Paddy Moloney (The Chieftains) ist tot

Von ByteFM Redaktion, 13. Oktober 2021

Foto von Paddy Moloney, Band-Leader der irischen Band The Chieftains, der im Alter von 83 Jahren gestorben ist.

The Chieftains haben traditionelle irische Musik über Jahrzehnte populär gemacht, nun ist Band-Gründer Paddy Moloney (vorn, Mitte) gestorben (Foto: Cover „The Essential Chieftains“)

Paddy Moloney, Band-Leader und Mitbegründer der Irish-Folk-Band The Chieftains, ist tot. Er hatte die vielfach ausgezeichnete Band, die traditionelle irische Musik weltweit popularisiert hat, 1962 gegründet. Moloney wurde 83 Jahre alt.

Der am 1. August 1938 in Dublin geborene Moloney hieß eigentlich Pádraig Ó Maoldomhnaigh. Als Kind einer musikalischen Familie kam er schon früh mit Instrumenten in Berührung, spielte Tin Whistle, Uilleann-Pipes, Knopfakkordeon und Bodhrán. Nachdem er bereits in verschiedenen Formationen gespielt hatte, gründete er mit Seán Potts, Martin Fay, Peadar Mercier und Michael Tubridy sowie Dave Fallon die Gruppe The Chieftains. Ein Schritt, welchen er auch deshalb ging, weil er seine eigenen Ideen verwirklichen wollte.

Popularisierung traditioneller irischer Musik

Bis zuletzt verblieb Moloney in der Band, die im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Besetzungswechsel durchmachte. The Chieftains arbeiteten unter anderem mit Mark Knopfler, Elvis Costello, Sinéad O‘Connor, Ry Cooder, Bon Iver und The Decemberists zusammen. Daneben kollaborierte Moloney unter anderem mit Mick Jagger, Mike Oldfield, Paul McCartney, Van Morrison und zahlreichen anderen Musik-Größen, und schrieb auch Musik für eine Reihe von Filmen. Das letzte Album von The Chieftains mit dem Titel „Voice Of Ages“ erschien 2013.

Die Band war sehr erfolgreich in der Popularisierung traditioneller Musik von der grünen Insel. Insgesamt 18 Mal war die Gruppe im Laufe der Jahrzehnte für einen Grammy nominiert. Sechsmal gewann sie ihn auch. Paddy Moloney bekam außerdem vom Dubliner Trinity College 1988 die Ehrendoktorwürde für seine musikalischen Verdienste um die Republik Irland verliehen.

„Paddy stand mit seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten als Instrumentalist, insbesondere den Uileann Pipes und Bodhrán, an der Spitze der Renaissance des Interesses an irischer Musik und verhalf der irischen Musik und Kultur international zu größerer Wertschätzung“, schrieb der irische Präsident Michael Higgins in einem Statement zum Tod Moloneys. „Sein Vermächtnis wird in der Musik, die er geschaffen und der Welt gebracht hat, bei uns bleiben.“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto der französischen Sängerin Françoise Hardy, die im Alter von 80 Jahren gestorben ist.
    Sie prägte die französische Popmusik mehr als 50 Jahre, nun ist Françoise Hardy im Alter von 80 Jahren gestorben....
  • Arooj Aftab – „Night Reign“ (Rezension)
    Mit ihrem vierten Album „Night Reign“ erschließt die pakistanische Sängerin und Komponistin Arooj Aftab das Terrain der Nacht in ganz neuen Facetten und etabliert sich zugleich als neuer Fixstern der New Yorker Pop-Avantgarde, befindet unser Autor Jan Boller....
  • Foto von ELO-Keyboarder Richard Tandy, der im Alter von 76 Jahren gestorben ist
    Der britische Musiker Richard Tandy, langjähriger Keyboarder der Rockband Electric Light Orchestra, ist im Alter von 76 Jahren gestorben....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert