Ezra Furman – „Calm Down AKA I Should Not Be Alone“

Foto von Ezra Furman

Ezra Furman

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Zuletzt hatte sich Ezra Furman noch von filmischen und musikalischen Legenden für ein Album inspirieren lassen und schrieb parallel ein Buch über Lou Reed. Vor Kurzem hat der US-amerikanische Musiker den Nachfolger seiner Roadtrip-Platte „Transangelic Exodus“ angekündigt: „Twelve Nudes“. „Leidenschaftliche Negativität“ – so fasst Furman sein Credo diesmal zusammen.

Die Vorabsingle „Calm Down AKA I Should Not Be Alone“ macht schnell klar, was das bedeutet: Der Song startet von Null auf Hundert, mit fuzzigen Garage-Gitarren und pumpendem E-Bass. Der sonst so verspielte Singer-Songwriter aus Chicago spuckt hier Textzeilen wie „I wanted nothing more than to open up and bleed“ so hasserfüllt aus, als wäre er Jay Reatard. Dank den augenzwinkernden 60er-Jahre-Whoop-Whoops im Hintergrund und der spürbaren Leidenschaft, die Furman in jede Silbe steckt, macht das alles aber sehr viel Spaß.

„Twelve Nudes“ wird am 30. August auf Bella Union erscheinen. „Calm Down AKA I Should Not Be Alone“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Düsterer Surf-Psych: La Luz mit „Tale Of My Lost Love“
    Die neue Single des US-Trios La Luz heißt „Tale Of My Lost Love” und ist eine düstere Garage-Surf-Ballade. Unser Track des Tages...
  • Pressebild der US-amerikanischen Band The Kingsmen, deren Gitarrist Mike Mitchell im Alter von 77 Jahren gestorben ist.
    Mike Mitchell, Gründungsmitglied der einflussreichen Rockband The Kingsmen, ist tot. Von der Band stammt die Garage-Rock-Version des Tracks „Louie Louie“ aus den 1960er-Jahren....
  • Dan Sartain auf dem Album-Cover von „Western Hills“
    Der US-amerikanische Garage-Rock- und Blues-Musiker Dan Sartain ist tot. Dies gab seine Familie auf einer Spendenseite im Internet bekannt. Die Initiative hatte sein Bruder ins Leben gerufen, um Geld für die Beerdigungskosten und zur Unterstützung der Familie zu sammeln....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.