James Taylor

James Taylor James Taylor (Foto: Timothy White)

James Taylor (geboren am 12. März 1948 in Boston) ist ein einfluss- und erfolgreicher US-amerikanischer Sänger, Songwriter und Gitarrist. Sein selbstbetiteltes Debütalbum ist 1968 über das von den The Beatles gegründete Label Apple Records (Yoko Ono, Badfinger, Ravi Shankar) erschienen. 

James Taylors eingängige Pop-Rock-Kompositionen sind geprägt von akustischen Folk- und Country-Instrumentierungen, manchmal ergänzt durch aufwändigere Streicher- oder Bläser-Arrangements. Mit Stücken wie „Fire And Rain“ und „You’ve Got A Friend“ veröffentlichte der Musiker insbesondere in den 1970er-Jahren Songs, die mittlerweile Klassiker-Status erreicht haben. Taylor konnte im Laufe seiner Karriere einige Top-10-Hits für sich verbuchen und wurde mit mehreren Grammys ausgezeichnet. Aufgewachsen ist er in North Carolina, wo er bereits als Kind Cello spielte und anschließend Gitarre lernte. Zu seinen frühen Einflüssen zählen der linke Liedermacher Woody Guthrie und traditionelle Kirchenlieder. Nach einem Umzug nach New York und regelmäßigen Konzerten im Greenwich Village, verschlug es Taylor nach London. Dort unterschrieb er einen Vetrag bei Apple Records, nachdem er es geschafft hatte, The Beatles von seinen unaufgeregten und dennoch gefühlvollen Folk-Songs zu überzeugen. Den Durchbruch erlangte der Künstler Anfang der 70er, nachdem er in die USA zurückgezogen war. In dieser Zeit kollaborierte er mit Größen wie Joni Mitchell, Paul McCartney, Art Garfunkel und Stevie Wonder. Gleichzeitig verschlimmerte sich seine Heroinabhängigkeit und die Kritiken für seine Platten wurden zunehmend schlechter. Als Reaktion auf seine medienwirksame Scheidung und den Tod enger Freunde wie John Belushi und Dennis Wilson, beendete Taylor seinen Drogenkonsum Anfang der 80er. Für sein 1997 veröffentlichtes vierzehntes Album „Hourglass“ erhielt der Musiker die besten Kritiken seit fast 20 Jahren.

Anlässlich seines 70. Geburtstags war James Taylor 2018 Gegenstand einer Ausgabe von Volker Rebells Kramladen. Sein Grammy-nominiertes zwanzigstes Album „American Standard“ ist 2020 erschienen.



James Taylor im Programm von ByteFM:

Kramladen

James Taylor – zum 70. Geburtstag

(08.03.2018 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Er fühle sich wie ein Bote aus einer anderen Zeit, sagte James Taylor zur Veröffentlichung seines letzten Albums "Before This World", das im Juni 2015 erschien. Den Albumtitel wolle er so verstanden wissen, dass er in einer Welt vor der jetzigen zu dem wurde, der er heute sei. // Bis dato haben seine Alben insgesamt eine Auflage von weit über 30 Millionen erreicht. 1998 erhielt er einen Grammy für sein Album "Hourglass" und im Jahre 2000 wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Heute ist James Taylor ein entspannter, abgeklärter Zeitgenosse und singt und schreibt nach wie vor sensible und hörenswerte Songs. // In seinem Live-Album "One Man Band", das am 30.11. 2007 zusammen mit einer Konzert-DVD erschien, zeigte er sich auch von seiner humorvollen Seite in launigen und ironischen Geschichten, die er zwischen seinen Songs erzählte. Er betreibt inzwischen ein eigenes Webradio: "James Taylor Radio", in dem er neben eigenen auch Songs von anderen Singersongwritern spielt, die mit ihm stilistisch verwandt sind. // Zur Playlist seines eigenen Radios gehört auch das Titelstück seines letzten Albums "Before This World", bei dem er von Starcellist Yo-Yo Ma und Co-Sänger Sting begleitet wird. Am 12.03. wird James Taylor 70 Jahre alt. Der Kramladen feiert ihn schon heute.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Christa Herdering

(12.03.2018 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Für ByteFM Moderator Volker Rebell ist er der Inbegriff des Singer-Songwriters: James Taylor. Seine autobiografisch gefärbten Gitarrenballaden legten Ende der 60er den Grundstein für das, was wir heute "Singer-Songwriter" nennen. // Seit über 50 Jahren steht der Musiker bereits auf der Bühne, 5 Grammys wurden ihm im Laufe seiner Karriere verliehen. Heute wird James Taylor 70 Jahre alt.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Christa Herdering

(12.03.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Für ByteFM Moderator Volker Rebell ist er der Inbegriff des Singer-Songwriters: James Taylor. Seine autobiografisch gefärbten Gitarrenballaden legten Ende der 60er den Grundstein für das, was wir heute "Singer-Songwriter" nennen. // Seit über 50 Jahren steht der Musiker bereits auf der Bühne, 5 Grammys wurden ihm im Laufe seiner Karriere verliehen. Heute wird James Taylor 70 Jahre alt.

Album der Woche: King Buzzo - "This Machine Kills Artists"

(02.06.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Juni 2014 Web: themelvins.net Label: Ipecac "I have no interest in sounding like a crappy version of James Taylor or a half-assed version of Woody Guthrie, which is what happens when almost every rock and roller straps on an acoustic guitar.

Dr. John: New-Orleans-Funk-Legende ist gestorben

(07.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dr. John: New-Orleans-Funk-Legende ist gestorben
John stets ein aktiver Studiomusiker. Er begleitete The Rolling Stones, Van Morrison, Carly Simon, James Taylor, B.B. King und Neil Diamond. 1978 sang er in Martin Scorseses ikonischer Konzert-Doku „The Last Waltz“ seinen Song „Such A Night“, begleitet von The Band.

Gordi - „Reservoir“ (Rezension)

(23.08.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gordi - „Reservoir“ (Rezension)
Von ihrer Familie, die dort seit 120 Jahren auf einem Hof lebt, wurde sie mit Musik von Billy Joel, James Taylor und Carol King sozialisiert. Mit zwölf Jahren zog sie ins knapp fünf Stunden entfernte Sydney, um dort in die Schule zu gehen.

Searching For The Young Soul Rebels - Mods und die Musik. Die ByteFM Themenwoche

(04.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Freitag 20:00 – 21:00 Uhr Oliver Korthals betrachtet die Mod-Einflüsse der Acid Jazz Jahre und sucht für Out Of Spectrum in seiner Sammlung nach Musik von Galliano & Talkin' Loud, dem James Taylor Quartett, von Barry K. Sharpe & Diana Brown aber auch von The Style Council. Samstag 14:00 – 15:00 Uhr Henning Cordes stellt im Weichspüler die Frage,  Was ist Northern Soul?

Rock-Ola

Die LP-Charts in UK vom Sommer 1971, Pt. 6

(26.07.2021 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Sommer vor fünfzig Jahren drehten sich schwarze Scheiben von Neil Young, Jethro Tull, Burt Bacharach, James Taylor und Leonard Cohen auf den britischen Plattentellern. Neues von Heute: Walking on Rivers, Nobody's Cult.

Hello Mellow Fellow

Deep Greens and Blues …

(08.08.2016 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hello Mellow Fellow - Deep Greens and Blues …
… are the colors I choose – so heißt es in einem Song von James Taylor. Das gefällt mir. Denn deep greens and blues sind Farben, die ich sehr gerne mag. In diesem August gibt es zwar vielerorts noch viele deep greens, aber das mit den blues ist so ein Sache bei den vielen grauen Wolken.

Kramladen

Im Gespräch: Jürgen Schwab mit Volker Rebell

(08.05.2014 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Kurzfassung lautet: sein Kopf gehört dem Jazz, doch sein Herz geht auf bei Liedermachern wie Reinhard Mey und bei Singer/Songwritern wie James Taylor. Der im August 2013 verstorbene Konzert-Impresario Fritz Rau, den Jürgen Schwab auf seinen Vortragsreisen als Gitarrist begleitete, lobte: „Ich kenne keinen Künstler, der so detailmeisterlich Brücken schlägt vom Jazz zum Blues und von Pop zu Chanson, und der dabei so glaubwürdig und eigenständig ist, wie Jürgen Schwab.“ Der so gelobte widmete dem „Alten Fritz“ das letzte Lied seines Albums „Luftschlösser“: „So long, Fritz, geh schon mal vor / die warten doch auf dich, hinterm Sternentor / Grüß Jimi und Marlene, und mach die Bühne klar / laut polternd, wie du hier schon immer warst.“

Kramladen

Schnee und Eismit Volker Rebell

(16.02.2012 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mancheiner verpasst sich damit eine vitalisierende Abreibung, andere stopfen sich Schnee in die Nase und wieder andere schreiben Songs über Winter, Schnee und Eis – so wie Sting („If On A Winter’s Night“), Nick Cave („15 Feet Of Pure White Snow“), Loreena McKennitt („Snow / A Midwinter Night’s Dream“), Tory Amos („Winter“), Yoko Ono („Walkin’ On Thin Ice“), James Taylor („Have Mercy On The Frozen Man“). Der Kramladen präsentiert ein Songprogramm mit Schneefrauen und Wintermännern, Eiszapfen und warmen Wollmützen.

Kramladen

(18.02.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Als Songschreiber bezieht er sich auf die Singer/Songwriter-Kunst von Größen der Zunft wie Tom Rush, Gordon Lightfoot oder James Taylor. In seinen eigenen Songs klingt aber hin und wieder die keltische Musiktradition an. Kein Wunder, schließlich stammen seine Eltern und Großeltern aus Irland.

Komponist Bobby Charles ist tot

(15.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Er arbeitete unter anderem mit Musiker-Größen wie Joe Cocker, Ray Charles, Etta James und Kris Kristofferson zusammen, zählte Bob Dylan, Neil Young, Willie Nelson und James Taylor zu seinen Freunden und Fans. Dabei zog er es immer vor, im Hintergrund zu agieren. "Ich wollte niemals ein Star sein", wird Charles zitiert, "Ich habe eh schon genug Probleme, glaub mir.

Me Myself & Why

(16.11.2010 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Me Myself and Why betrachtet an Hand der gerade erschienenen Apple Box wie das musikalische Weltbild der Beatles außerhalb des eigenen Schaffens aussah. Mit Iveys, Jackie Lomax, Billy Preston, Doris Troy, James Taylor, Modern Jazz Quartet, John Taverner und vielen anderen.

One Track Pony

Stranger in a Stranger land

(26.01.2016 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eigenständig, wie die deutsche Band Blassfuchs, die ausgeklügelte Indie-Gitarren mit HipHop-Einflüssen mischt! Rundherum verbinden Tracks von Robin Foster, James Taylor oder auch von den Villagers die Musik von Blassfuchs und Steve Waitt zu einer sehr melodischen Stunde One Track Pony!

Kramladen

Von King zu Koester

(14.04.2011 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der unglaubliche und unerwartete Erfolg von Songs wie „I Feel The Earth Move“, „So Far Away“, „It’s Too Late“, „You’ve Got A Friend“ (von ihrem Freund James Taylor 1971 zum Nummer 1-Hit gemacht) u.a., allesamt enthalten auf dem großartigen Album „Tapestry“, ebnete den Weg für alle Sängerinnen/Songschreiberinnen, die nach ihr kamen.

Kramladen

Travelling Star

(20.08.2009 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Von solchen Lichterscheinungen handelt so mancher Popsong, mitunter geht es auch um so etwas wie einen Leitstern, wie im Falle des Songs „My Travelling Star“ von James Taylor, dessen Refrain in dieser Stunde als running gag, oder wenn man so will als Leitthema zu hören ist.

ByteFM Magazin

am Abend mit Bettina Brecke

(06.12.2018 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In den 60er Jahren feierte die Band ihre größten Erfolge und kickten sogar The Beatles mal vom ersten Platz der Singlecharts. Die Beatles spielen auch eine Rolle, wenn es um das Debütalbum des US-amerikanischen Musikers James Taylor geht, die 1968 bei Apple Records veröffentlicht wurde. Wir werfen einen Blick auf das sogenannte "Apple-Album", das heute vor 50 Jahren veröffentlicht wurde.

Kramladen

Sänger / Songschreiber-Frühling mit Volker Rebell

(15.03.2012 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auf Nick Drake beruft sich der junge englische Singer/Songwriter mit italienischen Wurzeln Jack Savoretti, der mit seinem ersten hierzulande veröffentlichten Album „Harder Than Easy“ mit lyrischen Texten und einnehmender Stimme auch an Songs von James Taylor und Jackson Browne erinnert. Zu seinen anrührendsten Songs zählt „Mother“, über einen zum Tode verurteilten Delinquenten, eigentlich ein harter Typ, der aber im Angesicht des Todes nach seiner Mutter ruft.

Out Of Spectrum

Thema Mods mit Oliver Korthals

(08.04.2011 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mod-Einflüsse im Acid Jazz Zeitalter. U.a. bei Galliano / Talkin Loud, Barry K Sharpe & Diana brown und dem James Taylor Quartet.

This Land - Your Land?

(10.12.2009 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Weiteres Thema in This Land – Your Land?: "Amchitka" – das Konzert zur Gründung von Greenpeace 1970 mit James Taylor, Joni Mitchell und Phil Ochs.

Rock-Ola

Highs in the Sixties: Singer-Songwriter und Folk-Rock 1969

(10.06.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit: Appaloosa, Leonard Cohen, Townes van Zandt und James Taylor. Neu im Regal: The Felice Brothers.

Kramladen

Tambourine Man

(23.04.2015 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch bei Solokünstlern wie Paul Simon und der ab 1970 aufkommenden Singer/Songwriter-Bewegung, um nur James Taylor, Carole King und Joni Mitchell zu nennen, gab es große Schnittmengen zum Folk-Rock. Die zweite und dritte Generation der neuen Singer/Songwriter-Ladies, Suzanne Vega, Sally Barker, Rickie Lee Jones, Tracy Chapman, Sarah McLachlan, Sheryl Crow u.a. standen und stehen dem Folk-Rock stilistisch deutlich näher als jeder anderen Rock-Richtung.

Container

Zum 70. Geburtstag von David Crosby

(14.08.2011 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Collins-Song „That’s Just The Way It Is“ singen beide im Duett. Gesanglich unterstützte er neben James Taylor, Jackson Browne, Joni Mitchell und vielen anderen auch David Gilmour im Titelstück aus dessen Soloalbum „On An Island“ (2006). 1994 musste sich Crosby einer Lebertransplantation unterziehen.

Die Runde Stunde

mit Götz Bühler

Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Runde Stunde
Aber auch: „Kinda Dukish“ mit seltenen und seltsamen Aufnahmen von Duke Ellington und, gleich zu Anfang, „Bühlers Tierleben“ mit Jazzlöwen, Songdelphinen, Funk-Pinguinen oder der „Gnu Bossa Nova“ von Musikanten wie Rufus Thomas, James Taylor, Shelly Manne, Veronique Sanson oder Anthony Perkins, besser bekannt als Messer schwingendes Söhnchen aus „Psycho“.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z