13.04.: Sun Hits The Sky

Auf unserer Magazinseite ist es bereits zu lesen: Supergrass lösen sich nach 15 Jahren und 6 Alben wegen künstlerischer Differenzen auf. Obwohl, eigentlich sind es ja 6 1/2 Alben, am 7. wurde ja bereits gearbeitet… Aber ob man das Ergebnis jemals zu hören bekommt?

Aber, eine gute Meldung gibt es von der Insel: Richard Ashcroft bestätigt die Veröffentlichung des Albums mit seiner neuen Band „United Nations of Sound“ für Juni, berichtet der NME. Außerdem wird es einige Live-Termine geben, u.a. in Berlin und Köln. Die Vorab-Single seines neues Projekts klingt viel versprechend, finden wir!

Nur noch wenige Tage bis zur Tour sind es für die Flensburger von Turbostaat. Am Donnerstag starten die Jungs in Wilhelmshaven ihren Livemarathon, präsentiert von ByteFM. In der Zeit gibt es passend dazu einen Artikel über die Band und ihrem aktuellen Release „The Island Manöver“.

Alex Chilton hatte keine Krankenversicherung“ titelt Pitchfork und spekuliert über einen möglichen Zusammenhang zwischen dem Tod des ehemaligen Big Star-Sängers und einer mangelnden medizinischen Versorgung. Eine problematische Sache.

Nicht weniger problematisch: In Island ist es angeblich männlichen Homosexuellen verboten, Blut zu spenden. Das verriet Jonsí in einem gemeinsamen Interview mit dem Producer seines aktuellen Albums, Nico Muhly. Ausschnitte aus dem Interview finden sich bei Pitchfork, das komplette Interview gibt es auf der Seite der isländischen Zeitung grapevine.

Mit seiner Sexualität wird auch Rufus Wainwright oft konfrontiert. Der Guardian veröffentlicht ein kurzes Porträt des New Yorker Musikers. Darin: ‚What have I sacrificed? Rufus the hausfrau. After years of hotels, I’m horribly inept at cleaning up after myself‘. Was gibt man nicht alles auf für eine Karriere als Musiker.

Zum Schluss noch neues von LCD Soundsystem: Wer es nicht mehr bis Mai abwarten kann (da kommt das neue Album), kann sich hier schon mal zwei neue Songs anhören.

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

0 Kommentare
  1. posted by
    Mike
    Apr 13, 2010 Reply

    Das Video von Richard Ashcroft sieht aus wie eine adidas-Werbung.

  2. posted by
    Redaktion
    Apr 14, 2010 Reply

    Ein Nachtrag zur Presseschau:

    Es ist nicht nur in Island verboten, als männlicher Homosexueller Blut zu spenden, sondern auch in Deutschland und vielen anderen Ländern. Begründet wird dies als „medizinische Vorsichtsmaßnahme“. Hier mehr Infos zum Thema:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/779/459421/text/

    Vielen Dank an die Hörer, die uns darauf aufmerksam gemacht haben!

    Eure Redaktion

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.