Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Was ist Musik Lob der Fälschung

ByteFM: Was ist Musik vom 18.04.2010

Ausgabe vom 18.04.2010: Lob der Fälschung

Lob der Fälschung


I fake it so real, I am beyond fake

Singt Courtney Love mit ihrer Band Hole in “Doll Parts” und formuliert damit die einzige haltbare Haltung zum Thema Fake und Authentizität in der Kunst: eine ambivalente, respektive: eine dialektische. Prompt werfen ihr (meist männliche) Kritiker vor, sie hätte sich ihre Songs von ihrem Mann schreiben lassen. Ein gewisser Kurt Cobain.
Der Hole-Song stammt aus dem Jahr 1994. Da liegt Helene Hegemann noch in den Windeln. Mit ihrem Roman „Axolotl Roadkill“ hat Hegemann eine Debatte um Urheberrecht, Authentizität und Autorenschaft ausgelöst.
Da wird so manche Position rehabilitiert, die man längst auf dem Müllhaufen der Geschichte vermutet hatte.
Im Pop haben Debatten um Original und Fälschung eine lange Geschichte, und das nicht erst seit das Zeitalter der digitalen Reproduzierbarkeit angebrochen ist.
Der Dieb ist immer ein anderer.
Nachdichtungen, Samples, Coverversionen, Culturcides, Adaptionen, Kopien, Hommagen, Überschreibungen, Verballhornungen. Fälschungen.

Starring: Erykah Badu, DJ Sprinkles, AC/DC, Malcolm McLaren, Kristof Schreuf, Freischwimmer, Christian Prommer, Pean Romael, Nina Simone, Fuckintosh, Acid Pauli, Tortuga Bar…

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Hole / Doll parts
Doll parts / EFA
2.  To Rococo Rot / Fridays (Shackletons West Green RD Remix)
Forwardness Fridays EP / Domino
3.  Tortuga Bar / Do it right
Storm / Domino
4.  Daniel Johnston / I met Roky Erickson
Another Time Another Planet / Rolling Stone Rare Trax
5.  13th Floor Elevator / You´re gonna miss me
Nuggets / Rhino
6.  Acid Pauli / I see a dark(er)ness
The Munich Mash Up Issue / Gema 05
7.  Fuckintosh / No.14
Johnny Cash vs. AC/DC / Killingmusicathome.com
8.  Christian Sprenger / AC/DC haben House erfunden
9.  AC/DC / Live Wire
High Voltage / Atlantic
10.  Freischwimmer / AC/DC
Ready To Rock´n´Roll / Guerilla Edition
11.  Mark Kozelek / Walk all over you
What´s next to the moon / Badman
12.  Kristof Schreuf / Highway to hell
Bourgeois With Guitar / Buback
13.  Kristof Schreuf / Last night a DJ saved my life
Bourgeois With Guitar / Buback
14.  Ark / Rising
Arkpokalypse / Perlon
15.  Nina Simone / Don´t let me be misunderstood
Live In Paris / Disques Festival
16.  Nina Simone / The House Of The Rising Sun
Live In Paris / Disques Festival
17.  Nina Simone / See Line woman
Live In Paris / Disques Festival
18.  Feist / Sealion
The Reminder / Polydor
19.  Pean Romael / Drum Bass Organ
Thinly Populated Area By Night / Börft
18.  Erykah Badu / Window seat
New Amerykah Part Two / Motown
19.  Madonna / Vogue
Ultimate Collection / Sire
20.  Malcolm McLaren & The Bootzilla Orchestra / Deep in vogue
Waltz Darling / Epic
21.  DJ Sprinkles / Ball´r
Midtown 120 Blues / Mule Musiq
22.  Christian Prommer / Jaguar
Drumlesson Zwei / K7