Elbphilharmonie Mixtape (neue Ausgabe am 2. April)

Elbphilharmonie Mixtape

Vom 21. April bis zum 22. Mai findet zum zweiten Mal das Internationale Musikfest Hamburg statt, diesmal unter dem Motto „Freiheit“. Mit zahlreichen Konzerten an vielen gewohnten und neuen Orten, wie der Laeiszhalle, Kampnagel oder dem Haus 73, präsentiert sich das Musikfest als Schaufenster des lokalen Musikschaffens mit Mitwirkung internationaler Gäste.

Los geht das Musikfest mit einer spektakulären Eröffnung in den frisch sanierten Deichtorhallen und der von Romeo Castellucci inszenierten Oper „La Passione“, dirigiert von Kent Nagano mit dem britischen Tenor Ian Bostridge.

Auch für NachtschwärmerInnen bietet das Musikfest interessante Programmpunkte: Die Konzertreihe Nightline bringt u. a. den britischen Neo-Soul-Künstler Jamie Woon, das neue Projekt The Triad von Pantha Du Prince und Nils Frahm mit seinen Musikerkollegen Nonkeen in die Stadt.

Mit dem Projekt „Open House“, dem Langzeit-Projekt des italienischen Pianisten und Dirigenten Marino Formenti, soll außerdem vom 22. bis 30. April eine Plattform zum spielerischen Gedankenaustausch für MusikerInnen aller Couleur geschaffen werden. Hierzu bietet das Haus 73, eine wichtige Brutstätte der Hamburger Subkultur, einen passenden Ort.

Ein guter Grund für Eva Garthe, sich in einer neuen Ausgabe des Elbphilharmonie Mixtapes am 2. April ab 12 Uhr einmal ausführlich mit dem bevorstehenden, vielfältigen Programm auseinanderzusetzen.

Hier geht es zum Podcast

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.