Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

ByteFM Magazin Girl Ray & Wargirl zu Gast (02.03.2020)

ByteFM: ByteFM Magazin vom 02.03.2020

Ausgabe vom 02.03.2020: Girl Ray & Wargirl zu Gast

Coming-of-Age-Lyrics, die wie ein Tagebucheintrag wirken, untermalt mit Indie-Pop und Lo-Fi-Sounds - das sind die Charakteristika der Band Girl Ray. Girl Ray besteht aus Poppy Hankin (Gesang, Gitarre) und Iris McConnell (Schlagzeug), die sich bereits in der Schulzeit im Norden Londons kennenlernten, sowie der Bassistin Sophie Moss.

Nach eigener Aussage begannen Hankin und McConnell gemeinsam Musik zu machen, da sie dieselbe Abneigung gegenüber dem empfanden, was ihre Mitschüler*innen toll fanden.
Mit Musikvideos, die die „romantischsten Geschichten erzählen, die jemals erzählt wurden“ oder welche die Bandmitglieder zeigen, wie sie wahlweise auf Fahrrädern oder in einem Oldtimer durch die Vororte Englands fahren, erschaffen Girl Ray ihre eigene Welt.

Ihr zweites Album „Girl“ wurde von Ash Workman produziert, der zuvor auch schon mit Metronomy und Christine And The Queens zusammengearbeitet hat. Es erschien 2019 über Moshi Moshi und wurde, im Verhältnis zum ersten Album, durch poppigere Töne noch tanzbarer.

Am 2. März sind Girl Ray zu Besuch bei Timo Grimm im Byte FM Magazin, bevor sie am Abend ein Konzert im Aalhaus spielen.

Girl Ray live:

02.03.2020 Hamburg - Aalhaus
03.03.2020 Berlin - Kantine am Berghain
06.03.2020 München - Milla

Foto: Neil Thomson



Wargirl ist das erste eigene Projekt des Produzenten Matt Wignall, welcher zuvor unter anderem für Cold War Kids oder auch Mando Diao gearbeitet hat.

Die Musik der Band aus Long Beach, Südkalifornien bewegt sich zwischen Funk, psychedelischen Sounds und Soul, endgültig legt sich die Band aber nicht fest. Die Diversität ihrer Musik ist wahrscheinlich begründet in den vielen verschiedenen Kulturen und Einflüssen, die die einzelnen Bandmitglieder mitbringen. Gedanken von Freiheit, Harmonie und Frieden möchte die Band kommunizieren, sie selbst verstehen sich als eine Einheit und wehren sich gegen bandinterne Hierarchien.

Als Wignall 2016 nach geeigneten Musiker*innen für sein neues Projekt suchte, musste er lediglich im erweiterten Freundeskreis suchen. Neben Wignall an der Gitarre, zwei Perkussionisten, einer Bassistin und einer Keyboarderin ist es wohl die Stimme der Leadsängerin Samantha Parks, die den Sound der Band prägt und so einzigartig macht.

Timo Grimm begrüßt am 2. März Wargirl im ByteFM Magazin, vor ihrem Konzert im Uebel & Gefährlich.

Wargirl live:

02.03.2020 Hamburg - Uebel und Gefährlich
03.03.2020 Berlin - Auster Club
04.03.2020 Dresden - Scheune
05.03.2020 Wien (A) - Chelsea
07.03.2020 Winterthur (CH) - Albani
08.03.2020 Darmstadt - Centralstation
19.03.2020 Köln - Blue Shell

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Orion / I Want You So Bad
I Want You So Bad (Single) / Italians Do It Better
2.  Marker Starling / Waiting For Grace (feat. Laetitia Sadier)
Waiting For Grace (Single) / Tin Angel Records
3.  Girl Ray / Trouble (Bonus Track)
Earl Grey / Moshi Moshi Records
4.  Girl Ray / Show Me More
Show Me More (Single) / Moshi Moshi Records
5.  Girl Ray / Friend Like That
Girl (Album) / Moshi Moshi Records
6.  Girl Ray / Just Down The Hall
Girl (Album) / Moshi Moshi Records
7.  Mura Masa / Today (feat. Tirzah)
R.Y.C. / Polydor
8.  Princess Nokia / Green Eggs & Ham
Everything Is Beautiful / Princess Nokia Inc.
9.  Galcher Lustwerk / Cig Angel
Information / Ghostly International
10.  Caribou / New Jade
Suddenly / City Slang
11.  Midnight Sister / Shimmy
Saturn Over Sunset / Jagjaguwar
12.  Bo Diddley / Bo Diddley
Bo Diddley / UMG Recordings
 
 
  Stunde 2:
1.  Havalina Rail Co. / Losing You
Space Love And Bullfighting / Tooth & Nail Records
2.  Wargirl / Dancing Gold
Dancing Gold (Single) / Clouds Hill
3.  Wargirl / Hang On
4.  Wargirl / Sass Girl
Wargirl / Clouds Hill
5.  Wargirl / Pretend (Live at ByteFM)
6.  Wargirl / Dancing Gold
8.  Allah-Las / In The Air
Lahs / Mexican Summer
9.  The Doors / Alabama Song (Whiskey Bar)
The Best Of The Doors / Warner Music
10.  Kurt Weill, Bertholt Brecht / Surabaya Johnny
Surabaya Johnny (Single) / Øra Fonogram
11.  Messer / Das verrückte Haus
No Future Days / Trocadero
12.  Diiv / Blankenship
Deceiver / Captured Tracks
13.  Frédéric Chopin, Benjamin Grosvenor / Nocturne No. 19 in E Minor, Op. 72, No.1
Chopin Essentials / Decca
14.  FKJ / Risk (feat. Bas)
Risk (Single) / FKJ/AWAL
15.  Babe Rainbow / Something New
Today / 30th Century Records