The Internet (Ticket-Verlosung)

Foto von The InternetThe Internet (Foto: Jabari Jacobs)

Als sich 2011 Matt Martians und Syd Tha Kyd des OFWGKTA-HipHop-Kollektivs zu The Internet formierten, war Kyd gerade 19 Jahre alt. Mittlerweile hat die Band bereits ihr drittes Album veröffentlicht und zelebriert smoothen R&B, der sich in die Riege der aktuellen Neo-Soul-Strömung zwischen Künstlern wie Hiatus Kaiyote und Quadron einordnen lässt. Das neue Album „Ego Death“ wurde in Los Angeles u. a. mit Features von Janelle Monáe, Tyler, The Creator, Vic Mensa und Kaytranada aufgenommen. Erfrischend ist ebenfalls die queere Selbstdarstellung der Band, die man im R&B-Kontext weniger gewohnt ist.

ByteFM präsentiert die Tour von The Internet und verlost 1×2 Gästelistenplätze pro Konzert. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 14. März mit dem Betreff „Internet“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

The Internet spielen an folgenden Terminen in Deutschland:

18.03.16 Berlin – Gretchen
19.03.16 München – Feierwerk

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Presseschau 12.05.: Disturbing the peace
    So sieht Imagepflege 2011 aus: Rapper Tyler, the Creator wird wegen Ruhestörung in Los Angeles festgenommen und empört sich anschließend in einer "Fuck"-Salve bei Twitter. George Michael will für sein neues Album mit jungen homosexuellen Künstlern zusammenarbeiten; sein Verhalten in der Vergangenheit habe ein schlechtes Licht auf sie geworfen. Und Billy Corgan schreibt an seinen "spirituellen" Memoiren. Hallelujah. Die Presseschau am Donnerstag....
  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.