20 Jahre Tapete Records: Friedrich Sunlight mit „Sag es erst morgen“

Pressebild der Band Friedrich Sunlight, deren Song „Sag es erst morgen“ vom 20-Jahre-Tapete-Records-Sampler „Intact & Smiling – The Weird & Wonderful World Of Tapete Records Vol.1“ heute unser Track des Tages ist.

Friedrich Sunlight gehören zu den Bands, deren Musik Tapete Records in seinem bislang 20-jährigen Labelbestehen herausgebracht hat (Foto: Till Stowasser)

„Sag es erst morgen“ von der Band Friedrich Sunlight ist einer von ungefähr 5000 Songs, die das Label Tapete Records seit 2002 herausgebracht hat. Zu ihrem 20-jährigen Bestehen hat die Hamburger Plattenfirma das Stück nebst 27 weiteren Songs auf einer Werkschau veröffentlicht. Ausschließlich potentielle Singles finden sich laut Label auf „Intact & Smiling – The Weird & Wonderful World Of Tapete Records Vol. 1“. Bei 25 Veröffentlichungen im Jahr schöpft Tapete hier natürlich aus dem Vollen. Und auch stilistisch ist die Bandbreite groß, auch wenn es sicherlich so etwas wie eine Label-Ästhetik gibt. So gehören Singer-Songwriter wie Lloyd Cole und Niels Frevert ebenso zum Tapete-Roster wie die Post-Punk-Bands The Monochrome Set und Fehlfarben. Und lange verschüttete Perlen à la The Lilac Time und Jetzt! stehen neben jüngeren Acts wie Simon Love und alten Helden wie Andreas Dorau.

Um die Auswahl aus der unübersichtlichen Fülle zu erleichtern, setzte sich das Label eine dem Anlass angemessene Maßgabe für die Jubiläums-Compilation. So entschied man sich, die poppige Seite des Labelkatalogs herauszukehren. „Upbeat“ und „uplifting“ sind die Vokabeln, mit denen Tapete den Sound von „Intact & Smiling“ beschreibt. Die Beiträge stammen unter anderem von Comet Gain, Botschaft, Robert Forster und Stereo Total. Dazwischen: ein Stück vom zweiten und womöglich letzten Album von Friedrich Sunlight. Die Band gründete der japanisch-US-amerikanische Sänger Kenji Kitahama Mitte der 2010er in Augsburg. Zwischen 2016 und 2019 veröffentlichte die Gruppe zwei Alben mit wunderschönen Songs zwischen Soul, Sunshine- und 70er-Westcoast-Pop, bevor die Liebe Kitahama nach Glasgow verschlug.

Das Label Tapete Records feiert sein 20-jähriges Bestehen mit der Compilation „Intact & Smiling – The Weird & Wonderful World Of Tapete Records Vol. 1“. Der darauf enthaltene Song „Sag es erst morgen“ von Friedrich Sunlight ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

Ein Kommentar
  1. posted by
    Jürgen
    Nov 10, 2022 Reply

    Schade, hoffentlich gehts doch noch weiter!
    Leider hab ich den Live-Gig verpasst 😢

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.