US-Musikmanager Clarence Avant ist tot

Von ByteFM Redaktion, 15. August 2023

Foto von US-Musikmanager Clarence Avant, der im Alter von 92 Jahren gestorben ist.

US-Musikmanager Clarence Avant war über viele Jahre Strippenzieher hinter zahlreichen Karrieren, nun ist er im Alter von 92 Jahren gestorben (Foto: Netflix)

Der US-amerikanische Musikmanager Clarence Alexander Avant ist tot. Er starb am vergangenen Sonntag 92-jährig in seinem Anwesen in Los Angeles. Avant galt als einer der wichtigsten Türöffner für Schwarze Künstler*innen in den USA, was ihm den Beinamen „The Black Godfather“ einbrachte. Er lenkte die Karrieren zahlreicher Musik-Größen, darunter Quincy Jones und Bill Withers, den er entdeckte. Zeitweilig leitete er auch das Plattenlabel Motown Records.

Der 1931 in North Carolina geborene Avant fing allerdings zunächst kleiner an. Er startete seine Karriere in den 50er-Jahren mit Klient*innen wie der Sängerin Sarah Vaughan, Kim Weston und dem argentinischen Komponisten Lalo Schifrin und expandierte sein Geschäft kontinuierlich. Nachdem sein Label Venture Records den Betrieb einstellte, gründete er 1969 die Plattenfirma Sussex Records, welche bis Mitte der 70er bestand, und 1971 Avant Garde Broadcasting. Avant kaufte mit Avant Garde Broadcasting eine Radiostation und die entsprechenden Lizenzen zum Sendebetrieb und gründete den Schwarzen Radiosender KAGB-FM, der allerdings nach rund vier Jahren pleite ging.

Einflussreicher Türöffner für Schwarze Künstler*innen

In den 80ern trat Avant, der sich als einflussreicher Strippenzieher im Musikgeschäft etabliert hatte, unter anderem als Promoter für Michael Jacksons Welttournee „Bad“ in Erscheinung. Anfang der 90er-Jahre wurde er Vorstandsvorsitzender von Motown Records. Seine einflussreiche Position nutzte Avant dabei immer wieder, um die US-amerikanische Bürger*innenrechtsbewegung zu unterstützen. Zu seinem engsten Freund*innen und Weggefährt*innen zählten unter anderem Jay-Z, Sean Combs, Whitney Houston, Pharrell Williams, Lionel Richie und Snoop Dogg.

Avant wurde mit zwei Grammys ausgezeichnet und vor rund zwei Jahren in die Rock & Roll Hall Of Fame aufgenommen. Er erhielt außerdem 2016 einen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame. Im Jahr 2019 wurde er in einer Netflix-Dokumentation mit dem Titel „The Black Godfather“ portraitiert.

In einem Statement der Familie zu Avants Tod heißt es, „durch seine revolutionäre Unternehmensführung wurde Clarence liebevoll als ‚The Black Godfather‘ in der Welt der Musik, der Unterhaltung, der Politik und des Sports bekannt. Clarence hinterlässt eine liebende Familie und ein Meer an Freunden und Wegbegleitern, die die Welt verändert haben – und diese weiterhin für viele Generationen verändern werden. Die Freude über sein Vermächtnis lindert den Schmerz über seinen Verlust.“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von ELO-Keyboarder Richard Tandy, der im Alter von 76 Jahren gestorben ist
    Der britische Musiker Richard Tandy, langjähriger Keyboarder der Rockband Electric Light Orchestra, ist im Alter von 76 Jahren gestorben....
  • Foto des US-amerikanischen Gitarristen Duane Eddy, der im Alter von 86 Jahren gestorben ist
    In den 50er-Jahren revolutionierte er mit seinem Gitarrenspiel den Sound des Rock 'n' Roll, nun ist der US-amerikanische Musiker Duane Eddy im Alter von 86 Jahren gestorben....
  • Foto des US-amerikanischen Musikers und Aktivisten Cola Boyy, der im Alter von 34 Jahren gestorben ist.
    Der US-amerikanische Musiker und Aktivist Matthew Urango alias Cola Boyy ist im Alter von 34 Jahren gestorben. ...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert