Premiere bei ByteFM: neuer Song der Elektro-Krautrock-Band PTTRNS

PTTRNS (Foto: Anna Eiling)Blicken der Zukunft entgegen: PTTRNS aus Berlin und Frankfurt am Main (Foto: Anna Eiling)

„The future begins in the past“ – das wissen auch PTTRNS. Das Quartett aus Berlin und Frankfurt am Main macht seit über elf Jahren elektroakustische Zukunftsmusik, die sich dabei aus zahlreichen Referenzen aus der Vergangenheit zusammensetzt: Die kristallklare Gitarre von The Whitest Boy Alive, das beseelte Falsett der frühen Metronomy, der dichte Percussion-Teppich einer Curtis-Mayfield-Single, gefiltert durch die pulsierende, lebhafte Repetition von Neu. In der Summe ergibt das die Single „Armado“ – ein elegantes Stück Kraut-Funk, mit starker Betonung auf der zweiten Silbe.

Für die Umsetzung ihres dritten Albums „Material und Geschichte“ haben sich PTTRNS einiges an Indie-kredibiler Unterstützung eingeladen: Die ehemalige Die-Heiterkeit-Bassistin Rabea Erradi steckt hinter dem astralen Saxofon von „Armado“, während das aktuelle Die-Heiterkeit-Mitglied Sonja Deffner auf anderen Songs die Klarinette beisteuert. Produziert wurde das Album vom Ja-Panik-Frontmann Andreas Spechtl, der sich auch zuletzt auf seinem Soloalbum an elektronischer Zukunftsmusik versucht hatte.

Am 30. März erscheint „Material und Geschichte“ auf Altin Village & Mine. Die Single „Armado“ feiert heute Premiere bei ByteFM, hört sie Euch hier an:

Im Frühjahr ist die Band außerdem aud Deutschland-Tour, präsentiert von ByteFM:

05.04.2018 Hamburg — Hafenklang
06.04.2018 Köln — Gebäude 9
07.04.2018 TBA
08.04.2018 Ulm — Cabaret Eden
09.04.2018 München — Milla
10.04.2018 Nürnberg — Zentralcafé im K4
11.04.2018 Dresden — Ostpol
12.04.2018 Leipzig — Ilses Erika
13.04.2018 TBA
14.04.2018 Berlin — Berghain Kantine

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Pop-Kultur 2022 (Ticket-Verlosung)
    Nach zwei in Teilen online veranstalteten Festival-Ausgaben findet die Pop-Kultur 2022 zum ersten Mal seit drei Jahren wieder vollumfänglich live statt – u. a. mit Konzerten von Ja, Panik, Ebow oder Alyona Alyona. Wir verlosen Tickets!...
  • „Fuck Penetration“: Jens Friebe kündigt neues Album an
    Queere und straighte Sexualität, Drogen, „Bizarro-Schlager“ und „Der Herr der Ringe“: Das neue Album von Jens Friebe wird ein bunter Blumenstrauß. Hört Euch die Vorabsingle „Only Because You‘re Jealous Doesn‘t Mean You‘re In Love“ hier an....
  • Automatic – „Excess“ (Album der Woche)
    Auf ihrem zweiten Album „Excess“ zementieren Automatic aus L.A. erneut ihren Status als womöglich tighteste Band des modernen Post-Punk. Das ByteFM Album der Woche!...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.