Ben Harper

Ben Harper Cover von „Welcome To The Cruel World“, dem Debütalbum des Singer-Songwriters Ben Harper

Ben Harper (geboren am 28. Oktober 1969 in Pomona, Kalifornien) ist ein erfolgreicher US-amerikanischer Sänger und Songwriter. Sein Debütalbum „Welcome To The Cruel World“ ist im Jahr 1994 über Virgin Records erschienen.

In seinen oftmals von akustischer Instrumentierung getragenen Liedern vermengt Ben Harper unter anderem Elemente aus Folk, Blues, Soul, Reggae und Gospel. Die ersteren beiden Stile wurden ihm dabei gewissermaßen in die Wiege gelegt: Die Großeltern des Musikers mit afroamerikanischen, Cherokee- und litauischen Wurzeln betrieben im kalifornischen Claremont nämlich seit den späten 50ern das stadtbekannte „Folk Music Center And Museum“, wodurch Ben bereits als kleiner Junge bestens mit US-amerikanischen Musiktraditionen vertraut war. Ein weiteres prägendes Erlebnis war ein Konzert von Bob Marley, das er im Alter von neun Jahren besuchte. Das Gitarrespielen begann Harper als Kind. Auch Klavier, Bass, Vibrafon, Schlagzeug und weitere Instrumente gehören mittlerweile zu seinem Repertoire. Seine professionelle Musikkarriere begann der Künstler in den späten 80ern. Nach einer gemeinsamen LP mit dem Folk-Musiker Tom Freund – „Pleasure And Pain“ von 1992 – ergatterte Harper einen lebenslangen Plattendeal bei Virgin Records. Bald wurde er von Fans auf der ganzen Welt gefeiert. Die französische Ausgabe des Rolling Stone Magazine kürte ihn 2003 sogar zum Künstler des Jahres.

Ben Harper hat sich seither mit Größen wie Toots & The Maytals die Bühne geteilt, zusammen mit der brasilianischen Popmusikerin Vanessa da Mata ein Buffalo-Springfield-Cover aufgenommen, das es in Brasilien und Portugal bis auf die Spitze der Charts geschafft hat und als Produzent und/oder Songschreiber mit Natalie Maines (Dixie Chicks) und Mavis Staples (The Staple Singers) gearbeitet. „Bloodline Maintenance“ aus dem Jahr 2022 ist der sechzehnte Longplayer des Künstlers.



Ben Harper im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin

Ben Harper, Hauschka, David Byrne und Julia Shapiro

(28.10.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bob Marley kann man getrost ‚inspirierend‘ nennen. Das fand auch der 9-jährige Ben Harper als er einem Konzert von Marley beiwohnte. Ben Harper wird heute 50 Jahre alt und hat seinen eigenen musikalischen Fußabdruck hinterlassen.

taz.mixtape

Cuco, Jockstrap, Ben Harper, Love’n’Joy, Meakusma

(09.09.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Hausmeister des Blues. Auf seinem neuen Album „Bloodline Maintenance“ verarbeitet der kalifornische Künstler Ben Harper seine Familiengeschichte - mit Rock, Gospel, Soul und Disco. Bisweilen etwas muckerhaft, meint Jan Paersch.

Neuland

(30.03.2018 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Vermessung des noch unbekannten Albummaterials der Woche vollzieht Christian Tjaben heute u.a. mithilfe einer „Tones Map“ der britischen Elektronik-Legende Chris Carter. Neben dessen „Chemistry Lessons“ kommen auch Frankie Cosmos' „Vessel“, Ben Harper & Charles Musslewhites „No Mercy In This Land“ und das ByteFM Album der Woche „On“ von Altin Gün vor den kritischen Sextanten. Neue Gebiete erkunden ansonsten die Sons Of Kemet, The Shacks, The Garden und Locust Fudge. Ebenfalls kartografiert werden die Platten von Julian Casablancas The Voidz Projekt, von den Pttrns, Alex Highton, The Courettes, The Vaccines, Bettye Lafette, dem Orquesta Akokán, dem Echo Collective, Henry Green, Amen Dunes, Jo Goes Hunting, Kristoffer Bolander und Green Seagull.

Kalamaluh

730

(27.09.2019 / 08:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit dabei: Gentle Giant, Ben Harper und Bud Powell. Aber auch die Beginner mit einer Hymne an Hamburg.

Kramladen

"Goin' Home" - zum Tod von Fats Domino

(02.11.2017 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch andere Größen wie Neil Young, Tom Petty, B.B. King, Norah Jones und Herbie Hancock trugen zur besonderen Qualität des Tribute-Samplers bei. Und Los Lobos ließen den Boogie-Song "The Fat Man" von 1949, mit dem die Karriere von Fats begann, so munter losrocken als sei's ein aktueller Titel einer jungen Indie-Rockband. Mit Sicherheit wird dieses großartige Allstar-Tribute-Album, an dem auch Dr. John, Willie Nelson, Ben Harper, Art Neville, Bonnie Raitt, Lucinda Williams, Bruce Hornsby u.a. beteiligt waren, nun zu Ehren des verstorbenen, stilprägenden Boogie’n’Rock-Pianisten wiederveröffentlicht werden.

Mavis Staples in sechs Songs: von der Bürgerrechtsbewegung in den Indie-Olymp

Von ByteFM Redaktion
(10.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mavis Staples in sechs Songs: von der Bürgerrechtsbewegung in den Indie-Olymp
In den 90er- und Nullerjahren veröffentlichte Staples zahlreiche Alben. Doch Mitte der 2010er-Jahre passierte etwas Neues: die Indie-Welt begann, sie mit offenen Armen aufzunehmen. 2016 erschien ihr Album „Livin‘ On A High Note“, auf dem KünstlerInnen wie Justin Vernon, Tune-Yards, Nick Cave und Ben Harper Songs für sie schrieben. 2017 sang sie auf „I Give You Power“, einer Single von Arcade Fire. Jeff Tweedy produzierte ihr Album „If All I Was Was Black“. Und Damon Albarn heuerte sie für das fünfte Gorillaz-Album „Humanz“ an. In „Let Me Out“ erklingt erst der harte Straßen-Rap von Pusha T – nur um danach im Refrain von Staples‘ mächtiger Stimme verschlungen zu werden.

ByteFM Magazin

Ervin Drake, Richard Thompson und Mavis Staples

(03.04.2019 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit dem Track "Change" kündigt Mavis Staples heute ein neues Album an. Die US-amerikanische Blues- und Soulsängerin hat gemeinsam mit Ben Harper ein neues Album geschrieben. "We Get By" wird am 10. Mai veröffentlicht.

ByteFM Magazin

mit Luise Vörkel

(28.10.2014 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin mit Luise Vörkel haben heute Familienbanden ihren Platz: Ben Harper, der heute 45 wird, singt mit Mutter Ellen. Jeff Tweedy macht Musik mit Sohn Spencer und kommt wie die Geschwister Angus & Julia Stone bald auf Tour. Außerdem gratulieren wir Joaquin Phoenix zum Geburtstag und hören neue Musik von Drake und Chaz Bundick alias Toro Y Moi alias Les Sins.

ByteFM Mixtape

Jazz thing

(22.04.2016 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine Mixtape-Stunde lang Lieblingsmusiken der Redaktion des Magazins Jazz thing mit modebewusstem Soul-Jazz von Gregory Porter, politischen Statements von Michael Kiwanuka und Ben Harper, vorragende Volksliedverjazzungen vom Jazz Ensemble Düsseldorf und dem Quartett von Ulli Bartel und Lorenz Boesche und etlichen Jazz-Wunderbarkeiten mehr.

Kramladen

(08.07.2010 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ringo hat die utopische Friedensvision des Freidenkers Lennon in die Niederungen des Schlager-Pop verfrachtet – könnte man fast unken, wollte man dem ewigen „Sympath“ Ringo an den Karren fahren, aber wer will das schon. Schließlich ist es ja wieder ganz nett geworden das aktuelle Album „Y Not“, das von Ringo erstmalig selbst produziert wurde. Handwerklich gutgemachter Mainstream-Pop ist insgesamt dabei herausgekommen, aber als großen Wurf kann man Ringos neues Album wahrlich nicht bezeichnen, auch wenn die Liste der Begleitmusiker äußerst hochkarätig und prominent besetzt ist. Neben Paul McCartney beteiligten sich Joe Walsh von den Eagles, Dave Stewart ehemals Eurythmics, Joss Stone, Ben Harper, Richard Marx, Don Was und andere.

ByteFM Mixtape

Jazz thing im Juli

(08.07.2022 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Erstaunlich viel Blues in dieser Sendung. Oder eigentlich selbstverständlich für diese schwierigen Zeiten. Das Jazz thing Mixtape für den Juli bietet ein Wechselbad der klanggewordenen Gefühle mit neuen Tracks von Miles Davis, Theo Croker, Charlie Musselwhite, Ben Harper oder Moor Mother.

Rock The Casbah

Drowned, Doomed And Amen

(22.05.2018 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Älteres von Ben Harper And The Innocent Criminals, Atomic Rooster, The Crazy World Of Arthur Brown (beides anlässlich des 75.Geburtstages des Keyboarders Vincent Crane) und Phil Rudd (zum 64. Geburtstag).

Trail Of Songs

Mountain And The Sea

(05.07.2023 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beherzte Songs mit folkigem Americana-Flair: die funktionieren auch vor schottischem Background wie bei Roseanne Reid aus der Hafenstadt Dundee. Kollegin Kira Skov aus Dänemark ist schon reichlich rumgekommen in der Musikwelt. Ihr neues Song-Album hat John Parish (PJ Harvey u. a.) in England produziert. Andy White, Nordire aus Australien, und der Neuseeländer Tim Finn haben nochmal ihre alte Freundschaft aufleben lassen: mit Liedern voll nostalgischer Erinnerungen. Vintage Trouble und Gov’t Mule aus den Staaten zeigen social consciousness, während Ben Harper mit seiner aktuellen Lebensphase hadert. Dramatisch intensiv geht’s auf die Zielgeraden mit Hazel Wildes Lanterns On The Lake aus dem englischen Nordosten, jüngst verstärkt durch Radiohead-Drummer Phil Selway.

Kramladen

Freiheit kann es nur geben, wenn niemand sie besitzt

(18.06.2015 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diesen Ansatz des entspannten Wohlklangs verfolgten auch die meisten der 22 Künstler, die Songs von Jackson Browne coverten: für das Tribute-Doppel-Album „Looking Into You“, das im April 2014 veröffentlicht wurde und Stars versammelt wie Don Henley, Bonnie Raitt, Lyle Lovett, Ben Harper, Lucinda Williams, Bruce Springsteen, Joan Osborne, Bruce Hornsby und andere.