Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

School Of Rock

’93 til Infinity – HipHop vor 25 Jahren

ByteFM: School Of Rock vom 23.09.2018

Ausgabe vom 23.09.2018: ’93 til Infinity – HipHop vor 25 Jahren

Das Szenario: Der Herbst des „Goldenen Zeitalters“. Wer wissen will, warum der Autor dieser Sendung 1993 wenig Zeit für Grunge oder BritPop, ja überhaupt Musik aus dem Rocktraditionen hatte, kann sich den quasi zufälligen zeitlichen Ausschnitt an Veröffentlichungen, der das Programm dieser Sendung liefert, gerne auf der Zunge seiner Schnürsenkel-losen Turnschuhe zergehen lassen.

Allein zwischen September und November 1993 erschienen nicht nur die letzen großen Native Tongues Platten von De La Soul und A Tribe Called Quest und die Rückkehr zum Boom Bap von KRS-One, es gab auch Debüt-Alben von Ostküsten-Helden wie Black Moon, der vielleicht besten Rap-Gruppe aller Zeiten, Wu-Tang Clan, und von einem gewissen Calvin Cordozar Broadus, Jr.. Während Letzterer unter seinem Pseudonym Snoop Dogg einen der Gründe für den G-Funk motorisierten Boom des Westküsten-HipHop lieferte und Teil der Mainstreamisierung von HipHop wurde, lebten Plattenspieler-Kunst Helden wie DJ Premier und ein damals noch unbekannter DJ Shadow mit Jeru The Damajas „Come Clean“ bzw. der Debut-Single „In/Flux“ Meisterwerke ab, die den Sound von HipHop auch abseits der Rap-Musik prägten.

This is how we chill: Der Herbst 1993 wäre nicht komplett ohne Queen Latifah seriöse Mahnung nach „U.N.I.T.Y“ und den Sendungstitel-gebenden Musik-Joint der Hieroglyphen-Anhänger von den Souls Of Mischief aus Oakland.

Eine Stunde HipHop Mixtape aus einer für das Genre extrem gut gealterten Zeit.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  De La Soul / Breakadawn
Buhloone Mindstate / Tommy Boy
2.  A Tribe Called Quest / Award Tour
Midnight Marauders / Jive
3.  Queen Latifah / U.N.I.T.Y.
Black Reign / Motown
4.  Black Moon / Buck Em Down
Enta Da Stage / Nervous
5.  KRS-One / KRS-One Attacks
Return Of The Boom Bap / Jive
6.  Jeru The Damaja / Come Clean
The Sun Rises In The East / Payday
7.  Wu-Tang Clan / Protect Ya Neck
Enter The Wu-Tang (36 Chambers) / Loud
8.  Souls Of Mischief / That’s When Ya Lost
93 ´Til Infinity / Jive
9.  Snoop Dogg / Gin And Juice
Doggystyle / Death Row
10.  DJ Shadow / In/Flux
Preemptive Strike / Mo Wax