Alltagsängste: „One Easy Thing“ von TV Priest

Pressebild der Band TV Priest, deren Song „One Easy Thing“ heute unser Track des Tages ist.

Unser Track des Tages von TV Priest handelt von Ängsten und den kleinen Dingen im Alltag (Foto: Hollie Fernando)

„One Easy Thing“ ist die erste Single aus dem kommenden zweiten Album der britischen Band TV Priest. Es erscheint wie schon die Debüt-LP „Uppers“ aus dem Jahr 2021 bei Sub Pop Records. Das US-amerikanische Label war durch die gleichsam krachigen, emotionalen und politischen ersten Singles des Quartetts auf die Londoner Band aufmerksam geworden. Auf „Uppers“ hörten wir einen zornigen, aufgekratzten Sound, der bei allem Wumms nichts Breitbeinig-Mackerhaftes hatte. Es war schon ungewöhnlich, wie die Band um den Sänger Charlie Drinkwater Versatzstücke aus der Musikgeschichte zu etwas subtil Neuem collagierte. Der Sound erinnerte sowohl an den 80er-Post-Punk des US-Labels SST Records als auch an Früh-90er-Emocore à la Samiam. Oder an den experimentellen Krach von The Pop Group oder aber auch Sonic Youth. Vielleicht klangen sie auch einfach nach mit den Enttäuschungen des Lebens ringenden jungen Männern.

In unserem heutigen Track des Tages richtet Drinkwater TV Priest seinen Blick weniger auf die Welt, die ihn umgibt und ihn nervt. Stattdessen beobachtet er sich selbst, wie er sich in dieser Umgebung verhält. Und erkennt Ängste, die sich an kleinen alltäglichen Dingen aufhängen. Auch wenn sie unbequeme Ergebnisse zutage fördert, scheint diese persönlichere, introspektive Herangehensweise dem Sänger zu gefallen. Für ihn hat es sogar etwas Befreiendes, seine Ängste und inneren Streitgespräche offenzulegen. Deshalb möchte er noch weiter in diese Richtung vorstoßen. Vielleicht ja schon auf dem zweiten Album, das TV Priest noch in diesem Jahr veröffentlichen wollen.

Das zweite Album der Band TV Priest wird im Jahr 2022 auf dem Label Sub Pop Records erscheinen. Die Vorabsingle „One Easy Thing“ daraus ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.