Eminem wird 40 Jahre alt

(Eminem)Eminem
Universal

Das Feindbild amerikanischer Politiker, Schwulenverbände und Elternschreck vergangener Tage wird 40 Jahre alt. Einige von uns sind in ihren pubertären Selbstfindungsphasen über ihn gestolpert. Man kann fast sagen, die ganze Welt war 2002 im Eminem-Fieber. Doch bis dahin war es ein weiter Weg.

Marshall Bruce Mathers III, Ems bürgerlicher Name, wurde am 17. Oktober in St. Joseph, Missouri geboren. Sein Vater verdrückte sich drei Monate nach seiner Geburt und überließ die junge Familie allein ihrem Schicksal. Seine Mutter, Deborah „Debbie“ Briggs, soll laut Aussagen Eminems zur Geburt drogen- und alkoholabhängig gewesen sein. Auch der Wohnort wurde häufig gewechselt, was dazu führte, dass der junge Marshall Mathers ständig die Schule wechseln musste. In der Schule war er deswegen oft „der Neue“ und musste die Mobbing-Attacken seiner Mitschüler ertragen. Als Marshall Mathers 12 Jahre alt war, zog die Familie nach Warren, einem Vorort von Detroit. In seiner Nachbarschaft lebten zum Großteil Afromamerikaner, was es ihm, als kleinen weißen, eher schmächtigen Jungen wiederum schwer machte, sich zu behaupten und einen Freundeskreis aufzubauen, insbesondere in der HipHop-Szene.

Schon im Alter von zehn Jahren interessierte sich Eminem für Rap. Besonders angetan war er von der N.W.A. oder den Beastie Boys. Mit 17 Jahren hatte er genug vom Leben als Pennäler und brach die Schule ab. Anschließend schlug er sich mit verschiedenen Aushilfsjobs durch, um über die Runden zu kommen. Neben seinen Gelegenheitsjobs machte sich Eminem einen Namen, indem er bei diversen Rap-Battles auftrat. Hier lernte er seinen späteren Manager Paul Rosenberg kennen. 1996 nahm Eminem seine Debüt EP „Infinite“ bei FBT-Productions auf. Die EP wurde in keiner großen Stückzahl produziert und war kein wirtschaftlicher Erfolg. In dieser Zeit lernte er ebenfalls den Rapper Proof kennen, der gerade im Begriff war das Kollektiv „D12“ mit anderen Rappern zu gründen. Eminems Alter Ego Slim Shady wurde geboren. Bei der Rap Olympiade 1997 wurde Eminem Zweiter. Der Interscope-Chef Jimmy Iovine wurde auf ihn aufmerksam und legte Em’s Jugendidol Dr. Dre die „The Slim Shady EP“ vor. Dieser war schlichtweg begeistert und setzte alle Hebel in Bewegung, den talentierten „weißen“ Rapper aus Detroit nach LA ins Studio zu locken.

Kurze Zeit später erscheint die von Dr. Dre produzierte „The Slim Shady LP“ auf dem Markt und erreicht Platz 2 der amerikanischen Billboard-Charts. Das Album erhielt viermal Platin. Nach „The Marshall Mathers LP“ veröffentlicht Eminem „The Eminem Show“, sein bis dato erfolgreichstes Album. Die Texte sind weniger aggressiv, trotzdem hält Eminem an seinem Stil fest, was die Themenwahl anbelangt. Unvergessen, seine unzähligen „Beefs“ oder Disstracks u.a. gegen seine Mutter Debbie Briggs, andere Kollegen, wie The Game oder Ja Rule. Größen, wie der verstorbene King of Pop, Michael Jackson, die Pop-Prinzesschen Britney Spears, Christina Aguilera oder Mariah Carey bekamen ebenfalls ihr Fett weg. Im Song „Without Me“ wurden zeitgleich Moby, Michael Jackson, Elvis Presley und sogar Osama Bin Laden vorgeführt. Die Liste seiner Fehden ließe sich noch unendlich fortsetzen. Wer weiß, wer in den kommenden Jahren noch dazu kommen wird?

Aber wir wollen heute einem Menschen gratulieren, der es von ganz unten nach ganz oben geschafft hat. Einem, der sich nie unterkriegen lassen hat und das Sprachrohr für eine damals junge Generation war. Über die Jahre hat er bewiesen, dass er auch ein fürsorglicher Vater ist. Er hat eine Entziehungskur hinter sich gebracht und ist nach eigenen Angaben seit April 2008 clean. Zudem ist er einer der erfolgreichsten Rapper des vergangenen Jahrzehnts. Er hat zwar schon einmal das Ende seiner Karriere angekündigt, welches nicht eingetreten ist. Zurzeit arbeitet Marshall Mather aka Eminem an seinem an seinem 8. Studioalbum, welches nächstes Jahr erscheinen soll.

Wir wünschen Eminem alles Gute, freuen uns auf weitere Disstracks gegenüber anderen Künstlern und sind gespannt, was die Zukunft für Eminem bereit hält.


Eminem — Without Me – MyVideo

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Ruhestörung Podcast #66: Durch die Krise mit … Juse Ju
    Im Juni erscheint „Millennium“, das neue Album von Juse Ju. In unserem Podcast Ruhestörung spricht der Rapper über seine Jugend in der schwäbischen Provinz und traurige Singer-Songwriter-Musik....
  • Foto von KeKe
    Gerade noch schickte sie in ihrer neuen Single Probs und Liebe an alle Ladies, nun ist die österreichische Musikerin KeKe zu Gast bei Ruhestörung....
  • Foto von Dexter
    Heute ist der Rapper und Produzent Dexter bei Ruhestörung zu Gast und erzählt von Weißwein, Breakdance und seinem aktuellen Album "Yung Boomer"....


Diskussionen

2 Kommentare
  1. posted by
    KALCHEN
    Okt 18, 2012 Reply

    alles gute silm äääh emin ääääh marshall 🙂
    und weiterhin viel erfolg 🙂

  2. posted by
    Vera
    Okt 25, 2012 Reply

    Jeder wird älter :-), aber Enimem hat sich für sein Alter gut gehalten, das muss mal so gesagt werden.

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.