Blog&Roll: Süss War Gestern

Von ByteFM Redaktion, 20. April 2011

Die Woche zu Gast bei Blog&Roll: Süss War Gestern.

Ein Blog zwischen großartigen Songs, Elektropop, weinenden Männern und gelegentlichen Enttäuschungen. Schön unprätentiös und persönlich, so wie ein Blog sein sollte.

Wer macht Süss War Gestern?

Ich! 
Janina. 24 Jahre alt, Studentin, Hamburgerin mit Leib und Seele und Musikbesessene.

Wo und seit wann wird Süss War Gestern gemacht?

Im November 2009 gründete ich meinen Blog. Meine ersten Blogerfahrungen sammelte ich damals während eines Praktikums auf einem „fremden“ Blog, als ich fleißig Gastbeiträge verfassen durfte. Ich habe dann sehr schnell gemerkt, dass mir die Bloggerei soviel Spaß macht, dass ich unbedingt etwas Eigenes machen wollte. Und aus dieser Passion heraus entstand dann letztlich SÜSS WAR GESTERN. Der Blog wird von meiner Heimatstadt Hamburg aus betrieben.

An wen richtet sich Süss War Gestern?

Eine richtige Zielgruppe gibt es für mich nicht. Musik ist für mich etwas, bei dem sich die unterschiedlichsten Menschen zusammenfinden können und sie trotz ihrer Verschiedenheiten etwas gemeinsam haben. Das Einzige, das meine Leser vereint, ist, dass sie vermutlich die Musik mögen, die ich poste. Genremäßig findet sich die Musik auf meinem Blog schon verdächtig oft irgendwo zwischen „Indie“, Alternative, Rock, Electro, „Indietronic“ und hier und da vielleicht mal etwas Folk oder Singer/Songwritermusik wieder. Aber grundsätzlich gilt: Alles, was ich mag, wird auch gepostet.

Wie würdest du deinen Mix für Blog&Roll beschreiben?

Mein Mix gibt eigentlich einen ziemlich guten Einblick in das, was – musikalisch gesehen – auf SÜSS WAR GESTERN. passiert: der Mix startet sehr rockig mit The Kills, Bombay Bicycle Club und Arcade Fire, findet dann mit Vienna, Hundreds und Bodi Bill langsam den Weg in die elektronische Richtung und endet schließlich mit einem Feuerwerk an electro-poppigen Klängen. Kurz: es gibt einen kleinen Rundumschlag von dem, was mir an Musik gefällt.

Nenne bitte 3 prägende Einflüsse auf Süss War Gestern (Djs, Fernsehserien, Automarken was auch immer):

Die grandiosen Indie-Parties in Berlin (Young/and/Lost sei hier nur als Beispiel genannt), all das Bunte und Spannende, das ich auf fremden Blogs finde (egal, ob Mode-, Lifestyle- oder Musicblogs) und letztlich meine Freunde, die mich schon oft motiviert haben, weiter zu bloggen und mir immer wieder tolle Tipps geben.

Die Süss War Gestern all-time favourites (bitte je 3 Tracks, Alben, Bands/Künstler und -wenn Interesse – Filme und Bücher)

Ohweia. Das wird absolut nicht leicht.

Tracks:

Florence + The Machine – You’ve Got the Love

The Kills – Last Day of Magic

The Cure – Just Like Heaven

Alben:

Foals – Antidotes

Arcade Fire – (eigentlich alle Alben, aber wenn ich mich entscheiden müsste…) The Suburbs

Feist – The Reminder

Bands/Künstler:

Arcade Fire

Foals

Metronomy

Vinyl, CD oder MP3 und warum?

Am liebsten Vinyl. Aufgrund meiner leider nicht ganz so guten Anlage, wird jedoch verdächtig oft auf CD ausgewichen. MP3 nutze ich eigentlich nur, um die Musik mitzunehmen.

Welche Blogs liest Süss War Gestern?

Ein buntes Gemisch von nationalen und internationalen Blogs und Musikmagazinen. Besonders gern lese ich natürlich Blogs von Leuten, die ich auch persönlich kenne (Martin von Vinyl Galore war ja auch schon einmal hier). Ansonsten sind meine Lieblingsmusikblogs: Disco Naiveté, La.Ga.Sta, popnutten, White Tapes, Days of Music

Welche Radiosender (lokal oder Internet) hört Süss War Gestern?

Es wechselt. Seit meinem Studium in Berlin (ich habe dort drei Jahre lang gelebt), bin ich nach wie vor großer motorFM-Fan, höre aber zunehmend Internetradio (und bleibe definitiv oft bei Byte.FM hängen ;)). Und mittlerweile ist in Hamburg dank 91.7xfm ja auch wieder terrestrisches Radio auszuhalten.

Wo kauft Süss War Gestern Musik?

Lokal in Hamburger Plattenläden (z. B. Freiheit & Roosen oder Zardoz) und oft auch im Internet.

Wo guckt Süss War Gestern Konzerte?

Natürlich dort, wo gute Konzerte stattfinden. Meine Lieblingslocation in Hamburg ist allerdings die Prinzenbar.

Wo geht Süss War Gestern tanzen?

Auch hier gilt eigentlich „Dort, wo gute Parties stattfinden“ – aber Lieblingsclubs habe ich selbstverständlich auch: Der Grüne Jäger, das Uebel & Gefährlich oder der Pudel. Grundsätzlich findet man mich wohl  eher in etwas „legereren“ Etablissements 😉

Letzte Worte?

„Pure Vernunft darf niemals siegen!“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Blog&Roll: Coast Is Clear
    Gute Musik bei reiner Luft. Oder so. Darum geht es bei Cost Is Clear, einem Blog ganz der Shoegazing Welt verschrieben. Heute wird es bei Blog&Roll also, flächig, lärmig, rückgekoppelt, laut und schön. Bei diesem Wetter und auch sonst ein willkommener frischer Wind von Norden....
  • Blog&Roll: Lachsauge
    Benannt hat sich Lachsauge nach einem Song von Bratze, der Band von ByteFM Moderator Kevin Hamann. Im Auge des Lachses: „Die adäquate Aufarbeitung popkultureller Phänomene“. Das Spektrum erstreckt sich hierbei von Musikgeschichten und Mode-Anmerkungen bis zu Theater-Nachbesprechungen. Im Musikmix stehen für die Vielfalt des Blogs Eckpfeiler wie David Bowie, Scuba, Arcade Fire und Mayer Hawthorne. ...
  • Blog & Roll: Dressed Like Machines
    Bei Dressed Like Machines handelt es sich um einen fast reinen Musikblog, welcher ab und an auch in andere kulturelle Gefielde abschweift. Die Idee dahinter war anfangs einfach mal was auzuprobieren, mittlerweile hat Blog Macher Willy Iffland richtig viel Spaß am Posten audiovisueller Ohrenschmäuse....


Diskussionen

1 Kommentare
  1. posted by
    timo
    Okt 10, 2012 Reply

    warste schon mal im gleichnamigen laden in berlin??

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert