Komponist Bobby Charles ist tot

Robert Charles Guidry, genannt Bobby Charles, amerikanischer R’n’B Musiker und Songwriter, starb gestern im Alter von 71 in Abbeville im US-Bundesstaat Louisiana, wie das amerikanische Branchenblatt Variety unter Berufung auf Charles‘ Sprecherin berichtet.

Bekannt wurde Bobby Charles, vor allem als Songwriter für Fats Domino, Frogman Henry and Bill Haley & The Comets. Er schrieb Hits wie “Walking To New Orleans”, “(I Don’t Know Why I Love You) But I Do,”. Und “See You Later Alligator”, der Song, der in der von Bill Haley gesungenen Version zum Welthit und Innbegriff des Rock‘n‘Roll wurde.

Er arbeitete unter anderem mit Musiker-Größen wie Joe Cocker, Ray Charles, Etta James und Kris Kristofferson zusammen, zählte Bob Dylan, Neil Young, Willie Nelson und James Taylor zu seinen Freunden und Fans. Dabei zog er es immer vor, im Hintergrund zu agieren.

„Ich wollte niemals ein Star sein“, wird Charles zitiert, „Ich habe eh schon genug Probleme, glaub mir. Wenn ich einfach schreiben kann, bin ich zufrieden. Und Gott sei Dank habe ich das Glück, dass es genug Leute gibt, die meine Songs für mich spielen.“

Als sein Meisterwerk gilt das Album, das der Musiker 1972 herausbrachte und schlicht mit seinem eigenen Namen betitelte.

„Er war der Champion unter den Süd-Lousinana Songwritern, jeder hatte einen Lieblings-Bobby-Charles-Song. Er hatte es einfach“, sagte der Gitarrist Sonny Landreth über ihn, der zusammen mit Marcia Ball und Dr. John im Laufe der Jahre immer wieder mit Bobby Charles zusammen arbeitete. Dr. John ist auch beteiligt an seinem aktuellen – und nun letztem – Bobby-Charles-Album, das für den 23. Februar angekündigt ist. „Das wird meine bisher beste Aufnahme.“, soll Bobby Charles noch vor kurzem seiner Managerin gesagt haben.

Mehr zu Bobby Charles hört Ihr heute im TourKalender mit Siri Keil ab 16 Uhr.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Zum Tod von Amy Winehouse
    Zwei Alben, eines davon großartig, und eine Handvoll Stücke mehr: Am Samstag verstarb Amy Winehouse, bevor sie ihr großes Talent zur vollen Blüte bringen konnte. ByteFM erinnert an eine Künstlerin, deren Schicksal seit ihrem 2006er Album „Back To Black“ besiegelt schien....
  • Hello, I’m Johnny Cash
    Johnny Cash wäre am 26. Februar 80 Jahre alt geworden. Von den Baumwollfeldern Mississippis schaffte er es bis in das Vorprogramm von Elvis Presley. Doch es dauerte nicht lange und er spielte selbst bis zu 300 Konzerte im Jahr. ...
  • Vor 50 Jahren starb Eddie Cochran bei einem Autounfall
    Vor 50 Jahren starb der US-amerikanische Rock-’n’-Roll-Sänger Eddie Cochran in England bei einem Autounfall – er war erst 21 Jahre alt. Sein größter Hit hieß "Summertime Blues". ...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.