Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Kramladen Freiheit kann es nur geben, wenn niemand sie besitzt

ByteFM: Kramladen vom 18.06.2015

Ausgabe vom 18.06.2015: Freiheit kann es nur geben, wenn niemand sie besitzt

Jackson Browne ist mit neuem Album auf Deutschlandtour

„Was soll ich noch sagen zum Stand der Dinge? Ich seh, wie dramatisch Menschen mutieren. Selbst in den vermeintlich besseren Kreisen sind sie in ihrer Gier geradezu durchgedreht und merken nicht mal, wie gut‘s ihnen geht.“

„Die einen bauen Mauern, die anderen öffnen Türen.“

„Ein Imperium nach dem anderen verfolgt den gleichen Kurs, bereichert sich und regiert mit der Keule.“

„Man sagt, nichts besteht ewig. Nichts, außer all dem Plastik. Und auch wenn wir noch so oft die Augen schließen, es bleibt da.“

„Du kannst dir auch nicht erklären, warum das Gefälle so riesig ist zwischen der Welt, wie sie sein könnte – und so, wie sie ist. Und du weißt, dass die Welt, auf die du wartest, vielleicht nie kommt. Aber du weißt, dass die Wende, die die Welt heute braucht, real existiert – und zwar in jedem von uns.“

Einen bedenkenswerten Kernsatz nach dem anderen singt Jackson Browne auf seinem neuen Album „Standing In The Breach“. Und er singt es nicht missionierend oder gar mit erhobenem Zeigefinger. Sein Engagement ist echt und außerdem nicht neu, er singt schon lange „über den Raubtier-Kapitalismus und die Ausbeutung der Dritten Welt, über neue Kalte Krieger und den Militärisch-Industriellen Komplex, über Umweltverbrechen und Korruption“ (Steve Braun in ). Er erlaubt es sich, persönliche Themen mit allgemein politischen Fragen zu verbinden, von Innenansichten zur Gesellschaftskritik zu wechseln.

Seine Ansichten werden oft als politisch naiv bezeichnet, seine Haltung kritisiert man als die eines Gutmenschen. Der Song-Satiriker Randy Newman spöttelte in seinem Song „A Piece Of The Pie“: „Wenige werden reicher, für alle andern geht’s bergab – und keinen kümmert’s, außer Jackson Browne“.

Er kümmert sich wirklich. So spendete er z.B. Geld für eine Schule in Haiti, die durch das furchtbare Erdbeben zerstört wurde. Ein Anteil aus den Erlösen seiner aktuellen Tournee kommt wohltätigen Zwecken zugute.

Das Cover seines neuen Albums zeigt ein junges schwarzes Paar, das durch die brennenden Trümmer eines Kriegsschauplatzes geht. Die Musik des Albums steht im Kontrast zum aufwühlenden Cover-Motiv und zu den aufrüttelnden Texten. Wie immer mischt Jackson Browne Folkrock mit Westcoast-Pop und verwendet Elemente aus Country, Americana und Gospel, wobei alles im Hochglanz-Sound produziert wurde, ohne allerdings poliert zu wirken. Doch musikalische Reibung findet sich kaum, Schärfe oder gar Kantigkeit bleiben außen vor. Die Songs sind durchweg angenehm zu hören. Dem Magazin Esquire sagte er: „Ich möchte keine Provokation oder Polemik schreiben, sondern einfach einen guten Song, den jeder genießen kann.“

Diesen Ansatz des entspannten Wohlklangs verfolgten auch die meisten der 22 Künstler, die Songs von Jackson Browne coverten: für das Tribute-Doppel-Album „Looking Into You“, das im April 2014 veröffentlicht wurde und Stars versammelt wie Don Henley, Bonnie Raitt, Lyle Lovett, Ben Harper, Lucinda Williams, Bruce Springsteen, Joan Osborne, Bruce Hornsby und andere.

Die Songs des neuen Jackson Browne-Albums „Standing In The Breach“ klingen so, wie man es von ihm kennt und womöglich auch von ihm erwartet. Man könnte sagen, er hat seinen eigenen Stil gefunden. Man könnte auch sagen, er zitiert sich häufig selbst, sowohl musikalisch als auch textlich. So nimmt der Titel seines neuen Songs „Leaving Winslow“ unverkennbar Bezug auf seinen ersten großen Hit „Take It Easy“, den die Eagles zum Welterfolg machten und in dem es heißt: „Well, I’m standing on a corner in Winslow, Arizona“. Und so wie der einstige Hit von 1972 spielt auch der neue Songtext mit Selbstironie: „Es heißt, die Ozonschicht sei am Verschwinden. Es heißt, das Grönland-Eis sei am Verschwinden. Es heißt, die Mittelschicht sei am Verschwinden. Vielleicht wär’s ja besser, wenn ich selber verschwinde.“

Und in einem Interview zur aktuellen Europa-Tournee sagte er: „Wir Menschen sind wie der Meteorit, der damals die Dinosaurier ausgerottet hat. Wir sind die nächste Katastrophe.“

Einer der eindringlichsten Songs des neuen Albums wurde von dem kubanischen Sänger und Songschreiber Carlos Valera verfasst. Im von Jackson Browne adaptierten Text „Walls And Doors“ heißt es übersetzt: „Einige Leute fabulieren von Gott. Andere haben nur ihr Konto im Sinn. Doch das, mein Liebling, weißt du sicher seit langem. So war es schon immer auf dieser Welt. Und ich weiß, dass du es weißt: Freiheit kann es nur geben, wenn sie niemand besitzt. Und ich sag’s noch mal, weil ich weiß, dass wir beide es wissen: Freiheit gibt‘s nur, wenn niemand sich ihrer bemächtigt.“

Die aktuelle Tournee zeigt den mittlerweile 66-jährigen in stimmlich guter Verfassung und auf der Höhe seiner Songschreiber-Kunst, begleitet von einer profiliert besetzten Liveband. Das Bühnenprogramm schlägt einen Bogen von den berühmten Songs seiner erfolgreichen Alben „Late For The Sky“ (1974) und „Running On Empty“ (1977), über „Lives In The Balance“ (1986) und „Looking East“ (1996) bis zum aktuellen Album „Standing In The Breach“ und macht hörbar, dass Jackson Browne noch immer zu den wichtigsten Singer/Songwritern seiner Generation zu zählen ist.

Die restlichen deutschen Tourdaten:
Hamburg (21.6., Stadtpark Freilichtbühne)
Stuttgart (26.6., Liederhalle Hegelsaal)
Frankfurt/M. (28.6., Jahrhunderthalle Frankfurt)
München (30.6., Musik Arena)

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  L. Shankar / Darlene (Kramladen-Themamusik)
Touch Me There / Zappa Records
2.  James Taylor / Stretch Of The Highway
Before This World / Concord
3.  Jackson Browne / Which Side
Standing In The Breach / Insider Recordings, Warner Music
4.  Jackson Browne / Lives In The Balance
Lives In The Balance / Asylum
5.  Jackson Browne / Standing In The Breach
Standing In The Breach / Insider Recordings, Warner Music
6.  Griffin House / Barricades Of Heaven
Looking Into You - A Tribute To Jackson Browne / Music Road Records
7.  Jackson Browne / Walls And Doors
Standing In The Breach / Insider Recordings, Warner Music
8.  Jackson Browne / Leaving Winslow
Standing In The Breach / Insider Recordings, Warner Music
9.  Jackson Browne / The Long Way Round
Standing In The Breach / Insider Recordings, Warner Music