Bossa und Sunshine-Pop: Astrud Gilberto wird 80 Jahre alt

Die brasilianische Sängerin Astrud Gilberto. Anlässlich ihres 80. Geburtstags ist der Song „On My Mind“, der sich in ihrer Interpretation zwischen Bossa und Sunshine-Pop bewegt, unser Track des Tages.

Astrud Gilberto auf dem Cover der Compilation „Finest Hour“

Bossa und Sunshine-Pop: 1968 brachte die brasilianische Sängerin Astrud Gilberto ein Album heraus, das darüber hinauswies, womit sie hauptsächlich assoziiert wird. Die in Bahia geborene Künstlerin nahm mit „Windy“ eine genuine Pop-Platte auf. Die Bossa Nova war mittlerweile im US-amerikanischen Mainstream angekommen. Gilberto fuhr nun gewissermaßen ihre verdiente künstlerische Ernte ein. Eigentlich hatte sie nie vorgehabt, Sängerin zu werden. Sie hatte ihren Mann João, der als einer der Erfinder der Bossa Nova gilt, in die USA begleitet. Mit quasi der gesamten Bossa-Nova-Szene waren sie aufgebrochen, um im großen Stil eine neue Musik zu präsentieren.

Die brasilianischen Kids hatten weitgehend unbemerkt etwas Neues erschaffen. Und damit eine neue Stufe des interkulturellen Austauschs erreicht. Die brasilianischen Protagonist*innen waren nämlich der Musik der einheimischen Radios müde. Also verfolgten sie versessen den US-Cool-Jazz. Bis sie schließlich selbst einen neuen Musikstil erfanden. Ein Cool-Jazz-Timbre wird auch gerne Astrud Gilberto zugeschrieben. Dass ihre Stimme je aufgenommen wurde, ist aber einem Zufall geschuldet. Als João Gilberto mit Stan Getz „The Girl From Ipanema“ aufnahm, sollte eine Frauenstimme her. Weil nun Astrud als einzige anwesende Brasilianerin Englisch sprach, ging sie ans Mikro. Die Aufnahme ist heute ein Klassiker. Genauso auch „Corcovado“, der andere Song auf dem „Getz/Gilberto“-Album, auf dem sie sang.

Diese beiden Lieder verbreiteten die Bossa Nova weltweit. Bis heute beeinflusst ihr Erbe die Entwicklung der Musik weltweit. Doch Gilberto auf diese Geburtsstunde zu reduzieren, wäre unfair. Auf einige bisweilen hervorragende Bossa-Nova- und Jazz-Alben folgte 1968 „Windy“. Hierauf interpretierte die Sängerin Pop-Songs zwischen Bossa und Sunshine-Pop. Die Platte fühlt sich im Regal besonders wohl zwischen geschmeidig-wohlgelaunten Acts wie etwa The Free Design und The Association. Von letzteren stammt auch sein Titeltrack. Verstecken muss sich „Windy“ dabei nicht.

Astrud Gilberto wurde am 29. März 1940 geboren und wird heute 80 Jahre alt. Ihr Song „On My Mind“ ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Christian Michel
    Sep 14, 2020 Reply

    …ich bin 58 jetzt, als Kind hatte ich die Gelegenheit, Astrid und Joao Gilberto als Freunde von Freunden meiner Eltern zu treffen. Ihre Musik, ihr Bild, Stan Getz… Karl-Heinz Stockhausen haben einen wichtigen Teil meiner Musikliebe maßgeblich geprägt… grosse, grösste Musik!

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.