Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z
Zurück

taz.mixtape

ByteFM: taz.mixtape vom 22.02.2019

Sendung vom 22.02.2019

Efdemin, Pet Shop Boys, Lowtzow, Franklin, Xiu Xiu, Jungstötter, taz-Tracks

„Ich empfinde eine Befreiung.“ Der Klangkünstler Phillip Sollmann macht unter dem Namen Efdemin auch Musik für den Dancefloor. Auf dem neuen Album „New Atlantis“ haben beide Seiten zusammengefunden, sagt Lars Fleischmann.

Was tun mit den Reichen? Gegen Betrüger, Populisten, soziale Medien: Das Pop-Duo Pet Shop Boys setzt sich an die Spitze einer kommenden sozialdemokratischen Bewegung. Eine steile These von Ulrich Gutmair.

„Es ist eine Enzyklopädie über mich, wie ich die Welt erfahre.“ Andreas Fanizadeh plaudert mit Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow über dessen Buch „Aus dem Dachsbau“, das Surreale, die wahre Freundschaft und die Musik.

Party mit dem Heiland. Mit einem Auftritt in L.A. kehrte Aretha Franklin 1972 zu ihren Gospel-Wurzeln zurück. Der Film „Amazing Grace“ zeigt die reparierten Aufnahmen. Julian Weber schwärmt von stimmlichen Eruptionen.

In was für einem Albtraum ist man da bloß gelandet? Fragt Jens Uthoff. „Girl with Basket of Fruit“, das neue Album der kalifornischen Noiserockband Xiu Xiu verzückt mit wummerndem Industrial, Techno & tribalistischen Drums.

Wie die großen Heulbojen: Der Pfälzer Gothic-Crooner Jungstötter hat mit Ende zwanzig einen sonoren, gepflegten Bariton. Sein campy Debütalbum heißt „Love Is“ und wird von den Feuilletons gefeiert. Lars Fleischmann feiert mit.

taz-Redakteur Julian Weber erklärt ein neues Angebot: Einmal pro Monat fasst die taz-Musikredaktion interessante Songs in einer Playlist auf Spotify zusammen – zu finden unter taz.de/spotify und neben den Musiktexten.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  Aretha Franklin / You’ll Never Walk Alone
Amazing Grace / Atlantic
2.  Losoul / Overland
Belong / Playhouse
3.  Efdemin / Oh Lovely Appearance Of Death
New Atlantis / Ostgut Ton
4.  Efdemin / A Land Unknown
New Atlantis / Ostgut Ton
5.  Pet Shop Boys / What Are We Going To Do About The Rich
Agenda / EMI
6.  Pet Shop Boys / On Social Media
Agenda / EMI
7.  Tocotronic / Electric Guitars
Wie Wir Leben Wollen / Vertigo
8.  Tocotronic / Let There Be Rock
Let There Be Rock / L’Age D’Or
9.  Xiu Xiu / Pumpkin Attack On Mommy And Daddy
Girl With Basket Of Fruit / Altin Village/Mine/Indigo
10.  Xiu Xiu / Mary Turner
Girl With Basket Of Fruit / Altin Village/Mine/Indigo
11.  Jungstötter / Wound Wrapped In Song
Love Is / PIAS
12.  Jungstötter / The Rain
Love Is / PIAS
13.  Grandmaster Flash & The Furious Five / The Message
The Message / Tommy Boy
14.  Lil Wayne / A Milli
A Milli / Universal

ByteFM: taz.mixtape vom 22.02.2019
 
 


Alle Sendungstermine
 

Wöchentlich | Freitag 17 - 18 Uhr

Die Pop-Themen aus der taz der aktuellen Woche und ein Ausblick auf die taz.am Wochenende.

Das taz.mixtape wird konzipiert von taz-Musik-Redakteur Julian Weber.

Die Produktion und Moderation übernehmen die ByteFM RedakteurInnen Diviam Hoffmann und Klaus Walter.

Genres:
Anything Goes



Alle Sendungstermine
 

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
klauswalter vor vier Wochen
Hallo Murak, danke für die Blumen, das freut uns. Eine zweite Version fürs Archiv zu produzieren, das ist in der Tat derzeit technisch und organisatorisch zu kompliziert. Best, Klaus

murak vor vier Wochen
Großartige Sendung, alleine schon Dank Wiglaf und Grönemeyer. Rammstein waren auch gut, Big Black hätte ich so sicherlich nicht entdeckt. Deshalb macht die taz-print und das Mixtape so viel Sinn. Falls noch jemand zweifelt. dieser Artikel beweist, warum es gut funktioniert. Frage am Schluss: warum macht ihr für das Archiv nicht eine zweite Version, in der die Songs dann auch ausgespielt werden können? Technisch/organisatorisch zu kompliziert?

Alexander_aus_Genf vor 5 Monaten
Lieber Klaus, nicht schlecht - mohwähsöi, wobei das s summt. Weiter so mit den stets tollen Sendungen! Alexander aus Genf

klauswalter vor 10 Monaten
lieber hardyn, gemach mit den wutbürgerattacken. das mixtape kann aus produektionstechnischen gründen themen vom aktuellen freitag selten berücksichtigen. der monroe-text wird nächste woche ausgiebig gewürdigt.

hardyn vor 10 Monaten
Da war am Freitag, 10.08. endlich mal ein Versuch eines differenzierten Herangehens an das Phänomen "BDS" (Alexei Monroe, Im Teufelskreis ......) in der taz, abseits von der sonst üblichen "Schaum-vorm-Mund"-Attitüde .... und im Mixtape, nix darüber. Enttäuschend ..... aus Lückenpresse wird Lückenfunk!

hessen-thilo vor einem Jahr
Klaus Walter ist Pop-Papst; Sein Wort ist heilig !

h__j__b vor einem Jahr
Mann, Klaus Walter - es ist so ätzend, wenn Sie mitten in die Musik reinquatschen! Immer wieder machen Sie das... Wozu dann überhaupt noch Musiksendungen?

marco vor 2 Jahren
Ich möchte die Sendung analog zur Print.Ausgabe nicht mehr missen. Weiter so...bitte

murak vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde es funktioniert genau so! Die Sendung ist für mich unverzichtbar, perfekt passend zur Print-taz. Bitte weiter so auch in 2017.

h__j__b vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde, es funktioniert für das Radio überhaupt nicht, Moderation abzulesen, mit einem billigen Mikro aufzunehmen, und On Air zu schicken. Wäre Musik selbst so produziert, Sie würden sie sicherlich verreissen. Mit Gruß, HJ. Berchtold (hj.berchtold@gmail.com)

h__j__b vor 2 Jahren
Mann, Klaus Walter, lass doch mal die Peaches zuende singen und laber nicht alles zu!

marco vor 3 Jahren
super Ergänzung zur Zeitung, eine echte Bereicherung :) Danke Klaus für die wöchentliche Show. Ich möchte sie keineswegs missen.

klauswalter vor 3 Jahren
ja, vielleicht hat neil young überhaupt das problem, dass er mehr oder weniger ungefiltert alles raushaut, was ihm gerade so auf dem herzen liegt. und sich wenig gedanken um form, gestaltung und meine

karstenfrehe vor 3 Jahren
Oha, das Album "Monsanto Years" von Neil Young klingt ja wirklich sehr bemüht! Vielleicht hätte textlich mehr Poesie gut getan, anstatt die Inhalte direkt zu benennen...
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.