Sendungen

Kramladen Roger Daltrey – zum 80. Geburtstag

ByteFM: Kramladen vom 02.03.2024

Ausgabe vom 02.03.2024: Roger Daltrey – zum 80. Geburtstag

Vor 60 Jahren gehörte er zu den Gründungsmitgliedern von The Who. Jetzt zu seinem 80. Geburtstag ließ er es in einem aktuellen Interview offen, ob oder wie es mit The Who weitergeht. Roger Daltrey wurde am 1. März in Hammersmith, einem Ortsteil von London geboren. Einer Lehre als Metallarbeiter entkam er als Sänger von The Who, die in kürzester Zeit populär wurde und sich bald in die Liga der britischen Top-Gruppen Beatles, Rolling Stones und Kinks einreihte. Roger Daltrey stieg zu einem der besten Rock-Sänger der Szene auf und wurde bald mit seinem blonden Lockenkopf, der Fransenjacke über dem nackten Oberkörper und mit seinem artistischen Showelement, sein Mikrofon durch die Luft zu wirbeln und im Takt der Musik aufzufangen als „Rock-Gott“ gefeiert. Dass er nicht zu den absoluten Topstars im Rock-Olymp aufstieg, und dass seine Soloalben nicht sonderlich erfolgreich waren, lag wohl vor allem daran, dass das Song-Schreiben nicht zu seinen Talenten gehört.
Dagegen konnte er seine Fähigkeiten als Schauspieler in verschiedenen Filmrollen unter Beweis stellen. Neben den Alben mit The Who veröffentlichte er bislang 13 Solo-Platten und war auch privat sehr aktiv. Er hat – die außerehelichen mitgezählt – 8 Kinder und inzwischen 17 Enkelkinder. Seit vielen Jahren engagiert er sich für den Teenage Cancer Trust, das britische Hilfswerk für krebskranke Kinder. Seit dem Jahre 2000 hat das alljährliche Festival über 32 Millionen Pfund für die Kinder-Krebshilfe eingenommen – und Roger Daltrey war seitdem immer in der ersten Reihe dabei. Auch das ist der Grund gewesen, neben seinen Verdiensten für die britische Rock-Kultur, dass Roger Daltrey 2004 den Ritterschlag als Commander of The British Empire erhielt.

Die Kramladen-Geburtstagssendung über Roger Daltrey legt einen Schwerpunkt auf neuere, weniger bekannte Songs aus den bis dato letzten Alben von The Who und Roger Daltrey aus den Jahren 2018/19.

 

Kommentare

VolkerRebell vor einem Monat
Danke macbaehr für Deinen Kommentar, dem ich nur zustimmen kann. Ich hatte lange Zeit nur Mastermind Pete Townsend im Blick (den ich auch mal interviewen konnte, was mich, wegen seiner klugen Antworten, noch mehr für ihn eingenommen hatte). Dagegen hatte ich Roger Daltrey als "nur" Sänger und Nicht-Songschreiber lange unter Wert eingeschätzt. Was sicher ein Fehler war. Erst seine vokale Power - Du sagst "Ur-Gewalt" hat die Who-Songs veredelt. Mit Dank & Gruß Volker

macbaehr vor 2 Monaten
Danke für diese Sendung, absolut gerechtfertigt ... was war das für eine musikalische "Ur-Gewalt" damals, die die WHO mit Roger Daltray in die Welt rausbliesen :-)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Kommentare

VolkerRebell vor einem Monat
Danke macbaehr für Deinen Kommentar, dem ich nur zustimmen kann. Ich hatte lange Zeit nur Mastermind Pete Townsend im Blick (den ich auch mal interviewen konnte, was mich, wegen seiner klugen Antworten, noch mehr für ihn eingenommen hatte). Dagegen hatte ich Roger Daltrey als "nur" Sänger und Nicht-Songschreiber lange unter Wert eingeschätzt. Was sicher ein Fehler war. Erst seine vokale Power - Du sagst "Ur-Gewalt" hat die Who-Songs veredelt. Mit Dank & Gruß Volker

macbaehr vor 2 Monaten
Danke für diese Sendung, absolut gerechtfertigt ... was war das für eine musikalische "Ur-Gewalt" damals, die die WHO mit Roger Daltray in die Welt rausbliesen :-)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  L. Shankar / Darlene (Kramladen-Themamusik)
Touch Me There / Zappa Records
2.  Roger Daltrey / Giving It All Away
Teenage Cancer Trust, Royal Albert Hall 2023 / Royal Albert Hall 2023
3.  The Who / All This Music Must Fade
WHO / Polydor, Interscape
4.  The Who / Ball And Chain
WHO / Polydor, Interscape
5.  Roger Daltrey / Pinball Wizard
Roger Daltrey: The Who’s Tommy Orchestral / Polydor
6.  The Who / Baba O‘Riley
Who’s Next / Track Record, Polydor
7.  The Who / Slip Kid
The Who By Numbers / Polydor, MCA
8.  The Who / Lubie (Come Back Home)
My Generation / Brunswick
9.  Roger Daltrey / Walking The Dog
Ride A Rock Horse / Track, MCA
10.  Roger Daltrey / Always Heading Home
As Long As I Have You / Polydor
11.  Roger Daltrey / Overture (Live)
Roger Daltrey: The Who’s Tommy Orchestral / Polydor