Stereo Total

Stereo Total Stereo Total (Foto: Paul Cabine)

Stereo Total waren eine international erfolgreiche deutsche Synth-Pop-Band, die 1993 in Berlin gegründet wurde. Sie bestand aus Françoise Cactus (Gesang, Schlagzeug) und Brezel Göring (u. a. Synthesizer, Gitarre, Gesang). Von 1998 bis 2001 waren zudem Angie Reed (Bass) und San Reimo (Orgel) Teil der Band. Ihr Debütalbum „Oh Ah” ist 1995 über das Münchner Indie-Label Little Teddy Recordings (The Go-Betweens, Daniel Johnston, The Wave Pictures) erschienen.

Die Songs von Stereo Total zeichneten sich insbesondere durch ihre humorvollen Texte, den betont französischen Akzent von Sängerin Françoise Cactus und ihren eingängigen Sound aus, der sich aus Einflüssen aus unter anderem Punk, Neue Deutsche Welle, Synth-Pop, Yéyé und Chanson zusammensetzte. Gesungen wurde dabei auf Deutsch, Französisch und Englisch. Bevor sie Stereo Total gründeten, waren sowohl Cactus als auch Brezel Göring in anderen Underground-Bands aktiv gewesen. So war Cactus die Sängerin und Drummerin der West-Berliner Garage-Rock-Band Lolitas und Göring Teil der Kasseler Noise-Rock-Combo Sigmund Freud Experience. Als Stereo Total tourten sie bereits Mitte/Ende der 90er-Jahre durch Europa, Japan und die USA. Ihre bekanntesten Songs „Liebe zu Dritt” und „Wir tanzen im 4-Eck” enthielt jedoch ihre 2001 erschienene Platte „Musique Automatique” – die erste von Stereo Total als Duo.

Anlässlich der Veröffentlichung ihres 16. Albums „Ah! Quel Cinema!” waren Stereo Total im Juli 2019 im ByteFM Magazin zu Gast. Françoise Cactus starb am 17. Februar 2021 im Alter von 57 Jahren.



Stereo Total im Programm von ByteFM:

Françoise Cactus (Stereo Total) ist tot

Von ByteFM Redaktion
(17.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Françoise Cactus (Stereo Total) ist tot
Françoise Cactus, Autorin, Moderatorin und Sängerin der Berliner Band Stereo Total ist tot. Cactus erlag am 17. Februar 2021 im Alter von 57 Jahren den Folgen einer Krebserkrankung. Dies gaben sowohl das Label Elefant Records als auch der Sender Radio Eins bekannt, bei dem Cactus zuletzt moderierte. // Cactus, die 1964 in Frankreich geboren wurde und mit bürgerlichem Namen Françoise van Hove hieß, siedelte 1986 nach Berlin über, wo sie die Band Lolitas gründete. Nach ersten Achtungserfolgen rief sie 1993 mit ihrem Partner Brezel Göring dann Stereo Total ins Leben. Markenzeichen: ein verspielter Synth-Pop-Sound, humorvolle Texte, in denen auch immer Kritik an gesellschaftlichen Missständen mitschwang und der markante französische Akzent von Cactus. Beeinflusst war das Duo, in dem Cactus Schlagzeug spielte und sang, unter anderem von Punk, der Neuen Deutschen Welle, Synth-Pop, Yéyé und Chanson. Ihr Debütalbum „Oh Ah“ veröffentlichten Stereo Total 1995. Bereits Mitte der 90er-Jahre tourten Stereo Total, zu dem Zeitpunkt auf ein Quartett angewachsen, durch Europa, Japan und die USA. Der Durchbruch gelang ihnen dann 2001 mit dem fünften Album „Musique Automatique”, auf dem die Indie-Disco-Hits „Liebe zu Dritt” und „Wir tanzen im 4-Eck” zu finden waren. Neben der Musik stellte Cactus auch immer wieder Kunstwerke aus, verfasste mehrere Hörspiele und Bücher. (Unvergessen der Mini-Skandal um die lebensgroße, gehäkelte Wollpuppe „Wollita” im Jahr 2004. Was von Cactus als bissiger Kommentar zur Degradierung von Frauen zu Sexobjekten gedacht war, wurde von den Boulevardmedien damals gnadenlos verrissen.) Mit „Ah! Quel! Cinema“ veröffentlichten Stereo Total im Sommer 2019 ihr bisher letztes Album. Über das hat das Duo am 17. Juli 2019 auch mit Luise Vörkel im ByteFM Magazin gesprochen. Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ können sich die Sendung im Archiv anhören.

Neue Platten: Stereo Total - "Cactus Versus Brezel"

Von Diviam Hoffmann
(07.06.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Brezel Göring und Françoise Cactus alias Stereo Total waren nie weg und sind trotzdem wieder da! Ihr mittlerweile 13. Studioalbum trägt den Titel „Cactus Versus Brezel“ - Nachname gegen Vorname. Der erste Song: Brezels fiepende Keyboard-Chaospad-Sounds und elektronische Gitarre wie ein Frage-und-Antwort-Spiel mit Françoise' Gesang. Sie singt, alle seien ganz neidisch auf ihren Erfolg („Tous sont jaloux de mon succès“) – und das dürfen die auch sein. Denn Stereo Total hat auch im 20. Bandjahr noch volle Daseinsberechtigung für poppigen Chanson-Electro-Trash. // Nach dem fast etwas langweiligen Vorgänger „Baby Ouh!“ aus dem vorletzten Jahr, haben Stereo Total mit „Cactus Versus Brezel“ ein tolles Album aufgenommen, das großen Spaß macht. Die traumhaften Textzeilen, wegen derer viele sich dieser Band angeschlossen und verschworen haben, sind auch hier vertreten. Ob die aber an so große deutsche, fast aphoristische Weisheiten wie „Hush, hush, sweet Charlotte / wie schön du geworden bist / deine Nase sieht immer noch wie eine Gurke aus / aber wie du lächelst“ oder „Ich bin nackt / der Nachbar steht am Fenster / reg dich nicht auf / kauf mir ein neues Kleid“ herankommen, muss man sich noch überlegen. Auch singt Brezel äußerst wenig mit, was er trotz seines eigentlich anderen Verantwortungsbereichs auf anderen Veröffentlichungen gerne tat ("Stricherjunge mit der Raucherlunge"). Vielleicht liegt es aber auch daran, dass es mehr englische und französische Texte auf diesem Album gibt. Ist Françoise es etwa Leid geworden, auf Deutsch zu singen? Oder reicht nach fast 20 Jahren, 13 Alben und vermutlich hundert Liedern auf Deutsch das, was man schon hat? Baby, ouh, das würde aber auch das Existenzrecht von Stereo Total betreffen, denn so viel Neues bieten die beiden nicht. Aber, nein! Françoise und Brezel sind großartig und sympathisch wie eh und je - bitte immer mehr davon!

Tickets für Stereo Total

Von ByteFM Redaktion
(02.09.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Stereo Total sind "40 % Chanson, 20 % R'n'R, 10 % Punkrock, 3 % DAF-Sequenzer, 4 % Jacques Dutronc-Rhythmique, 7 % Brigitte Bardot and Serge Gainsbourg, 1,5 % Cosmonaute, 10 % really old synthesizers, 10 % 8-bit Amiga-sampling, 10 % transistor amplifier, 1 % really expensive and advanced instrument" und damit die einzige Band der Welt, die immer 116,5 % gibt. ByteFM präsentiert die Tour von Stereo Total und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins "Freunde von ByteFM" 2x2 Tickets für jedes Konzert der Berliner Band. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 06.09 eine Mail mit dem Betreff „Stereo“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per Mail.

Love Songs

Stereo Total

(27.02.2021 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Love Songs - Stereo Total
Am 17. Februar 2021 ist die Sängerin Françoise Cactus verstorben. Zusammen mit Brezel Göring hat sie das Duo Stereo Total gebildet, welches immer jugendlich und aufgeweckt auch Lieder zum Thema Liebe geschrieben und performt hat. Love Songs blickt auf die gemeinsame Diskographie des Duos und schaut, was Stereo Total zum Thema Liebe zu sagen gehabt hat. Bild: Albumcover Stereo Total – „Oh Ah“

Stereo Total kündigen neues Album „Ah! Quel Cinéma!“ an

Von ByteFM Redaktion
(17.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Stereo Total kündigen neues Album „Ah! Quel Cinéma!“ an
Stereo Total (Foto: Paul Cabine) „Was für ein Theater!“ Das ist die freie Übersetzung von „Ah! Quel Cinéma!“ – dem Titel des neuen Studioalbums von Stereo Total. Das in Berlin ansässige Duo veröffentlicht seit den frühen 90er-Jahren verschrobene Anti-Musik, gespielt auf Kinder-Instrumenten und Casio-Keyboards, gespickt mit Texten über Sticherjungen mit Raucherlungen oder Sex-Komplexe. Auf ihrem zwölften Album werden Sängerin und Schlagzeugerin Françoise Cactus und Instrumentalist Brezel Göring diesen gewohnt windschiefen Humor mit einigen schwereren Themen untergraben: Neben faulen Katzen werden auch Selbsthass, Selbstmord und Drogenmissbrauch auf „Ah! Quel Cinéma!“ besungen.

ByteFM Magazin

Stereo Total und Dirk von Lowtzow zu Gast bei Luise Vörkel

(17.07.2019 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
1993 wurde das deutsch-französische Electro-Pop-Duo Stereo Total gegründet. Françoise Cactus und Brezel Göring singen mal auf Deutsch, mal auf Französisch (und ganz selten auf Englisch) über Liebe zu dritt, Nacktheit oder den Arbeitsalltag als Stricherjunge – es wäre allerdings zu leicht, Stereo Total als reine Spaßband zu begreifen. Denn Spaß machen sie selbstverständlich, aber ihre Texte setzen dabei politische Themen auf die Agenda. Vor allem ist es das weibliche Geschlecht und dessen sexuelle Objektivierung, die Cactus in scheinbar müheloser Manier in Dur-Harmonien besingt, ohne, dass die Dringlichkeit jemals verloren ginge. Vergangene Woche erschien das neue Album „Ah! Quel Cinéma!“ auf Tapete, eine Single-Auskopplung daraus ist „Ich bin cool“. Stereo Total sind vom 12. September bis 18. Oktober auf Tour, präsentiert von ByteFM. Heute sind sie zu Gast in unserem Berliner Studio zu Gast bei Luise Vörkel.

Brezel Göring – „Psychoanalyse (Volume 2)“ (Rezension)

Von Sohiel Partoshoar
(13.06.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Brezel Göring – „Psychoanalyse (Volume 2)“ (Rezension)
Brezel Göring – „Psychoanalyse (Volume 2)“ (Stereo Total Records) // Moment, „Volume 2“? Wo ist denn „Volume 1“ von „Psychoanalyse“? Brezel Göring, die eine Hälfte von Stereo Total, möchte sie besser nicht veröffentlichen. Nach dem Tod von Françoise Cactus, seiner anderen Hälfte, war die Musik für ihn die einzig denkbare Möglichkeit, den Verlust zu verarbeiten. Der erste Anlauf soll dem Vernehmen nach schmerzhaft und roh gewesen sein, zu roh vielleicht. Der zweite hingegen ist vor allem bittersüß. Wie sehr sie Göring in 29 gemeinsam verbrachten Jahren künstlerisch geprägt hat, zeigen Lieder wie „Meine Medizin“. Darin bringt er emotional komplexe, nicht normative Bedürfnisse mit Drogensucht-Vergleichen auf den Punkt. Musikalisch ergänzt er seinen betonten Dilettantismus mit Zitaten von Lou Reed bis Tschaikowsky – ein Spiel über E- und U-Grenzen hinweg. Kulturelle Polyamorie, typisch Stereo Total. // Label: Stereo Total Records / Flirt 99

Lieblingsplatte Festival Vol. 3 (Ticket-Verlosung)

Von ByteFM Redaktion
(26.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Lieblingsplatte Festival Vol. 3 (Ticket-Verlosung)
Stereo Total (Foto: Sim Gil) // Den Auftakt machen die Düsseldorfer Lokalhelden Male, die ihr 1979er Debüt „Zensur und Zensur“ in Gänze aufführen werden – das laut Lieblingsplatte-Erfinder Miguel Passarge „erste komplett deutschsprachige Punkalbum überhaupt.“ Weiter geht es mit einem weiteren Urgestein aus Nordrhein-Westfalen: Die Electronica-Krautrock-Institution Kreidler wird das 2009er Album „Mosaik 2014“ präsentieren. Mit Stereo Total kann man danach ins Jahr 2001 reisen, das Berliner Duo hat nämlich das in jenem Jahr erschienene Album „Musique Automatique“ im Gepäck. Einen Tag später werden Die Sterne den Bogen von der Hauptstadt zur Hansestadt schlagen und ihren Diskurs-Pop-Klassiker „Posen“ aufführen – inklusive Hits wie „Was hat Dich bloß so ruiniert?“ und „Scheiß auf deutsche Texte“. ByteFM präsentiert das Lieblingsplatte Festival und verlost unter allen Mitgliedern im Förderverein „Freunde von ByteFM“ 2×2 Gästelistenplätze für die Konzerte von Male, Kreidler, Stereo Total und Die Sterne. Wenn Ihr gewinnen wollt, hinterlasst einfach bis zum 2. Dezember 2018 unter diesem Beitrag einen Kommentar mit Eurem Konzertwunsch und gebt im Feld für die E-Mail-Adresse bitte neben Eurer E-Mail-Adresse auch Euren vollen Namen an. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail. // 11.12.18 Stereo Total spielen „Musique Automatique“

Raw Power

Stereo Total: Der Dramödie erster Teil

(18.05.2022 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Raw Power - Stereo Total: Der Dramödie erster Teil
„Schade, dass du weg bist, ich hätt dir gerne noch öfter zugehört. Die Straßen sind immer noch dieselben, aber der Rest ist ziemlich ramponiert.“ 2022 ist noch nicht einmal zur Hälfte vorbei und der Preis für das berührendste Musikstück des Jahres kann jetzt schon an „Sanfter Wahn“ vergeben werden – ein Lied, das Brezel Göring über seine im vergangenen Jahr verstorbene Bandkollegin und Lebensgefährtin Françoise Cactus geschrieben hat (R.I.P.). „Sanfter Wahn“ ist die Leadsingle von Brezel Görings Anfang Juni erscheinendem Soloalbum „Psychoanalyse (Volume 2)“. Bevor die Platte hier im kommenden Monat ausführlich besprochen wird, erfolgt in dieser Ausgabe von Raw Power ein Überblick über ein paar der schönsten Lieder von Görings und Cactus‘ gemeinsamer Band Stereo Total. Amusez-vous bien à la party anticonformiste, mes copines! (Bild: Albumcover "Oh Ah" von Stereo Total)

Ein Topf aus Gold

Schreibmaschinenrock mit Stereo Total

(23.11.2021 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein Topf aus Gold - Schreibmaschinenrock mit Stereo Total
Am 17. Februar 2021 ist sie mit 56 Jahren an Brustkrebs gestorben. Bis zu ihrem Tod war sie eine Sammlerin von abstrusen Kunstgegenständen, eine „erdbebensichere Schlagzeugerin“ (wie ihr Partner Brezel Göring sagt), sie malte Bilder, häkelte lebensgroße Wollpuppen, schrieb mehrere Bücher – und natürlich die Texte für ihre Band Stereo Total. // Foto diese Seite: Stereo Total

Lost in the Supermarket

Stereo Total im Interview

(17.07.2012 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dennis Kastrup überlässt heute weitestgehend Françoise Cactus und Brezel Göring von Stereo Total das Wort.

60minutes

Wir tanzen im 4-Eck

(20.02.2021 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Wir tanzen im 4-Eck“, eine von vielen Songzeilen, die Françoise Cactus in ihrem charmant-typischen, französischen Akzent zum Besten gegeben hat. Am Mittwoch ist die Allroundkünstlerin und Seele der Band Stereo Total gegangen. Françoise Cactus und Brezel Göring werden als Stereo Total diese 60minutes begleiten. Außerdem werden Masha Qrella, Die Regierung, Stereolab und andere Menschen dabei sein.

Neuland

Verluste, Kritikerlieblinge und Nouvelle Pop

(03.06.2022 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Brezel Göring war neben Françoise Cactus eine Hälfte von Stereo Total, die leider im vergangenen Jahr verstarb. Nun liegt das erste Soloalbum „Psychoanalyse (Volume 2)“ von Brezel Göring nach Stereo Total auf dem Plattenspieler. Darauf finden sich zehn wunderbare Songs über soziale Devianz, Drogen und sexuelle Psychopathologie.

ByteFM Jahrescharts 2016

Von ByteFM Redaktion
(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
Stereo Total - Les Hormones // Stereo Total - C’est Mon Secret

Konspirative Küchenkonzerte Verlosung

Von ByteFM Redaktion
(11.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Seit einem knappen Jahr treffen in der Küche von Marco Antonio Reyes Loredo alle 3 Monate für ein Wochenende Musik und bildende Kunst zum Konspirativen Küchenkonzert aufeinander. An diesem Wochenende ist es wieder soweit - Loredo lädt vom 15. – 17. Januar Künstler und Publikum in seine Wohnung in Hamburg Wilhelmsburg ein. Dann stehen die Hamburger Band Station 17 (15. 01), die Sängerin und Songwriterin Cäthe Sieland (16. 01) und Stereo Total (17. 01) auf der Küchen-Bühne, um vor einem kleinen Publikum zu spielen. Künstlerische Unterstützung bekommen Station 17 vom Atelier Goldstein, die für sie die Bühnenbild gestalten. Die Malerin Isabell Kamp entwirft das Setting für Cäthe Sieland und Jim Avignon stattet den Auftritt von Stereo Total aus. Gastgeber Loredo sorgt für das leibliche Wohl von Publikum, Musikern und Künstlern.

Raw Power

Der Dramödie zweiter Teil

(15.06.2022 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Raw Power - Der Dramödie zweiter Teil
Was tun, wenn der wichtigste Mensch im Leben stirbt? Brezel Göring ist nach dem Tod seiner langjährigen Liebespartnerin und Stereo-Total-Bandkollegin Françoise Cactus im vergangenen Jahr zuerst einmal mit seinem kleinen Auto und seinen liebsten Musikinstrumenten nach Südfrankreich gefahren. Er hat sich dort in ein altes Haus einquartiert und gegen den Schmerz und die Trauer anmusiziert. Einige der dort entstandenen Lieder sind auf seiner Anfang des Monats erschienenen Solo-Debüt-LP „Psychoanalyse (Volume 2)“ gelandet.

Songs des Jahres 2019

Von ByteFM Redaktion
(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2019
Stereo Total – „Einfach“ // Stereo Total – „Die Dachkatze“

ByteFM Magazin

Easy Rider & T. Rex

(08.05.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem hören wir Musik von T. Rex, denn Bill Legend, ehemaliger Schlagzeuger der Band, feiert heute seinen 75. Geburtstag und ganz neue Musik von Stereo Total, die gerade ihr zwölftes Album angekündigt haben.

Hidden Tracks

Goldene Stunde

(10.11.2021 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hidden Tracks - Goldene Stunde
Auch eine umfangreiche Werkschau von Stereo Total kommt in diesen Tagen unter "Chanson Hysterique (1995 -2005)" heraus. Dazu noch Aktuelles vom Label Kernkrach und der Band Das Kinn.

Andreas Dorau – „Im Gebüsch“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(22.01.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Andreas Dorau – „Im Gebüsch“ (Album der Woche)
Diese zeigen sich auch in der Musik, die auf „Im Gebüsch“ deutlich vielfältiger daherkommt als zuvor – was auch an Doraus Auswahl an Mitwirkenden liegt: Der Großteil des Albums entstand in enger Zusammenarbeit mit Schlagzeuger, Produzent und Solomusiker Zwanie Jonson, für andere Stücke lud er die Gastmusiker*innen JJ Weihl (Fenster, Discovery Zone), Brezel Göring (Stereo Total), Güner Künier und unhappybirthday ins Studio. Die 13 Songs sind von einem elektronischen Sound geeint, der sich aber von Song zu Song anders ausprägt.

ByteFM Magazin

am Abend mit Oliver Stangl

(05.09.2012 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Tourdaten von Stereo Total, Crocodiles und Get Well Soon. Außerdem dabei: Musik zum 135. Todestag des legendären Crazy Horse und neue Musik von The XX, Bob Dylan und Musik aus dem Album der Woche.

Various Artists - „Mach’s Besser: 25 Jahre Die Sterne“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(06.02.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auf „Mach’s Besser“ haben sich nun zahlreiche Wegbereiterinnen und Zeitgenossen, alte Freundinnen und junge Fans mit Covern versammelt. Von ihnen sind erstaunlich viele mit dem Label Staatsakt verbunden. So ist das nun mal: Jahrzehnte vergehen, Alben kommen und Labels verabschieden sich, aber die Menschen dahinter, die bleiben. Dabei sind Stereo Total und Isolation Berlin, PeterLicht und Der Bürgermeister der Nacht, Fehlfarben und Lambert und viele mehr. Mit diesen zahlreichen Koordinaten erzählt „Mach’s Besser“ viel mehr als nur die Musikgeschichte der Sterne.

ByteFM Magazin

Portishead, Mercury Prize & Jay Som

(22.08.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem Musik von unter anderem: That Dog, Stereo Total und Trucks.

ByteFM TourKalender

mit Ruben Jonas Schnell
Theaterformen Hannover

(06.06.2009 / 16:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Stereo Total,

Die Welt ist eine Scheibe

Heimatklänge
mit Götz Adler

(29.05.2012 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Berlin scheibenweise: elektronische Lebensfreude von Paarbands wie Me & my Drummer, Saschienne oder Pupkulies & Rebecca, Nihil-Minimalismus von Bloodygrave & Die Lust, Dub-Techno mit Phon.o, Comic-Soundtracks vom Andromeda Mega Express Orchestra und Barbara Morgenstern in englisch. Hamburg rules: Gerne mit Akzent wie Dirk von Lotzow bei Phantom/Ghost oder Francoise Cactus vs. Brezel Göring bei der neuesten Runde Krawallpopabilly als Stereo Total.

Was ist Musik

Pour Messieur – Ted Gaier erinnert an Françoise Cactus

(22.02.2021 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Pour Messieur – Ted Gaier erinnert an Françoise Cactus
"Habe heute Nacht Whiskey getrunken, Stereo Total gehört und versucht, einen kleinen Text über Françoise Cactus zu schreiben. Auch weil mir einfiel, dass die letzten Zeilen von Autobigophonie mit einem Epitaph enden:

Die Welt ist eine Scheibe

Heimatklänge

(20.08.2019 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gewohnt subversiv cruist der multilinguale DIY-Doppelsitzer Stereo Total mit „Ah! Quel Cinema!“ auf seiner ganz eigenen Umlaufbahn durchs All, gewohnt souverän und fantasievoll frönt Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen auf „Fuck Dance, let´s Art“ dem Retro-Rausch und erhöht den Herzschlag aller Vintage-Herzen. Rocko Schamoni nimmt auf „Musik für Jugendliche“ die Zielgerade des Lebens ins Visier, auch Helge Schneider sieht den Kometen und den damit verbundenen Untergang der Menschheit kommen.

art Mixtape

Spuren der 20er-Jahre

(07.12.2019 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der Dezember-Ausgabe von ART beginnt eine neue Serie: „Der neue Blick“. Kurz vor der Schwelle zum Jahr 2020 nimmt ART eine legendäre Ära ins Visier: Vor genau hundert Jahren begannen die zwanziger Jahre – eine Zeit des Aufbruchs, der Emanzipation, aber auch der wirtschaftlichen Unsicherheit und politischen Extreme. ART-Redakteur Ralf Schlüter begibt sich auf eine Spurensuche: Inwiefern haben die zwanziger Jahre auch die Popmusik beeinflusst? Waren sie vielleicht so etwas wie ein Proto-Pop-Zeitalter? Und wie haben sich Musiker seit den sechziger Jahren auf die Strömungen der zwanziger Jahre bezogen? Eine Reise durch die Zeiten mit Musik von Kurt Weill, Charley Patton, Marlene Dietrich, Stereo Total, Agnes Obel, Bob Dylan und vielen anderen.

ByteFM Magazin

Im Schatten des Showbusiness geht viel, Au revoir, Françoise!

(18.02.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dass das Musikbusiness kein faires Geschäft ist, ist kein Geheimnis.

Die Welt ist eine Scheibe

Birder´s Dream – der frühe Vogel kann mich mal

(08.09.2015 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Birder´s Dream – der frühe Vogel kann mich mal
Piepen und Flattern, Krächzen und Schnattern. Musik von Eels, Iron and Wine, Supersystem, Das Bierbeben, Devendra Banhart, Stereo Total, Einstürzende Neubauten u.a.