Hejira – „Ribs“ (Songpremiere)

Foto der Band Hejira

Hejira

„Hejira“ ist nicht nur der Name des achten Studioalbums von Joni Mitchell, sondern auch eine Abwandlung auf das arabische Wort für „Reise oder Flucht zu einem wünschenswerten Ort“. Es ist ebenfalls der Name eines Neo-Soul-Trios aus London. Nach einem familiären Trauma nahm die Sängerin und Bassistin Rahel Debebe-Dessalegne die Bedeutung ihres Bandnamens beim Wort: Der Tod ihres Vaters führte sie und ihre Mitstreiter in ihre alte Heimat Äthiopien. Während Debebe-Dessalegne nach ihren Wurzeln und ihrer kulturellen Identität forschte, entstanden genau an diesem Ort die Songs ihres neuen Albums „Thread Of Gold“ – dank des mobilen Studios ihrer Bandmitglieder Sam Beste und Alex Reeve.

Die erste Single dieses Album, „Ribs“, feiert heute Premiere auf ByteFM. Es ist ein sich langsam aufbauendes Stück kunstvoller Soul-Musik, angereichert mit Elementen des Post-Rock: Nach einem minimalistischen Intro mit Bass, Beat und Gesang entfaltet sich der Song über fünf Minuten zu einem großen, mehrdimensionalem Klangraum, ausgefüllt mit E-Gitarren, die wie Streicher singen und Streichern, die wie E-Gitarren oszillieren. „These broken ribs will protect you“, singt Debebe-Dessalegne im Refrain aus der Perspektive einer Mutter, die alles für ihr Kind tun würde. Angesichts der Geschichte dieser Songs kann man ahnen, von welch realem Ort diese Emotionen kommen.

„Thread Of Gold“ erscheint am 22. Februar 2019 auf dem eigenen Label Lima Limo Records. Hört Euch „Ribs“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Shorty Long – „Here Comes The Judge“ Shorty Long ist eine der vergessenen Gestalten der US-amerikanischen Soul-Geschichte. Heute, am 29. Juni 2019, ist sein 50. Todestag. Sein rücksichtslos groovender Hit „Here Comes The Judge“ ist unser Track des Tages.
Bobby Womack in sechs Songs Am 27. Juni 2019 jährt sich der Todestag von Bobby Womack zum fünften Mal. Wir haben die wechselhafte Karriere des US-amerikanischen Soul-Musikers in sechs Songs porträtiert.
Roberta Flack – „First Take“ wird 50 Jahre alt Silben, die nachhallen: „First Take“ ist keine zum Tanz einladende Soul-Party, sondern eine Sammlung von acht impressionistischen Jazz-Folk-Gemälden. Das Debüt von Roberta Flack wird 50 Jahre alt.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.