Bossa, Elektronik und Hoffnung: „Easy Breezy“ von Yaeji

Presebild der Produzentin Yaeji, deren Stück „Easy Breezy“ heute unser Track des Tages ist.

Yaeji erinnert sich an ihre musikalische Sozialisation in der Mittelschule (Foto: Guarionex Rodriguez, Jr.)

„Easy Breezy“ heißt eine neue Single der koreanisch-US-amerikanischen Produzentin und Sängerin Yaeji. Im April dieses Jahres veröffentlichte die New Yorkerin ihr erstes Album „With A Hammer“. Zwar ist die Elektropop-Künstlerin aus Brooklyn schon ein bisschen länger unterwegs, aber ihren ersten Longplayer „What We Drew 우리가 그려왔던“ verkaufte sie 2020, vier Jahre nach ihrer Debütsingle „New York ‘93“ noch als Mixtape. Und damit vielleicht auch ein wenig unter Wert. Doch im Gegensatz zum „Tape“ steckte hinter „With A Hammer“ ein größeres Konzept. So bildete Yaejis Wut angesichts gesellschaftlicher Zustände das Hauptthema ihrer ersten Veröffentlichung in der im Vergleich zum Mixtape prestigeträchtigeren Album-Kategorie. Allerdings hörte man dem Longplayer sein schweres Thema rein musikalisch oft kaum an. Denn dafür klingt Yaejis Pop zu warm, verspielt und freundlich.

Auf unserem Track des Tages entspricht dessen luftige, unbeschwerte Atmosphäre auch seinen Lyrics, ganz ohne versteckte Abgründe. Der Song sei so etwas wie eine „Fortsetzung“, sagt Yaeji, die „wie ein roter Faden meine vergangenen Veröffentlichungen (und mein früheres Ich) vernäht“. Klanglich fällt in dem Stück zuerst seine Bossa-Ästhetik auf. Allerdings nicht in nervtötend-gefälliger Retroästhetik, sondern mit einem spaßigen Elektro-Twist: „Soundmäßig spannt der Song einen Faden zwischen meinem heutigen Leben und meiner Mittelschulzeit – als ich Bossa Nova, Drum & Bass und House durch koreanische und japanische Pop-Elektronik entdeckte.“ Doch das ist nicht nur eine persönliche Erinnerung, sondern auch „ein ermutigender Anstoß für uns, den Wandel mit Mut und Lachen herbeizuführen. Wir halten die Macht in unseren Händen, und das sollten wir nie bezweifeln. Change is now.“

Die Single „Easy Breezy“ von Yaeji ist auf dem Label XL Recordings erschienen. Heute ist der Song unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.