Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z
Zurück

taz.mixtape

ByteFM: taz.mixtape vom 24.05.2019

Sendung vom 24.05.2019

Nola is Calling, Fémina, Soccer Mommy, Planningtorock, Hip Hop-Veteranen, WeAreEurope

Am Anfang waren Gewalt und die Drums. Julian Weber stellt das Projekt Nola Is Calling vor. Französische, afrikanische und US-amerikanische Musiker vergegenwärtigen die Geschichte der Sklaverei in der Metropole New Orleans.

Der Rap-Motor im Trödelladen. Julia Lorenz porträtiert das argentinische Trio Fémina. Drei Frauen suchen zwischen HipHop und Pop, Futurismus und Folklore eine eigene Ästhetik – und sie haben einen prominenten Fan: Iggy Pop.

Wenn das „Wunderkind“ zum Wackerstein wird. Im Indie-Rock muss sich derzeit Sophie Allison alias Soccer Mommy mit überlebensgroßen Auszeichnungen herumschlagen. Do believe the Hype! Meint Alexander Graf.

Willkommen im Haus der Liebe. Bei der Premiere von Planningtorocks Album „Powerhouse“ verwandelt sich die Berghainhalle in einen therapeutischen Safe Space. Ulrich Gutmair, zu Tränen gerührt, über eine expressive Performance.

Die goldene Ära des Hip Hop. Gareth Joswig verfolgt das Veteranentreffen in der Berliner Wuhlheide und ist erleichtert: Wu-Tang Clan, De La Soul, Public Enemy und vor allem DJ Premier beweisen, dass Neunziger-Rap nicht tot ist.

Nuits Sonores, Insomnia, Sonar: Musikfestivals in Europa haben sich vernetzt, um ihre Programme zum Nutzen aller auszutauschen. Es bringt Stars in die Provinz und unbekannte Künstler in die Zentren. Julian Weber berichtet.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  Nola Is Calling / This Is New Orleans
Sewing Machine Effects / Jarring Effects
2.  Little Simz / Offence
Grey Area / Age 101/Rough Trade
3.  Nola Is Calling / Downtown
Sewing Machine Effects / Jarring Effects
4.  Fémina / Palpita Y Goza
Perlas Y Conchas / Fémina Records
5.  Fémina / Resist (Ft.Iggy Pop)
Perlas Y Conchas / Fémina Records
6.  Planningtorock / Beulah Loves Dancing
Powerhouse / Domino
7.  Planningtorock / Much To Touch
Powerhouse / Domino
8.  Public Enemy / Bring The Noise
It Takes A Nation Of Millions To Hold Us Back / Def Jam
9.  Wu Tang Clan / C.R.E.A.M.
Enter The Wu Tang Clan / RCA
10.  Soccer Mommy / Cool
Clean / Fat Possum/Roughtrade
11.  Soccer Mommy / Your Dog
Clean / Fat Possum/Roughtrade
12.  Waajeed / From The Dirt
From The Dirt / House

ByteFM: taz.mixtape vom 24.05.2019
 
 


Alle Sendungstermine
 

Wöchentlich | Freitag 17 - 18 Uhr

Die Pop-Themen aus der taz der aktuellen Woche und ein Ausblick auf die taz.am Wochenende.

Das taz.mixtape wird konzipiert von taz-Musik-Redakteur Julian Weber.

Die Produktion und Moderation übernehmen die ByteFM RedakteurInnen Diviam Hoffmann und Klaus Walter.

Genres:
Anything Goes



Alle Sendungstermine
 

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
klauswalter vor vier Wochen
Hallo Murak, danke für die Blumen, das freut uns. Eine zweite Version fürs Archiv zu produzieren, das ist in der Tat derzeit technisch und organisatorisch zu kompliziert. Best, Klaus

murak vor vier Wochen
Großartige Sendung, alleine schon Dank Wiglaf und Grönemeyer. Rammstein waren auch gut, Big Black hätte ich so sicherlich nicht entdeckt. Deshalb macht die taz-print und das Mixtape so viel Sinn. Falls noch jemand zweifelt. dieser Artikel beweist, warum es gut funktioniert. Frage am Schluss: warum macht ihr für das Archiv nicht eine zweite Version, in der die Songs dann auch ausgespielt werden können? Technisch/organisatorisch zu kompliziert?

Alexander_aus_Genf vor 5 Monaten
Lieber Klaus, nicht schlecht - mohwähsöi, wobei das s summt. Weiter so mit den stets tollen Sendungen! Alexander aus Genf

klauswalter vor 10 Monaten
lieber hardyn, gemach mit den wutbürgerattacken. das mixtape kann aus produektionstechnischen gründen themen vom aktuellen freitag selten berücksichtigen. der monroe-text wird nächste woche ausgiebig gewürdigt.

hardyn vor 10 Monaten
Da war am Freitag, 10.08. endlich mal ein Versuch eines differenzierten Herangehens an das Phänomen "BDS" (Alexei Monroe, Im Teufelskreis ......) in der taz, abseits von der sonst üblichen "Schaum-vorm-Mund"-Attitüde .... und im Mixtape, nix darüber. Enttäuschend ..... aus Lückenpresse wird Lückenfunk!

hessen-thilo vor einem Jahr
Klaus Walter ist Pop-Papst; Sein Wort ist heilig !

h__j__b vor einem Jahr
Mann, Klaus Walter - es ist so ätzend, wenn Sie mitten in die Musik reinquatschen! Immer wieder machen Sie das... Wozu dann überhaupt noch Musiksendungen?

marco vor 2 Jahren
Ich möchte die Sendung analog zur Print.Ausgabe nicht mehr missen. Weiter so...bitte

murak vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde es funktioniert genau so! Die Sendung ist für mich unverzichtbar, perfekt passend zur Print-taz. Bitte weiter so auch in 2017.

h__j__b vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde, es funktioniert für das Radio überhaupt nicht, Moderation abzulesen, mit einem billigen Mikro aufzunehmen, und On Air zu schicken. Wäre Musik selbst so produziert, Sie würden sie sicherlich verreissen. Mit Gruß, HJ. Berchtold (hj.berchtold@gmail.com)

h__j__b vor 2 Jahren
Mann, Klaus Walter, lass doch mal die Peaches zuende singen und laber nicht alles zu!

marco vor 3 Jahren
super Ergänzung zur Zeitung, eine echte Bereicherung :) Danke Klaus für die wöchentliche Show. Ich möchte sie keineswegs missen.

klauswalter vor 3 Jahren
ja, vielleicht hat neil young überhaupt das problem, dass er mehr oder weniger ungefiltert alles raushaut, was ihm gerade so auf dem herzen liegt. und sich wenig gedanken um form, gestaltung und meine

karstenfrehe vor 3 Jahren
Oha, das Album "Monsanto Years" von Neil Young klingt ja wirklich sehr bemüht! Vielleicht hätte textlich mehr Poesie gut getan, anstatt die Inhalte direkt zu benennen...
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.