31.08 bis 06.09

Wir haben uns durch den Plattenschrank gewühlt – und folgende Neuigkeiten für Euch herausgezogen:

Brendan Benson -„My Old, Familiar Friend“
VÖ: 04.09.2009
Web: www.myspace.com/brendanbenson
Label: Cooperative Music

Soloalben hat Brendan Benson schon vor den Raconteurs gemacht. Doch erst mit seinem vierten Alleingang kann er endlich auf die verdiente Aufmerksamkeit hoffen. Statt alle Instrumente selbst einzuspielen, ist auf „My Old, Familiar Friend“ erstmals seine Band zu hören und mit Gil Norton (Pixies, Foo Fighters) hat er zur Unterstützung einen namhaften Produzenten angeheuert. Verändert hat das fast nichts – Benson umgarnt uns wie immer mit unglaublich eingängigen Powerpopsongs.
Das sagen die anderen: Wikipedia

Taken By Trees – „East Of Eden“
VÖ: 04.09.2009
Web: www.myspace.com/takenbytreesmusic
Label: Cooperative Music

Für die Aufnahmen ihres neuen Albums hat sich Victoria Bergsman in eine ungewöhnliche Umgebung begeben: Die ehemalige Frontfrau der Concretes reiste für die Aufnahmen nach Pakistan. Für die Rhythmen der landestypischen Musik hatte sie schon lange eine Vorliebe, eine große Bewunderung für Abida Parveen und den legendären Nusrat Fateh Ali Khan kamen ebenso dazu wie ein Interesse an Sufi-Musik. Diese eher ungewöhnlichen Umstände halfen Victoria, ein inspirierendes und absolut klangvolles Album zu kreieren.
Das sagen die anderen: Pitchfork

Yo La Tengo – „Popular Songs“
VÖ: 04.09.2009
Web: www.myspace.com/yolatengo
Label: Matador Records

Jeder Song ein anderes Genre: Nachdem Yo La Tengo bereits 1996 mit „I can hear the Heart beating as one“ ein sprunghaftes Meisterwerk vorgelegt haben, veredeln sie mit ihrem zwölften Studioalbum noch einmal den fliegenden Wechsel. Mit „Popular Songs“ etablieren sich Yo La Tengo als beste Musikbox der Welt – und verbauen sich zugleich den vorzeitigen Ruhestand. Denn nach solch einem Werk erwarten wir einfach noch mehr!
Das sagen die anderen: Intro

Xberg Dirty6 Cru – „Die Reime Der Anderen“
VÖ: 04.09.2009
Web: www.myspace.com/illtill00
Label: Sonig

Die D6 Cru, der Sechser im Reimlotto, ist zurück! Im Gepäck hat sie einen Fels von einem Album: Pralle 20 Tracks voll von unbestechlichen Beats und Rhymes. Schon mit ihrem Debut „Die Wichtigkeit“ haben ILL-TILL, TIGER, DER RICHTER, TRETBOTE, KNOCHENBLUT und DJ OPFER-RILLE die Latte mächtig hoch gehängt. So etwas hatte man im deutschsprachigen Rap-Geschäft noch nicht gehört. Genau hier setzen sie mit ihrem neuen Werk wieder an und bieten uns sämtliche der zum Klischee erstarrten Register einer amtlichen HipHop Produktion.

The Cribs – „Ignore The Ignorant“
VÖ: 04.09.2009
Web: www.myspace.com/thecribs
Label: Cooperative Music

„Ignore The Ignorant“ ist mittlerweile der 4. musikalische Streich, den die drei Jarman-Brüder aka The Cribs voller Stolz präsentieren. Aufgenommen und produziert wurde das Album in Los Angeles unter der Obhut von Produzent Nick Launay, der schon für die Yeah Yeah Yeahs, Nick Cave und Arcade Fire an den Reglern stand.
Das sagen die anderen: Musikexpress

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.