Sam Cooke starb vor 50 Jahren

Sam Cooke
Sam Cooke

Sam Cooke war bereits ein Star in Gospelkreisen, als er beschloss, sich an weltlicher Musik zu versuchen. Am 22. Januar 1931 als Sohn eines Pfarrers geboren zeigte Cooke schon als Kind sein Talent im Kirchenchor. Mit 17 schloss er sich der Gruppe The Soul Stirrers an, kurz darauf landeten sie einen Hit mit „Jesus Gave Me Water“.

1957 dann wagte Sam Cooke einen Schritt in Richtung Pop, was unter den religiösen Fans von The Soul Stirrers und ehemaligen Weggefährten für Empörung sorgte. Mit seinen ersten Singles vereinigte Cooke Gospel, R’n’B und Pop und schuf so die Musikrichtung, die als Soul bekannt wurde. Seine erste Single „You Send Me“ verbrachte sechs Wochen an der Spitze der amerikanischen R’n’B-Charts und landete auch in den dortigen Pop-Charts auf Platz 1.

Weitere Höhepunkte von Cookes schaffen sind Songs wie „Only Sixteen“ und die viele Male gecoverten Stücke „I’ll Come Running Back To You“ und „Wonderful World“. Größen wie Aretha Franklin, Marvin Gaye und der Cooke-Protegé Bobby Womack konnten Erfolge mit seinen Kompositionen feiern. Sam Cooker war einer der ersten Musiker, der seine Lieder selbst schrieb und sich um die eigenen Rechte und den Vertrieb seiner Musik kümmerte.

Er starb bedauerlicherweise viel zu früh und die Umstände seines Todes wurden nie umfangreich aufgeklärt. Am 11. Dezember 1964 wurde Sam Cooke in einem Motel in Los Angeles von der Geschäftsführerin der Unterkunft erschossen. Sie gab an, dass er sie in ihrem Büro angegriffen hätte. Nach seinem Tod erschienen noch viele Stücke von Sam Cooke, darunter der Protestsong „A Change Is Gonna Come“. Im Jahr 1986 wurde der Musiker posthum in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto der US-amerikanischen Band Labelle, deren Gründungsmitglied Sarah Dash im Alter von 76 Jahren gestorben ist.
    Sarah Dash, Soul-Sängerin und Mitbegründerin der R&B-Band Labelle, ist gestorben. Die US-amerikanische Musikerin starb am vergangenen Montag im Alter von 76 Jahren....
  • Matthew E. White – „K Bay“ (Album der Woche)
    „K Bay“ vom US-Musiker Matthew E. White ist mehr als die Mischung aus Roots-Rock und Jazz-Fusion, für die er bekannt ist. Es ist ein kraftvolles Werk über Rassismus und das Jahrhunderte lange Wegsehen der weißen Bevölkerung. Das ByteFM Album der Woche....
  • „Own Me“ aus dem kommenden Album von Nightmares On Wax
    Unser souliger Track des Tages „Own Me“ ist eine von zwei neuen Singles, mit denen Nightmares On Wax sein neues Album ankündigt....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.