Hinter der Maske: „Everything Is Everything“ von Sinkane

Pressebild von Sinkane, dessen Song „Everything Is Everything“ heute unser Track des Tages ist.

Sinkane stellt sich in seiner Single-Rückkehr nach vier Jahren Pause in die Tradition großer Soul-Stimmen (Foto: Chloe Morales Pazant)

„Everything Is Everything“ ist eine neue Single des sudanesisch-US-amerikanischen Singer-Songwriters Sinkane. Dass der mittlerweile im britischen London ansässige Künstler wirklich neue Musik herausgebracht hat, ist schon ein Weilchen her. Zwar veröffentliche er 2022 noch „Cartoons In The Night Vol. I“, aber das war eine Prä-Covid-Live-LP. Sein bislang letzter Studio-Longplayer „Dépaysé“ erschien hingegen bereits Mitte 2019. Viereinhalb Jahre später kehrt Ahmed Abdullahi Gallab also unter seinem Sinkane-Moniker zurück und scheint sich klanglich etwas gewandelt zu haben. Natürlich ist das anhand eines einzigen Songs schwer abzulesen, aber während Sinkanes Musik bislang von der Verbindung von Funk- und Soul-Sounds mit internationalen, oft afrikanischen Musikrichtungen wie Afrobeat oder Tuareg-Rock lebte, klingt der neue Song sehr US-amerikanisch. Über einem shufflenden Drum-Groove schwingt sich Sinkanes Stimme bisweilen in Falsett-Höhen auf und ruft Erinnerungen an die klassische Soul-Ära wach. Vor allem viel Marvin Gaye steckt im Songwriting, aber auch Curtis Mayfield oder Gil Scott-Heron klingen hier an.

Die ganz großen Stimmen also, die nicht nur musikalisch, sondern politisch wichtige Stimmen der afroamerikanischen Bevölkerung darstellten. Und in der Tat geht es Gallab um ein gesellschaftliches Statement: „Die Komplexität des Lebens in einem Schwarzen Körper ist schon lange überliefert“, erläutert der Sänger. „Doch unseren Schmerz zu benennen, um ihn für die nächsten Generationen festzuhalten, die Missstände einzudämmen oder sich schlichtweg zu erklären, ist anstrengend. Wir überstehen das, indem wir Masken tragen. Der Unterhalter, der Beschwichtiger, der Tröster. Das Lesen von Räumen und die Wahl der richtigen Maske ist eine unserer vielen Superkräfte, eine, die wir zu einer Kunst erhoben haben. Aber hinter all der Eloquenz und der Anpassung platzen wir aus allen Nähten und klammern uns an unsere Menschlichkeit in einer Welt, die sie täglich herausfordert. Ist das nicht zum Kotzen?“

Die Single „Everything Is Everything“ von Sinkane ist auf dem Label City Slang erschienen. Heute ist der Song unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.