphilharmonie Mixtapes, in der viele KünstlerInnen persönlich zu Wort kommen.

Im Zentrum der aktuellen Ausgabe steht dabei das Festival Maximal minimal, das sich vom 11. bis 13. Mai auf die Spuren der Minimal Music macht. Als deren Pionier und einer der einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts gilt Steve Reich, dessen Werke den Kern des Festivals ausmachen und der in der Sendung auch zu Wort kommt.

In gewisser Weise minimalistisch, was die Instrumentierung angeht, gehen auch Kings Of Convenience zu Werke. Die Norweger, die als Vorreiter der Quiet-Is-The-New-Loud-Bewegung gelten, zelebrieren am 8. Mai die Kunst der leisen Töne im Großen Saal der Elbphilharmonie. Ob das Duo, dessen letztes Album „Declaration Of Dependence“ 2009 erschienen ist, auch neues Material spielt, verrät Sänger Erlend Øye möglicherweise im Gespräch mit unserer Moderatorin Eva Garthe?!

Ebenfalls Thema wird der Auftritt von Jonas Kaufmann sein. Zusammen mit dem Pianisten Helmut Deutsch wird der Star-Tenor am 24. Mai in einen Dialog treten und das Format des klassischen Liederabends im Großen Saal neu interpretieren.

Bereits gern gesehener Gast in der Elbphilharmonie ist Pianist Brad Mehldau. Der US-Amerikaner, der während des Eröffnungsfestivals erstmals jazzige Töne im Großen Saal erklingen ließ, spannt im Mai zusammen mit Larry Grenadier am Bass und Jeff Ballard am Schlagzeug lyrische Motive in intensiven Improvisationen zu weiten erzählerischen Bögen und lotet damit abermals die Grenzen des zeitgenössischen Jazzpianos aus.

In der losen Reihe „Around The World“ wird das Hamburger Konzerthaus regelmäßig zum Ort spannender Entdeckungen – und das über alle stilistischen, ethnischen oder politischen Grenzen hinweg. Im Mai sorgen zum Beispiel die britische Sitarspielerin Anoushka Shankar mit spirituellen Klangeskapaden und der andalusische Flamenco-Nuevo-Pionier José Fernándes Torres alias Tomatito für inspirierende transkulturelle Begegnungen.

Das Elbphilharmonie Mixtape mit Eva Garthe läuft am Samstag, dem 6. Mai, von 12 bis 13 Uhr.

Möglichkeiten unseren Podcast zu hören

Den Podcast zum Elbphilharmonie Mixtape könnt Ihr direkt auf der Webseite der Elbphilharmonie, über iTunes oder bei Audioboom nachhören. Außerdem lässt er sich auch mittels RSS-Feed über alle gängigen Podcatcher abonnieren.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Credit: Marvin Contessi
    Hier werden Euch die frisch bestätigten Acts vorgestellt, die auf dem Reeperbahn Festival 2022 in der Elbphilharmonie spielen werden....
  • Elbphilharmonie Mixtape: „Reflektor“ mit John Zorn
    John Zorn kuratiert im März für vier Tage das Programm der Elbphilharmonie und präsentiert in 14 Einzelkonzerten einen Ausschnitt seines umfangreichen Schaffens zwischen Noise, Jazz und Improvisation. ...
  • Jimi Tenor (Ticket-Verlosung)
    „Aulos“, das aktuelle Album von Jimi Tenor, ist eine kopfverdrehende Mischung aus ghanaischer Polyrhythmik und Big-Band-Jazz. Am 21. Februar wird er es in Hamburg aufführen. Wir verlosen Tickets!...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.