26.03.: Death sells Peaches

Von ByteFM Redaktion, 26. März 2010

Jörg Wunder berichtet in der Zeit im Artikel „Frühling für Zombies“ über verstorbene Pop-Stars und warum sich mit ihnen das bessere Geschäft machen lässt. Ob Jimi Hendrix, Johnny Cash, Michael Jackson oder Falco, sie alle haben momentan neue Alben in den Verkaufscharts.

Ebenfalls hoch in den Verkaufcharts sind gerade die Gorillaz mit ihrem neuen Album „Plastic Beach“. Der britische NME gibt bekannt, dass Damon Albarn kürzlich ein Mitglied der neuen Band von Noel Gallagher für die Gorillaz verpflichtet hat. „I just thought that was quite funny“, so Damon. Seine erste Band Blur und Noel Gallagher’s Band Oasis kämpften Mitte der 90er teils mehr und teils weniger ernsthaft um die Britpop-Krone. Mehr Albarnismus gibt es am Sonntag ab 20 Uhr in Was ist Musik mit Klaus Walter

Warum John Lydon alias Johnny Rotten ein musikalisch gebildeter Punk ist, berichtet Christoph Dallach im Spiegel. In dem Artikel geht es um Lydon’s Zeit nach den Sex Pistols und seiner Band Public Image Limited.

Merrill Nisker alias Peaches erfüllt sich gerade einen Mädchentraum. Nach rechtlichem Hin und Her darf sie jetzt das Musikal „Peaches Christ Superstar“ in Berlin aufführen. Einen näheren Einblick in ihre erste Aufführung gibt Christian Tjaben bei der Berliner Zeitung.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Bild der Musikerin Anna Aaron, die ein neues Musikvideo zum Track „Rooms“ veröffentlicht hat.
    In Anna Aarons Track „Rooms“ legt sich der kathedralenartig verhallte Gesang der Schweizer Musikerin um wabernde Synthesizer-Flächen. Das Musikvideo arbeitet sich an christlich-religiöser Symbolik ab....
  • „Unser Album ist wie ein großes Buffet“ – The Middle East im Gespräch
    Eigentlich sollte The Middle East nur ein kleines Sommerprojekt sein, das Rohin Jones 2005 ins Leben gerufen hat, doch bald entwickelte sich mehr daraus. Im Interview sprechen The Middle East über ihr aktuelles Album "I Want That You Are Always Happy". ...
  • Crumb – „Jinx“ (Rezension)
    Seit 2016 gibt es die Band Crumb schon. Nach einer ersten EP erscheint jetzt ihr Debütalbum „Jinx“. Dafür hätte sich die vierköpfige Band um Sängerin Lila Ramani keinen passenderen Zeitpunkt aussuchen können....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert