Comet Gain

Comet Gain Comet Gain sind eine von Northern Soul und Post-Punk beeinflusste Indiepop-Band aus London (Foto: Phil Bower)

Comet Gain sind eine britische Indiepop-Band aus London. Sie wurde 1992 von David Feck gegründet und verarbeitet Einflüsse aus Northern Soul und Post-Punk. Der große Publikumserfolg blieb der Band versagt, sie hat jedoch einen hervorragenden Ruf in Indie-Kreisen. Zu ihren bekannteren Songs gehören „You Can Hide Your Love Forever“ (eine Anspielung an den Titel des Debütalbums der schottischen Band Orange Juice, „You Can't Hide Your Love Forever“) und „Love Without Lies“, beide von dem Album „Broken Record Prayers“ (2008).

Feck – Sänger, Songschreiber und Gitarrist der Band – gründete Comet Gain 1992 mit der Sängerin Sarah Bleach, dem Gitarristen Sam Pluck, Jax Coombes an Bass und Keyboard sowie dem Schlagzeuger Phil Sutton. Die ersten Veröffentlichungen der Band waren zwei Songs auf der EP „Some Hearts Paid To Lie“ (1993), einer Kompilation des britischen Indie-Labels Wiiija. Nach einer eigenen EP ein Jahr später folgte das Debütalbum „Casino Classics“ 1995. Die LP enthielt etliche gute Tracks, war aber stilistisch etwas zu vielfältig, um als Einheit zu funktionieren. 

Comet Gain zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass die Bandmitglieder Feck immer wieder verlassen und er sich neue Musiker*innen suchen muss. Entsprechend hoch ist der Personaldurchsatz. Dennoch schaffte Feck es zwischen 1995 und 2020, acht Alben mit Comet Gain zu veröffentlichten. Zudem erschien 2008 „Broken Record Prayers“, eine Zusammenstellung von Singles und BBC-Sessions, die relativ erfolgreich war.



Comet Gain im Programm von ByteFM:

Neue Platten: Veronica Falls - "Veronica Falls"

(22.10.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Roxanne Clifford und James Hoare, beide für Gesang und Gitarre zuständig, Bassistin Marion Herbain und Schlagzeuger Patrick Doyle bilden das Quartett, welches zur einen Hälfte aus Glasgow und zur anderen Hälfte aus London kommt und nun dort sesshaft ist. Getroffen haben sie sich bezeichnenderweise bei einem Konzert der britischen Band Comet Gain in London. Nur 10 Minuten, nachdem die Band ihre Myspace-Seite online gestellt hatte, wurde Mike Sniper, Chef des New Yorker Musiklabels Captured Tracks, auf die Band aufmerksam und nahm sie sofort unter Vertrag. // Ist es schlimm, wenn bei jedem Song Assoziationen im Kopf aufpoppen? Tiger Trap, The Pastels, Go Sailor, bereits erwähnte Comet Gain, aber auch Neueres: Best Coast, The Pains Of Being Pure At Heart oder die Vivian Girls. Die Vorbilder sind klar herauszuhören.

20 Jahre Tapete Records: Friedrich Sunlight mit „Sag es erst morgen“

(09.11.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
20 Jahre Tapete Records: Friedrich Sunlight mit „Sag es erst morgen“
„Upbeat“ und „uplifting“ sind die Vokabeln, mit denen Tapete den Sound von „Intact & Smiling“ beschreibt. Die Beiträge stammen unter anderem von Comet Gain, Botschaft, Robert Forster und Stereo Total. Dazwischen: ein Stück vom zweiten und womöglich letzten Album von Friedrich Sunlight.

Golden Glades

(23.07.2014 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute gibt es dafür die ByteFM-App ­ und eine Golden Glades-Ausgabe, die sich prima zur Freizeit-Begleitung eignet: Mit Musik von TV Girl, Day Ravies und Comet Gain.

Neuland

Selbstzitate, Roger-Miller-Hommage und Kammer-Pop

(28.10.2022 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Volume 1 konzentriert sich auf die poppige Seite von Tapete Records mit tollen Songs von Stereo Total, Jazz Butcher, Monochrome Set, Die Höchste Eisenbahn, Robert Forster, Comet Gain, LLoyd Cole, The Clientele und vielen anderen. M.I.A. ist Maya Arulpragasam, eine Britin mit tamilischer Familiengeschichte.

Die Welt ist eine Scheibe

(14.06.2011 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Produzentenhilfe dankbar angenommen haben auch Art Brut von Francis Black und die erstaunlich frisch klingenden Comet Gain von Edwyn Collins.

Die Welt ist eine Scheibe

Waving past Nirvana

(01.10.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Waving past Nirvana
Chastity trifft auf die ebenso wenig keusch klingenden Chastity Belt, der fordende Noise-Rock der irischen Girl Band auf den Post-Punk der britischen Band Life und die Brandsätze der Londoner Comet Gain.

Kaleidoskop

Trostpflaster

(23.09.2019 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Trostpflaster
Der Seegang wird heftig, aber der Verbandskasten ist up-to-date. (Ja, selbst die Pflaster kleben noch). Von Comet Gain über The Black Watch bis hin zu Bert Janosch und Itasca geht die Reise. Insbesondere endlich zur Vorstellung kommt M.T.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online

(07.08.2014 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche mit dabei: Ein "Triumph" (Tom Petty & The Heartbreakers), nostalgisch-psychdelische Kleinode (White Fence), "überraschend Geiles" (Friedrich Liechtenstein) und indiepoppige "Tagträumereie aus dem 18. Jahrhundert" (Comet Gain).

Neuland

mit Götz Adler

(03.06.2011 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Reichhaltig bestücktes Novelty-Buffet mit Leckereien von Arctic Monkeys, Battles, Ema, Death Cab for Cutie, Middle East, Jello Biafra, When Saints go Machine, Comet Gain, O´Death, My Morning Jacket, Pigeon Detectives, unserem Album der Woche von FM Belfast u.v.a.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z