Jamila Woods kündigt neues Album „Legacy! Legacy!“ an

Bild von Jamila Woods

Jamila Woods (Foto: Bradley Murray)

Im Oktober des vergangenen Jahres veröffentlichte Jamila Woods das möglicherweise ambitionierteste Projekt ihrer Karriere: „Giovanni“, eine kunstvolle Mischung aus Musikvideo und dokumentarischem Kurzfilm, in dem die Neo-Soul-Künstlerin aus Chicago nicht nur den starken Frauen ihrer Familie und ihres Freundeskreises, sondern auch der titelgebenden Autorin Nikki Giovanni Tribut zollte. Nun hat Woods das dazugehörige Album angekündigt, auf dem sie weiteren afroamerikanischen Ikonen ein Denkmal setzen wird.

Jeder der 13 Songs von „Legacy! Legacy!“ ist eine musikalische Ehrung einer Künstlerin oder eines Künstlers, die oder der Woods intensiv beeinflusste: Sängerin Eartha Kitt, Space-Jazz-König Sun Ra, Blues-Pionier Muddy Waters oder Miles Davis (die ganze Tracklist findet Ihr unten). Parallel zu der Ankündigung veröffentlichte Woods die Single „Zora“, die der Autorin Zora Neale Hurston gewidmet ist. Der Song kommt in gewohnt butterweichem Soul-Gewand daher, mit einem Text, in dem Woods Schwerter in Pflugscharen verwandelt: „My weaponry is my energy / I tenderly fill my enemies with white light.“

Außerdem veröffentlichte Woods ein Live-Video von „Zora“, in dem sie den Song zusammen mit ihrer Band in einer Bibliothek, bestückt mit afroamerikanischer Literatur, performt. Im Live-Kontext wird der Song deutlich verzerrter. Ihre Band peitscht das Stück in Richtung Soul-Rock à la Sly And The Family Stone. Eine Disziplin, die Woods mit Bravour meistert. „Legacy! Legacy!“ wird am 10. Mai 2019 auf Jagjaguwar erscheinen. Hört und seht Euch „Zora“ hier an:

01 Betty
02 Zora
03 Giovanni
04 Sonia [ft. Nitty Scott]
05 Frida
06 Eartha
07 Miles
08 Muddy
09 Basquiat [ft. Saba]
10 Sun Ra [ft. Themind And Jasminfire]
11 Octavia
12 Baldwin [ft. Nico Segal]
13 Betty (for Boogie)

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Space Age: Fünf Popsongs aus dem Weltraumzeitalter
    Die Raumfahrt war ab Ende der 1950er so allgegenwärtig, dass sie auch Teil der Popkultur wurde. Ein ByteFM Container befasst sich am 30. Juni ausführlich mit dieser Entwicklung. Hier stellen wir Euch fünf Songs des Space Age vor....
  • Die Musik der Sonne – Sun Ra für Einsteiger*innen
    Als Sun Ra am 30. Mai 1993 an einer Lungenentzündung starb, hinterließ er der Welt über 100 Alben und 1.000 Songs. Anlässlich seines 25. Todestages haben wir fünf Einstiegsmöglichkeiten in seine komplexe Welt gesammelt. ...
  • Bild von Betty Davis, die im Alter von 77 Jahren gestorben ist.
    Die US-amerikanische Funk-Sängerin Betty Davis ist tot. Sie wurde 77 Jahre alt....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.