SampledBy: HipHop-Klassiker für den guten Zweck (Verlosung)

Ausschnitt des Plakat

SampledBy, das Projekt des Hamburger Illustrators Julian Rentzsch, setzt HipHop-Klassiker und ihre Sample-Quellen grafisch in Szene

Als Form des musikalischen Recyclings zieht sich das Samplen durch die Musikgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts. Bereits um 1900 borgten sich Jazz-Musiker*innen in den US-amerikanischen Südstaaten Melodie-Fetzen oder Hooklines von anderen Künstler*innen und ließen sie als Zeichen des Respekts und der Bewunderung in ihre Performances einfließen. Ein paar Jahrzehnte später avancierte dieses „Ausleihen“ vom Insider-Witz dann zur Klangkunst. Die Anhänger*innen der Musique concrète manipulierten beispielsweise ab den 40er-Jahren mit Vorliebe bereits existierende Musik, loopten und pitchten einzelne Passagen immer wieder. Die zunehmende Verfügbarkeit des Kassettenrekorders trug sein Übrigens dazu bei.

Zu einer Kunstform wurde die musikalische Praxis endgültig in den 70er- und 80-Jahren, als New Yorker DJs in der Bronx live mit zwei Plattenspielern und Vinyl hantierten, neue Breakbeats kreierten und HipHop aus der Taufe hoben. Und obwohl das Samplen, also das Verwenden von fremden musikalischen Versatzstücken, bald die Rechte-Frage aufwarf, war diese Technik von Anfang an fester Bestandteil des Rap- und HipHop-Kanons.

Ein neues Projekt, das diese Kunstform und stilprägende HipHop-Klassiker feiert, ist die Poster-Serie „SampledBy“. Für diese hat der Hamburger Illustrator Julian Rentzsch Künstler*innen portraitiert, die für Rap-Klassiker der 90er-Jahre gesamplet wurden. Die ersten drei Motive der Serie visualisieren die musikalischen Bezugsquellen der Alben „Check Your Head“ von Beastie Boys, „Stakes Is High“ von De La Soul und „Illmatic“ von NAS.

Wir verlosen unter allen Mitgliedern im Förderverein „Freunde von ByteFM“ die drei Plakate aus der Serie „SampledBy“. Die Poster haben eine Größe von 40 x 50cm und jedem Druck liegt eine extra Seite mit einer Auflistung der genutzten Samples bei. Wenn Ihr gewinnen wollt, hinterlasst einfach bis zum 3. Mai 2020 unter diesem Beitrag einen Kommentar.

Mehr über sein Projekt erzählt Julian Rentzsch am 28. April 2020 um 16 Uhr im ByteFM Magazin bei Friederike Herr. Ein Teil der Erlöse kommt Votava Records zugute – einem Kollektiv, das mit Kunst und Musik soziale Musik-Projekte unterstützt.

Bild mit Text: „Ja ich will Radiokultur unterstützen“ / „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

13 Kommentare
  1. posted by
    Ingo
    Apr 27, 2020 Reply

    Sehr coole Aktion!

  2. posted by
    Sven
    Apr 28, 2020 Reply

    Drei Klassiker!

    „Rappers I monkey flip ‚em with the funky rhythm I be kickin'“

  3. posted by
    kai
    Apr 28, 2020 Reply

    Das sieht super aus!

  4. posted by
    Johannes
    Apr 28, 2020 Reply

    Klasse! Sowas möchte ich auch haben! 😉

  5. posted by
    Felix
    Apr 28, 2020 Reply

    Fein

  6. posted by
    Eddy
    Apr 28, 2020 Reply

    Tolle Idee die Poster-Serie „SampledBy“.

  7. posted by
    Marcel Haugwitz
    Apr 28, 2020 Reply

    Hey, die Dinger sehen super aus! Würde ich nehmen 😉

  8. posted by
    Peter
    Apr 28, 2020 Reply

    Tolle Idee in der konzertlosen Zeit. Ich möchte gewinnen !

  9. posted by
    Olaf
    Apr 28, 2020 Reply

    Nice!

  10. posted by
    Tom
    Apr 29, 2020 Reply

    Wenn ich das Album mit dem größten Einfluss auf meine musikalische Genese benennen müsste … „Check your head“. Ganz groß.

  11. posted by
    Martin
    Mai 2, 2020 Reply

    Nice sieht das aus!! 🙂

  12. posted by
    tomwaits
    Mai 3, 2020 Reply

    Coole Idee und super grafische Umsetzung! Würde ich mich drüber freuen 😉 …

  13. posted by
    Thomas
    Mai 10, 2020 Reply

    Super Plakate. Hätte ich gerne.

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.