Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

taz.mixtape

Kuti, Mergia, Banda Internationale, Barnett, Mouse on Mars u.a.

ByteFM: taz.mixtape vom 25.05.2018

Ausgabe vom 25.05.2018: Kuti, Mergia, Banda Internationale, Barnett, Mouse on Mars u.a.

„Meine früheste Erinnerung an Musik ist das Saxofon meines Vaters in unserem Wohnzimmer“, sagt Seun Anikulapo Kuti. Längst hat der Sohn des Afrobeat-Begründers Fela Kuti dessen Erbe angetreten. Ein Porträt von Lorina Speder.

Reynaldo Anderson greift mit seinem Black Speculative Arts Movement den Afrofuturismus auf und schafft eine neue schwarze kulturelle Gegenerzählung in Zeiten eines Rassisten im Weißen Haus. Eine Einführung von Philipp Rhensius.

Wer ist mein Taxifahrer? Hailu Mergia, einer der Großen des äthiopischen Funkjazz, veröffentlicht mit „Lala Belu“ das erste Album seit Langem. Es ist spirituell, meditativ und doch diesseitig, zur Freude von Detlef Diederichsen.

Das BDS-Bündnis ruft erneut zum Boykott des Pop-Kultur-Festivals auf. Der Grund: Die israelische Botschaft zahlt die Reisekosten zweier Acts. Jens Uthoff über schiefe Relationen, groteske Vergleiche, "Whitewashing" und Brian Eno.

Das andere Dresden: Die linke Brass-Kapelle Banda Comunale spielt seit einigen Jahren mit geflüchteten Musikern zusammen und nennt sich nun Banda Internationale – ein tolles Experiment mit Wumms, meint Steffen Greiner.

Mach Kunst aus deinem gebrochenen Herzen. Die australische Künstlerin Courtney Barnett haut mit „Tell Me How You Really Feel“ ein neues Album raus. Es bricht Emotion mit Gebratze und bringt Stephanie Grimm zum Lachen.

Mouse on Mars inszenieren auf „Dimensional People“ Musikmachen als soziales System. Zwischen Samplewahnsinn schimmern die Stimmen von Justin Vernon und Zach Condon durch. Christian Werthschulte ist entzückt.

Zwergantilopen gegen Jazzpolizei. Über Pfingsten gastierten in Moers Größen und Talente des internationalen Jazz. Unter der neuen Leitung von Tim Isfort hat sich das Festival stilistisch und thematisch geöffnet, sagt Philipp Rhensius.

Sowas von welthaltig. Jens Uthoff bespricht in der Global Pop-Beilage der taz „A Long Engagement“, das neue Album des New Yorker Musikers Nickodemus. Stilistisch wird abgebildet, was ihm auf seinen Reisen um die Erde begegnet ist.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Seun Kuti / Last Revolutionary
Black Times / Strut
2.  Seun Kuti / Black Times
Black Times / Strut
3.  Losoul / Overland
Belong / Playhouse
4.  Banda Internationale / Noch nicht komplett im Arsch
Kimlik / Trikont/Indigo
Banda Internationale / Noch nicht komplett im Arsch
Kimlik / Trikont/Indigo
6.  Mouse On Mars / Dimensional People Part 2
Dimensional People / Thrilljockey/Rough Trade
7.  Mouse On Mars / Foul Mouth
Dimensional People / Thrilljockey/Rough Trade
8.  Courtney Barnett / Crippling Self Doubt and a General Lack of Confidence
Tell Me How You Really Feel / Marathon Artists/Kobalt/Rough Trade
9.  Courtney Barnett / Nameless, Faceless
Tell Me How You Really Feel / Marathon Artists/Kobalt/Rough Trade
10.  Nick Cave & The Bad Seeds / Rings Of Saturn
Skeleton Tree / Bad Seeds Ltd.
11.  Hailu Mergia / Yegle Nesh
Lala Belu / Awesome Tapes From Africa
12.  Hailu Mergia / Addis Nat
Lala Belu / Awesome Tapes From Africa
13.  Chicago Underground Trio / Othello
Possible Cube / Delmark
14.  Chicago Underground Duo / The Human Economy
The Human Economy / Delmark
15.  Sun Ra / Space is The Place
Space is The Place / ZYX
16.  Janelle Monae / Dirty Computer
Dirty Computer / Universal
17.  Ras G. & The African Space Program / The Great Return
The Great Return / Universal
18.  Nickodemus / Music Man (With Reverend Grey)
A Long Engagement / Wonderwheel