Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Was ist Musik Die Steelfrage, III: Ich bin viele Ölfässer (07.02.2010)

ByteFM: Was ist Musik vom 07.02.2010

Ausgabe vom 07.02.2010: Die Steelfrage, III: Ich bin viele Ölfässer


The steelband music is really sweet, you get the rhythm in every beat. (Van Dyke Parks)


Früher war alles einfacher. Man stellte eine Horde halbnackter Neger in Baströckchen und Knochenkette auf eine Bühne, überredete sie mit ein paar Mark extra zum Dauerlächeln und liess sie auf buntbemalte Ölfässer trommeln. Das abgefilmte Resultat war in den Sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts ein fester Programmpunkt in Samstagabendshows des deutschen Fernsehens. Weibliche Zuschauer erfreuten sich heimlich an gutgebauten, mehr oder weniger edlen Wilden, männliche Zuschauer holten sich ein neues Bier aus dem Kühlschrank. Drei Minuten kostengünstige Unterhaltung, Neger waren billig, Ölfässer waren billig.

Heute ist alles komplizierter. „Neger“ sagen nur noch Reaktionäre und Idioten, und reaktionäre Idioten. Und selbst die tun das nicht ohne den Hinweis, dass man sowas ja nicht mehr sagen darf, unter der Diktatur der politischen Korrektheit. Ein ähnliches Schicksal wie die Neger erlitten die Ölfässer. Die heißen jetzt Steeldrums. Werden aber auch von aufgeklärten Menschen hartnäckig verachtet.
Cheesy, Pauschaltouristenentertainmentinstrument, neokolonial, immerdasselbe…

Alles Quatsch. Wie die Kuhglocke, die Melodica und die Maultrommel gehört die Steeldrum zu den – vor allem von Rockisten – unterschätzten bis verachteten primitiven Instrumenten. Das macht sie interessant. Deswegen stellen wir wieder die Steelfrage. Nach der Steelguitar heute die Steeldrum. Bzw. Steeldrums, dieses Instrument gibt es nämlich nur in der Mehrzahl. Und wenn man dann noch in Betracht zieht, dass sich Robert Mitchum von Steeldrums begleiten liess, um zu erklären, warum die Frauen von heute – überhaupt die Frauen zu allen Zeiten – smarter sind als die Männer, wenn man dann noch in Betracht zieht, dass Van Dyke Parks anhand der Steelband Music die Geschichte von Fluch und Segen der US-amerikanischen Interventionspolitik in der Karibik erzählt, wenn man dann noch in Betracht zieht, dass Taj Mahal steeldrumbegleitet die Black Panther-Aktivistin Angela Davis würdigt, wenn man dann noch in Betracht zieht, dass Kid Creole seine panamerikanische Dancefloor-als-Schmelztiegel-Vision in ein steeldrumgestütztes Calypsogefäss gießt, wenn man dann noch in Betracht zieht, dass auch die Talking Heads…okay, genug.

Die Talking Heads sind übrigens die leiblichen Eltern von Vampire Weekend, das als Information für alle, die zu jung sind für Neger und Ölfässer. Wenn man dann aber doch noch in Betracht zieht, dass im Münchner Schlachthof Bronx auf Steeldrums eingeschlagen wird wie sonst nur auf Schweinehälften, dann…bleibt nur die Frage: trommeln eigentlich nur Männer auf diesen verdammten Steeldrums?
Wir werden sehen. Die Sendung beginnt mit den Gay Flamingoes.

Starring: Cristina, Eden Ahbez, Pawel, The Embassadors, Jens Lekman, Henry & Louis, Tricky & South Rakkas Crew, Moritz Von Oswald Trio, OOIOO

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Gay Flamingoes / Black Man’s Cry
Steel Drum Funk / Strut
2.  Jens Lekman / Happy Birthday, Dear Friend Lisa
When I Said I Wanted To Be Your Dog / Secretly Canadian
3.  Friedmann & Liebezeit Secret Rhythms / Sandale
Secret Rhythms / Nonplace
4.  The Embassadors / Polar Sexus
Coptic Dub / Nonplace
5.  Henry & Louis / Rise Up (Sledgehead Bristol Remix)
Rise Up / 2 Kings
6.  Schlachthof Bronx / Di Finga (Ft.Doubla J)
Schlachthof Bronx / Disko B
7.  Tricky Meets South Rockas Crew / Far Away
Tricky Meets South Rockas Crew / Domino
8.  Steel & Skin / Afro Punk Reggae Dub
Steel & Skin / Honest Jons
9.  Esso Trinidad Steel Band / I Want You Back
Esso Trinidad Steel Band / BRG
10.  Bacao Rhythm & Steel Band / Loo-Ka Py Py
Steel Drum Funk / Strut
11.  The Meters / Loo-Ka Py Py
Funky Miracle / Charly
12.  Trinidad Steel Drummers / Cissy Strut
Steel Drum Funk / Strut
13.  Esso Trinidad Steel Band / Cecilia
Esso Trinidad Steel Band / BRG
14.  Van Dyke Parks / Steelband Music
Discover America / Warner
15.  Van Dyke Parks / Stars & Stripes Forever
Discover America / Warner
16.  Attila / FDR In Trinidad
London Is The Place For Me / Honest Jons
17.  Robert Mitchum / Not Me
Calypso Is Like So / Capitol
18.  20th Century Steel Band / Heaven & Hell
Warm Heart Cold Steel / Mr.Bongo
19.  20th Century Steel Band / Papa Was A Rolling Stone
Warm Heart Cold Steel / Mr.Bongo
20.  Amral’s Trinidad Cavaliers Steel Orchestra / 90% Of Me Is You
Calypsoul 70 / Strut
21.  Taj Mahal / Love Theme In The Key Of D
Brothers / Warner
22.  Kid Creole & The Coconuts / Calypso Pan American
Off The Coast Of Me / ZE
23.  Cristina / Blame It On Disco
Blame It On Disco / ZE
24.  Talking Heads / Uh-Oh Love Comes To Town
77 / Sire
25.  The Hollies / Carrie Anne
The Very Best / EMI
26.  Jim O’Rourke / Through The Night Slowly
Eureka / Domino
27.  Moritz Von Oswald Trio / 3rd Movement
Vertical Ascent / Honest Jons