Album der Woche: The National Jazz Trio Of Scotland – „Standards Vol. III“

The National Jazz Trio Of Scotland - Standards Vol. IIIVÖ: 27. Juni 2014
Web: TNJTOS bei Facebook
Label: Karaoke Kalk

Um eventueller Verwirrung vorzubeugen: The National Jazz Trio Of Scotland ist weder ein Trio noch besonders dem Jazz verpflichtet. Doch diese „Enttäuschung“ hält sich in Grenzen angesichts „Standards Vol. III“, dem dritten Album der schottischen Truppe, das Ende Juni erscheint.

Seit drei Jahrzehnten mischt der Multiinstrumentalist Bill Wells die schottische Musikszene gehörig auf und spielt in den unterschiedlichsten Formationen. 2007 gründet er The National Jazz Trio Of Scotland, ein Projekt, womit Wells etwas sehr persönliches realisiert: „And for me these National Jazz Trio Of Scotland records are probably the closest I’ve got to doing something as I intended.“ 2012 gab es eine wahrlich stimmungsvolle Bescherung: Nicht viele Bands erwählen als Erstveröffentlichung ein Weihnachtsalbum. Und tatsächlich ist der Start von The National Jazz Trio Of Scotland schon zu Beginn weit von traditionellem Jazz entfernt. Es sind die Stimmen von Aby Vulliamy, Kate Sugden und Lorna Gilfedder, die dem Debüt den nötigen, schwerelos-harmonischen Anstrich geben. „Standards Vol. II“ erscheint im Jahr darauf, der erste Teil der Reihe ist und bleibt wohl unveröffentlicht.

Der Großteil der Songs auf „Standards Vol. III“ wird von Wells in seinem eigenen Apartment in Glasgow geschrieben, aufgenommen und produziert. Dabei bleibt er wie der Titel vermuten lässt seinem eingeschlagenen Weg treu: Der Kreativkopf legt den Fokus auf weiche Melodien und die Stimmen der drei Sängerinnen. Rhythmische Begleitung spielt eine untergeordnete Rolle. Dies wird beim chorischen Cover „With Me Tonight“ von den Beach Boys besonders deutlich. „Unguarded Moment“ beginnt mit einer tapsigen, filmmusikartigen ersten Hälfte, bevor der 6/8-Takt dem Song eine unerwartete Wendung bringt. Den Abschluss des Albums bildet das sechsminütige „Trying To Escape You“, welches sich gekonnt durch Tonartwechsel schlängelt und wohl das Paradebeispiel für Wells’ Wunsch nach „light and airy“ Songs ist. Dies ist ihm gelungen, in jeglicher Hinsicht. „Standards Vol. III“ lebt von der puristischen Instrumentation und dem sanften, mehrstimmigen Gesang. Die Messlatte für „Standards Vol. IV“ liegt hoch …

Unter allen Freunden von ByteFM verlosen wir einige Exemplare des Albums. Wer gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail mit dem Betreff „The National Jazz Trio Of Scotland“ und seiner/ihrer vollständigen Postanschrift an radio@byte.fm.

Label: Karaoke Kalk | Kaufen

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Bild von Pharoah Sanders, der 81-jährig gestorben ist.
    Der US-amerikanische Free-Jazz-Pionier Pharoah Sanders ist tot. Sanders gilt als wichtiger Mitbegründer des Spiritual Jazz und wegweisender Jazz-Saxofonist an der Seite von John Coltrane in den 60er-Jahren. Er wurde 81 Jahre alt....
  • Sofie Royer – „Harlequin“ (Album der Woche)
    Auf ihrer zweiten LP „Harlequin“ knüpft die österreichisch-iranische Künstlerin Sofie Royer souverän an den augenzwinkernden Barock-Pop ihres Debüts an. Pop-Clownerie auf höchstem Niveau!...
  • Bild von Patrice.
    Patrice covert den 1966er Beach-Boys-Song „Good Vibrations“ und verpasst ihm ein Drum-Sample von Mobb Deep. Im Musikvideo zum Stück lässt er die 70er-Jahre aufleben....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.