Gorillaz veröffentlichen zwei neue Songs: „Humility“ und „Lake Zurich“

Screenshot aus Gorillaz – „Humility“

Screenshot aus Gorillaz – „Humility“

Gorillaz haben einen ersten offiziellen Vorgeschmack auf ihr neues Album „The Now Now“ veröffentlicht. Auf ihrer letztjährigen Platte „Humanz“ verarbeitete die vom Blur-Frontmann Damon Albarn und dem Comic-Künstler Jamie Hewlett ins Leben gerufene „virtuelle“ Band auf dystopische Art und Weise die Post-Brexit-Trump-Ära. Mit „Humility“, der ersten Single, schalten Gorillaz politisch ein paar Gänge zurück – und liefern stattdessen einen bittersüßen Sommer-Hit ab.

Unterstützt wird die Band dabei vom US-amerikanischen Jazz-Virtuosen George Benson, der zu dem leichtfüßigen R&B-Beat und den warmen Synthesizern gut gelaunte Gitarren-Licks beisteuert. Albarn kontrastiert diese guten Vibes mit seiner gewohnten Melancholie und introspektiven Lyrics: „I don’t want this isolation / See the state I’m in now?“, singt sein Comic-Alter-Ego 2D im Refrain. Das begleitende Musikvideo zeigt die Bandmitglieder beim Flanieren am Venice Beach, Los Angeles. Schauspieler Jack Black schaut auch vorbei, um die Lead-Gitarre von Benson zu imitieren.

Parallel dazu teilte die Band auch das vierminütige Instrumental „Lake Zurich“, ein Funk-beeinflusstes Stück Electronica. Live debütierten die Gorillaz bereits mit einem weiteren neuen Song namens „Hollywood“, auf dem sowohl Rap-Großmeister Snoop Dogg als auch House-Produzent Jamie Principle zu hören sind. Die beiden waren im vergangenen Jahr bereits gemeinsam auf dem Song „Sex Murder Party“ vertreten. „The Now Now“ wird am 29. Juni bei Warner Bros. erscheinen. Hört Euch „Humility“ und „Lake Zurich“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.