Quincy Jones

Quincy Jones Quincy Jones (Foto: Wikimedia)

Im Lebenswerk von Quincy Jones wird alles überragt von seinem enormen Erfolg mit Michael Jackson. Dabei begann seine professionelle Karriere bereits sehr viel früher. Schon als Teenager schrieb der am 14. März 1933 geborene Produzent und Komponist erste Jazz-Arrangements, woraufhin ihn der prominente Bandleader Lionel Hampton engagieren und mit auf Tour nehmen wollte. Doch in letzter Sekunde warf ihn die Frau von Hampton wieder aus dem Tourbus, mit dem Hinweis, er solle unbedingt erst einmal seine Schulzeit beenden.

Als Quincy Jones 18 war, klappte es dann aber doch noch: 1951 wurde er Teil der Band von Lionel Hampton, und machte sich schnell einen Namen als Komponist und Arrangeur. Ab Mitte der 50er arbeitete Quincy Jones u. a. mit Sarah Vaughan, Count Baise, Duke Ellington, Dinah Washington, Cannonball Adderley, Frank Sinatra, Ray Charles, Aretha Franklin, George Benson – und natürlich zwischen 1979 und 1987: mit Michael Jackson. Mit dem King Of Pop nahm Jones die überaus erfolgreichen Platten „Off The Wall“, „Thriller“ und „Bad“ auf.



Quincy Jones im Programm von ByteFM:

Quincy Jones wird 80 Jahre alt

Von ByteFM Redaktion
(14.03.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
März 2013, 80 Jahre alt: Quincy Jones, u. a. // Im Lebenswerk von Quincy Jones wird alles überragt von seinem enormen Erfolg mit Michael Jackson. // Ab Mitte der 50er arbeitete Quincy Jones u. a. mit Sarah Vaughan, Count Baise, Duke Ellington, Dinah // Auch das gehört zum Leben von Quincy Jones. 1989 veröffentlichte Quincy Jones mit "Back On The Block // Wie im Himmel hätte man sich da gefühlt, so Quincy Jones.

„Die Beatles waren die schlechtesten Musiker der Welt“ – aus dem Nähkästchen von Quincy Jones

Von ByteFM Redaktion
(08.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Die Beatles waren die schlechtesten Musiker der Welt“ – aus dem Nähkästchen von Quincy Jones
Quincy Jones (Foto: By Canadian Film Centre from Toronto, Canada, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons, // dieses Bild wurde digital nachbearbeitet) Quincy Jones ist wahrlich einer der letzten lebenden Dinosaurier // Nun ist ein neues Interview im Magazin Vulture erschienen, in dem Quincy Jones kräftig austeilt: Laut

Die Königsmacher

Von selinanowak
(25.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Er traf auf den Produzenten Quincy Jones, in dessen Lebenslauf sich alle wichtigen Jazzmusiker seiner // Da „Bad“ nicht so erfolgreich wurde wie „Thriller“, trennte sich Michael Jackson von Quincy Jones und

Spannender Rhythmus: Sarah Vaughan starb heute vor 30 Jahren

Von ByteFM Redaktion
(03.04.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Spannender Rhythmus: Sarah Vaughan starb heute vor 30 Jahren
Unter ihnen: Quincy Jones, der bei Sarah Vaughans Album „¡Viva! Vaughan“ an den Reglern saß. // Mit Quincy Jones teilte sie einen Satz offener Ohren.

„Happy House“: Shuggie Otis wird 70!

Von ByteFM Redaktion
(30.11.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Happy House“: Shuggie Otis wird 70!
Kompromisse wollte Otis allerdings nicht eingehen und schlug Angebote aus, mit den Rolling Stones oder Quincy // Jones zu arbeiten.

Das Wunderkind des Psych-Soul: Shuggie Otis wird 65

Von ByteFM Redaktion
(30.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das Wunderkind des Psych-Soul: Shuggie Otis wird 65
durch einen anderen großen Pop-Tastemaker zu einem kommerziellen Erfolg wurde: Unter der Anleitung von Quincy // Jones machten The Brothers Johnson die Single „Strawberry Letter 23“ ein paar Jahre später zu einem

Ein Manifest der Popmusik - 30 Jahre Michael Jacksons Album "Thriller"

Von felixhelmecke
(30.11.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Allgemein ließ der Produzent des Albums, Quincy Jones, Jackson in vielerlei Hinsicht freie Hand.

The Pharcyde – „Bizarre Ride II The Pharcyde“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(26.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Pharcyde – „Bizarre Ride II The Pharcyde“ (Album der Woche)
Underground-HipHop-Superhit „Passin’ Me By“, in dem J-Swift Jimi Hendrix’ „Are You Experienced“ mit Quincy // Jones’ „Summer In The City“ verschmilzt.

26.04.: "Der Montag wäre weniger scheiße,

Von ByteFM Redaktion
(26.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die beiden nahmen Songs für ein Tribute-Album für Quincy Jones, berichtet der Guardian, und zitiert Amys

US-Musikmanager Clarence Avant ist tot

Von ByteFM Redaktion
(15.08.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
US-Musikmanager Clarence Avant ist tot
Er lenkte die Karrieren zahlreicher Musik-Größen, darunter Quincy Jones und Bill Withers, den er entdeckte

13.12.: Und dann... Stille.

Von ByteFM Redaktion
(13.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Quincy Jones, der sich kürzlich skeptisch zeigte, wurde von Produzent Teddy Riley in die Schranken verwiesen

Synthesizer-Pionier Malcolm Cecil ist tot

Von ByteFM Redaktion
(29.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Synthesizer-Pionier Malcolm Cecil ist tot
Zahlreiche weitere bekannte Kollaborationen folgten, unter anderem mit Quincy Jones, The Isley Brothers

„Black Rain“: Ein sinfonischer Disco-Track von Rhye

Von ByteFM Redaktion
(05.11.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Black Rain“: Ein sinfonischer Disco-Track von Rhye
Die hörbaren Einflüsse kommen dabei eher von Quincy Jones als von Rimski-Korsakow.

Algiers – „There Is No Year“ (Rezension)

Von Marius Magaard
(15.01.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Algiers – „There Is No Year“ (Rezension)
Hätte Quincy Jones beim Abmischen eines Michael-Jackson-Tracks zu viel Acid genommen, das Ergebnis klänge

Jimmy Smith starb vor 10 Jahren

Von ByteFM Redaktion
(08.02.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Quincy Jones lud ihn zu den Aufnahmen für Michael Jacksons Album legendäres "Bad" ein.

In Through The Out Door

Rhythm ´n Schnulz

(03.02.2016 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Seitens der Sendeleitung als beweisführende Parteien zugelassen sind unter anderem Ray Charles, Quincy // Jones, Roberta Flack, Al Green und Marvin Gaye.

All Samples Cleared!?

3030.

(09.07.2011 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
All Samples Cleared!?
             -
Außerdem hören wir Mobb Deep, Quincy Jones, Dr. Octagon und viele andere.

All Samples Cleared!?

Gemischter Salat mit italienischem Dressing.

(03.10.2009 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
All Samples Cleared!?
             -
Und Quincy Jones, Stevie Wonder usw.

Verstärker

(17.06.2009 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nahles) Bossa Nova von Quincy Jones reißt Böhme die ausgezehrte Meute mit.

In Between Ears

Vom Ein-Mann-Orchester bis zum großen Ensemble

(12.06.2021 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Shabaka Hutchings und Saxofonist Matthias Kohler greifen auf die Unterstützung einer Band zurück; bei Quincy // Jones, Pharoah Sanders und Fabia Mantwill wirkt ein ganzes Orchester mit – spannend.

Sounds Outta Range

80s New Wave Funk from Japan

(02.10.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit dabei: Halmens, Yapoos, Portable Rock, P-Model und der „japanische Quincy Jones“ Joe Hisaishi aka

ByteFM Magazin

mit Christa Herdering

(25.06.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Er war u.a. auch als Sessionmusiker in den 80ern sehr gefragt und gut bekannt mit Quincy Jones, der ihn

ByteFM Magazin

am Morgen mit Juliane Reil

(14.03.2013 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wird eine der einflussreichsten und erfolgreichsten Figuren des Musikgeschäfts 80 Jahre alt: Quincy // Jones.

ByteFM zur Nacht

Soundtrackmusik, Jazz und mehr

(02.11.2009 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM zur Nacht
             -
Starring: Roy Budd, Bill Conti, Timo Maas, Quincy Jones, Maxence Cyrin und viele andere mehr.

Carole King - „Tapestry“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(10.01.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Carole King - „Tapestry“ (Album der Woche)
selben Jahr von James Taylor an die Spitze der Charts transportierte „You’ve Got A Friend“ oder das von Quincy // Jones für sein gleichnamiges Album neu interpretierte „Smackwater Jack“.

Leichtfüßig und selbstbewusst: Lesley Gore mit „Cry Me A River“

Von ByteFM Redaktion
(02.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Leichtfüßig und selbstbewusst: Lesley Gore mit „Cry Me A River“
Produziert wurde sie von dem Jazz-Musiker und späteren Produzenten von Michael Jackson, Quincy Jones.

Erdbeer-Vinyl: „Strawberry Letter 23“ von The Brothers Johnson

Von ByteFM Redaktion
(13.04.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Erdbeer-Vinyl: „Strawberry Letter 23“ von The Brothers Johnson
Hinter den Reglern saß als Produzent Quincy Jones. Louis E.

Legendärer Studio-Gitarrist Melvin „Wah Wah Watson“ Ragin ist tot

Von ByteFM Redaktion
(26.10.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Legendärer Studio-Gitarrist Melvin „Wah Wah Watson“ Ragin ist tot
The Funk Brothers stoppte keinesfalls Ragins Karriere: Es folgten Auftritte auf Alben von Größen wie Quincy // Jones („Body Heat“, 1974), Herbie Hancock („Man-Child“, 1975), Dizzy Gillespie („Free Ride“, 1977).

„Give me my propers“ – zum Tod von Aretha Franklin

Von ByteFM Redaktion
(16.08.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Give me my propers“ – zum Tod von Aretha Franklin
Hey Now Hey“ – ein kommerziell weniger erfolgreiches, aber sehr gutes Album mit Produzenten-Legende Quincy // Jones. 1987 wurde Aretha Franklin als erste Frau in der Geschichte in die Rock And Roll Hall Of Fame

„Tutu“ von Miles Davis wird in DNA gespeichert

Von ByteFM Redaktion
(02.10.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Tutu“ von Miles Davis wird in DNA gespeichert
Auch Produzent und Montreux-Jazz-Pate Quincy Jones hat sich bereits dazu geäußert: „Da unsere Archive

Die Runde Stunde

Soundtrackin’

(29.06.2022 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
in dieser runden Stunde Musik aus so raren wie schönen Soundtracks von Oscar Peterson, Shelly Manne, Quincy // Jones, Hubert Laws und natürlich Herrmann persönlich.