Elvis Presley

Elvis Presley Bild: Elvis Presley (Cover der Compilation „A Boy From Tupelo“)

Elvis Presley (Elvis Aaron Presley, 8. Januar 1935 – 17. August 1977) war ein US-amerikanischer Sänger und Schauspieler. Er war das alle Zeitgenoss*innen überragende Symbol des (weißen) Rock 'n' Roll, zugleich Verkörperung jugendlicher Rebellion und gut vermarktbare Marke. Seine Fähigkeiten als Sänger waren beachtlich, aber noch wichtiger war er als Symbol, als Ikone der Jugend der 1950er. Er galt als der „King of Rock 'n' Roll”, seine Performances waren für damalige Mainstream-Verhältnisse nahezu unverschämt sexuell aufgeladen. Er war sowohl mit energiegeladenem Rock 'n' Roll-Songs wie „Hound Dog” (1956) und „Jailhouse Rock” (1957) als auch mit Balladen wie „Love Me Tender” (1956) oder „Can't Help Falling In Love” (1961) erfolgreich.

Sein Vater Vernon Elvis Presley stammte von schottischen oder deutschen Einwanderern ab, da streiten sich die Biographen, seine Mutter Gladys von französischen und schottischen Einwanderern, ihre Ur-ur-Großmutter war Cherokee. Elvis Presley wurde in Tupelo, Missessippi geboren, ein eineiiger Zwillingsbruder wurde tot geboren. Elvis Presley hatte ein enges Verhältnis zu seinen Eltern, insbesondere zur dominanten Mutter. Die Familie war arm, der Vater hangelte sich von Gelegenheitsjob zu Gelegenheitsjob. 1948 zog die Familie nach Memphis. Der junge Elvis sang gerne, war aber zu schüchtern, aufzutreten und wurde von seinen Mitschülern als Muttersöhnchen gehänselt. Gegen Ende seiner Schulzeit wurde Presley extrovertierter, kleidete sich im Stil junger Afroamerikaner und ließ sich die Haare wachsen. In einer Zeit, in der die „Rassentrennung” in den USA noch lange nicht überwunden war, war das ein deutliches Statement.

Musikalisch begeisterte sich Presley für Country und Gospelmusik. 1953 ließ Presley bei dem Label Sun Records eine Single mit den Songs „My Happiness” und „That's When Your Heartaches Begin” schneiden. Er behauptete später, die Single für seine Mutter aufgenommen zu haben, aber dafür hätte er nicht zum renommierten Sun Label fahren müssen. Vermutlich hoffte er, das Label von seinen Fähigkeiten zu überzeugen, was er auch tat. Aber bis er mit der Musik Geld verdiente, schlug er sich als Trucker durch. Seine erste regulär veröffentlichte Single war 1955 der Song „Baby Let’s Play House”, der immerhin auf Platz fünf der US-Country-Charts kam. Seinen großen Durchbruch in den USA und Europa hatte er 1956 mit dem Song „Heartbreak Hotel”. Danach ging es Schlag auf Schlag – alleine 1956 veröffentlichte Presley 20 Singles und die Alben „Rock'n'Roll”, Folge eins und zwei.

1958 bis 1960 leistete Presley seinen Wehrdienst als G.I. im hessischen Friedberg. Nach seiner Rückkehr trat Presley mehr in Filmen auf, in denen er auch sang, er war in den 1960ern eher Schauspieler als Musiker. Die Filme waren meist ziemlich schlecht, aber auch ziemlich erfolgreich. 1968 gab es das große „Comeback Special”, mit dem Presley, der Musiker, sich wieder in Erinnerung brachte. Das Album „From Elvis In Memphis” zeigte 1969 einen gereiften, souligeren Elvis, brachte ihm Respekt zurück und verkaufte sich hervorragend. Presleys Sound, nahm – wie auch sein Körper – im Laufe der 1970er deutlich an Fülle zu. Er wurde auch zunehmend von Medikamenten abhängig, die ihm Ärzte legal verschrieben hatten. In den letzten Jahren seines Lebens wurde er immer mehr zur Karikatur seiner selbst und konnte bei manchen Konzerten kaum noch stehen oder artikuliert sprechen. Am 17. August 1977 starb Elvis Presley auf seinem Anwesen Graceland in Memphis an einem Herzinfarkt, verursacht durch Übergewicht und Drogenkonsum.



Elvis Presley im Programm von ByteFM:

Vor 60 Jahren: Elvis' erste Single

(05.07.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elvis' erste Single "That's All Right" auf Sun Records Es ist beeindruckend, was Elvis Presley für eine Karriere hingelegt hat, in Anbetracht des Mangels an Unterstützung, die er in seinen jungen Jahren erhielt. Heute ist Elvis Presley fest im Gedächtnis der Musikgeschichte verankert. // Er ist der "King", er ist derjenige, der Rock'n'Roll in den weissen Mainstream brachte. Man erinnert Elvis Presley als den jungen, schönen Mann mit glänzender Tolle und rotierender Hüfte, der gleichermaßen auf Leinwand und Platte begeisterte. // Wenige Tage später lief das Lied in der beliebten Radiosendung "Red, Hot, and Blue" und von da an ging es für Elvis Presley aufwärts. Mit Moore und Black tourte er durch die USA und zog so das Interesse großer Labels auf sich. // Elvis war erst 20, da unterschrieb er einen Vertrag bei RCA Victor. Im Frühjahr 1954 kam dann sein Debüt "Elvis Presley" raus. Als erstes Rock'n'Roll-Album auf Platz 1 der Billboard Charts sorgte es für große Furore.

Vor 35 Jahren starb Elvis Presley

(16.08.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wikimedia Commons Vielleicht lebt Elvis Presley heute mit Kurt Cobain und Tupac Shakur auf einer geheimen Insel, vielleicht tritt er in Las Vegas als Elvis-Imitator auf. Oder aber – und das ist am wahrscheinlichsten – er starb heute vor 35 Jahren, am 16. // Oder aber – und das ist am wahrscheinlichsten – er starb heute vor 35 Jahren, am 16. August 1977, auf seinem Anwesen Graceland in Memphis, Tennessee. Der Kult um Elvis Presley ist auch 35 Jahre nach seinem Tod ungebrochen. Manche sehen ihn auf einem verbrannten Stück Toast, andere sogar auf der Straße. // Down in Tupelo, Mississippi, I used to hear old Arthur Crudup bang his box the way I do now and I said if I ever got to a place I could feel all old Arthur felt, I’d be a music man like nobody ever saw." Unbestritten ist, dass Elvis Presley maßgeblich dafür verantwortlich war, dass Rock'n'Roll in der Mitte der Gesellschaft ankam – wovon auch die Musiker profitierten, deren Stil er kopierte. // Seine Hüftbewegungen zum Song „Hound Dog“ wurden ein nationaler Skandal und machten ihn gleichzeitig zur Ikone der amerikanischen Teenager. Dass Rock'n'Roll die Jugend verdirbt, verstand sich damals von selbst, und Elvis Presley als König des Rock'n'Roll war damit hauptverantwortlich für den Niedergang der westlichen Kultur. // Er drehte zwei bis drei Filme jährlich, deren Qualität durchgehend sehr fragwürdig ist, was damals jedoch zweitrangig war, da Elvis Presley mitspielte. So bestand Elvis' Diskographie in den Sechzigern größtenteils aus mittelmäßigen Soundtracks, doch er bewies mit Singles wie „Return To Sender“ oder „Little Sister“, dass er sein Talent alles andere als verloren hatte.

Fats Domino: Pionier des Rock 'n' Roll stirbt mit 89 Jahren

(26.10.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fats Domino: Pionier des Rock 'n' Roll stirbt mit 89 Jahren
Fats Domino, von Elvis Presley einmal als „der wahre König des Rock 'n' Roll“ bezeichnet, ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Fats Domino, US-amerikanische Sänger, Pianist und Wegbereiter des Rock ’n’ Roll ist am 24. // Er hatte 35 Platten in den US-amerikanischen Billboard Top 40 und fünf seiner vor 1955 verkauften Scheiben wurden über eine Millionen Mal verkauft und erreichten damit Gold-Status. Seine Plattenverkäufe wurden zwischen Mitte der 50er und Anfang der 60er nur von Elvis Presley, dem deklarierten „King of Rock ’n’ Roll“ übertroffen. Dieser bezeichnete Fats Domino auf dem ersten seiner 837 ausverkauften Las-Vegas-Shows im Jahr 1969 jedoch als „den wahren König des Rock ’n’ Roll“ und bescheinigte ihm damit, enormen Einfluss auf seine Karriere gehabt zu haben.

Vor 90 Jahren wurde Sam Philipps geboren

(05.01.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sam Phillips gehört unbestritten zu den wichtigsten Produzenten der Musikgeschichte. Die Karrieren von Künstlern wie Elvis Presley, Johnny Cash, Jerry Lee Lewis, B.B. King oder Howlin' Wolf begannen auf seinem Label Sun Records, das er im Januar 1950 eröffnete. // Ein Stammgast in Phillips Studio war Anfang der 50er Jahre auch ein junger, schüchterner Teenager namens Elvis Presley. Phillips erkannte das Potenzial von Presley und organisierte 1954 eine Session mit dem jungen Sänger und zwei Musikern.

Was ist Musik

Don't stop til you get enough

(28.06.2009 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
., Tex & Erobique, Esso Trinidad Steelband, Mitchell Brothers, Jichael Mackson, Q Tip... Im Mai 1994 heiratete Jackson überraschend Lisa Marie, die Tochter von Elvis Presley. Bei den MTV-Awards im September 1994 trat er mit seiner Ehefrau auf die Bühne. Dort küsste sich das Paar zum ersten Mal in der Öffentlichkeit. // Denn bei dem Tollen-Schimpansen auf dem Phantom-BILD handelte es sich schließlich um den noch vornamenlosen Sohn von Michael Jackson und Enkel von Elvis Presley. Und wer zweifelt schon daran, dass Lisa Marie der Welt einen Sohn schenken wird? Eine La Toya ist schließlich genug. // Der hatte Anfang der Fünfziger Jahre den Allmächtigen flehentlich darum gebeten, er möge ihm einen Weißen schicken, der so sexvoll singen und die Hüften schwingen kann wie diese Neger mit ihrer Race-Music. Er hat ihn bekommen. Sein Name war Elvis Presley. Und jetzt holt sich der - beige - Schwiegersohn den Kuchen zurück.

Zum 30. Todestag von "Big Mama" Thornton

(25.07.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der Song aus der Feder von Leiber und Stoller sollte vier Jahre nach Thorntons Aufnahme ein Hit für Elvis Presley werden. Ihre Aufnahme brachte "Big Mama" Thornton aber auch Erfolg ein, sie stand einige Wochen an der Spitze der amerikanischen R&B-Charts.; Eines von Thorntons selbstgeschriebenen Stücken wurde von Janis Joplin populär gemacht - "Ball 'n' Chain".

Zum 70. Geburtstag von Jimmy Page

(09.01.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bei einem Umzug der Familie ist eine alte Gitarre aufgetaucht und jemand aus seiner Schule zeigte Jimmy Page ein paar Griffe. Danach versuchte der Teenager Songs seiner Lieblingsmusiker wie Elvis Presley oder B.B. King nachzuspielen. Die Musik war für den Briten trotzdem lange Zeit zweitrangig. Seine erste Leidenschaft galt der Kunst.

Zum Geburtstag von Jimi Hendrix

(27.11.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Schon als junger Mann entdeckte er seine Liebe zum Rock'n'Roll und Blues, hörte überwiegend die Alben von Stars wie Muddy Waters, Elvis Presley oder auch B. B. King. Damals wusste er nur nicht, dass sich sein Name irgendwann in der Auflistung dieser Heroen einreihen würde. 1958 trat er seiner ersten Band, The Velvetones, bei.

Lärm der Woche: Macht es selbst

(24.11.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Außerdem beklagen wir den Tod des Königs Kleiderhändler Bernard Lansky, der seiner Zeit Größen wie Elvis Presley oder Roy Orbison zu seinen Kunden zählte. An dieser Stelle findet Ihr jetzt jeden Samstag den aktuellen Lärm der Woche zum Nachhören.

Eminem wird 40 Jahre alt

(17.10.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Größen, wie der verstorbene King of Pop, Michael Jackson, die Pop-Prinzesschen Britney Spears, Christina Aguilera oder Mariah Carey bekamen ebenfalls ihr Fett weg. Im Song "Without Me" wurden zeitgleich Moby, Michael Jackson, Elvis Presley und sogar Osama Bin Laden vorgeführt. Die Liste seiner Fehden ließe sich noch unendlich fortsetzen.

13.01.: Die Welt steht kopf

(13.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dasselbe haben The Wedding Present 1992 schon mal gemacht und wurden sogar mit einem Eintrag ins Guinness der Rekorde belohnt, weil es damals jeder der 12 Songs in die UK Top 30 geschafft hat - das hatte davor nur Elvis Presley im Jahr 1957 hinbekommen. Wer wäre da also geeigneter, den Faming Lips (ungefragt) Ratschläge zugeben, als David Gedge, der Frontmann von The Wedding Present?

ByteFM Magazin

Elvis & Peter Sarstedt

(08.01.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wäre Elvis Presley 85 Jahre alt geworden. 1935 wurde der King of Rock'n Roll in Tupelo im Bundesstaat Mississippi geboren. Er wird uns das ein oder andere Mal in diesem Magazin begegnen. Im Gegensatz zu Elvis Presley blieb Peter Sarstedt die ganz große Karriere verwehrt. // Im Gegensatz zu Elvis Presley blieb Peter Sarstedt die ganz große Karriere verwehrt. Der britische Musiker hatte 1969 einen Riesenhit mit „Where Do You Go To (My Lovely)“, ein Song, den manche unter uns evtl. aus dem Film „The Darjeeling Limited“ kennen.

Kramladen

ELVIS 80 - eine Würdigung

(01.01.2015 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Alles beginnt und endet mit ihm.“ (Bruce Springsteen) „Als ich Elvis das erste Mal hörte, da wusste ich, dass ich für niemanden arbeiten werde, und dass keiner mein Boss wird ….Ihn das erste Mal zu hören, war wie aus einem Gefängnis auszubrechen.“ (Bob Dylan) „Bevor irgendjemand irgendetwas machte, hat Elvis alles gemacht.“ (Mick Jagger) „Wann immer es mir schlecht ging, legte ich eine Elvis-Platte auf, und dann fühlte ich mich großartig.“ (Paul McCartney) „Ich danke Gott für Elvis Presley. Ich danke dem Herrn, dass er Elvis geschickt hat, die Tore aufzustoßen, damit ich diese Strasse gehen konnte.“ (Little Richard) Nicht nur die großen Rockstars, die alle von ihm gelernt haben, werden sich am 8. // Die drei CDs sind nach Schwerpunkten gegliedert und entsprechend überschrieben: CD1: „The King Of Rock’n’Roll“ mit seinen großen Rock-Hits, CD2: „The King Of Love“ mit seinen bekanntesten Schmachtfetzen und CD3: „The King Of Today (Remixes)“, mit Neufassungen rarer Elvis-Tracks und dem Versuch, die berühmte und großartige Stimme von Elvis Presley vor der Sound-Kulisse der Jetztzeit neu erlebbar zu machen, was zum Teil auch wirklich geglückt ist.

Zum 80. Geburtstag: Bob Dylan für Einsteiger*innen

(24.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 80. Geburtstag: Bob Dylan für Einsteiger*innen
Als Junge war er begeisterter Radio-Fan, erst von den Folk- und Blues-Stationen des US-amerikanischen Südens, bis im Teenager-Alter der Rock ’n’ Roll von Little Richard und Elvis Presley folgte. An der Highschool spielte Zimmerman in einer Coverband die Songs seiner Teen-Idole, nur um wenig später von der seiner Meinung nach inhaltsleeren Spaßmusik Rock ’n’ Roll desillusioniert zu werden.

Tony Joe White – „Polk Salad Annie“

(24.10.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tony Joe White – „Polk Salad Annie“
Tony Joe White auf dem Cover des Albums „Live From Austin Tx“ „Polk Salad Annie“ war für den R&B- und Swamp-Rock-Sänger Tony Joe White gewissermaßen ein widerspenstiger erster Hit. Noch davon entfernt, von Elvis Presley gecovert zu werden, drohte das Lied zunächst in der Obskurität zu versumpfen. Im Sommer 1969 erschienen, war die Single ein Ladenhüter.

Elvis Costello in sechs Songs

(25.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elvis Costello in sechs Songs
Sein zehntes Album entstand fast ohne ihre Beteiligung, stattdessen rekrutierte Produzent T-Bone Burnett eine Sammlung von alteingesessenen US-amerikanischen Studiolegenden – unter ihnen James Burton und Jerry Scheff, zwei langjährige musikalische Wegbegleiter von Elvis Presley. Dass Costello dann auch noch diese Platte „King Of America“ nannte, mag ein Seitenhieb auf dem King Of Rock ‘n‘ Roll gewesen sein.

Zehn Fragen an: Michael Nickel (Schnittstellen)

(15.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zehn Fragen an: Michael Nickel (Schnittstellen)
Erinnerst Du Dich an den Moment, der Dich zum Musikfan gemacht hat? Nicht konkret, aber Live-Alben von Elvis Presley und Kiss ebneten den Weg! In Deiner Sendung Schnittstellen stellst du Verbindungen zwischen verschiedenen Musikrichtungen her.

Von Mersey Beat bis Gospel-Folk: George Harrison in sechs Songs

(24.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Von Mersey Beat bis Gospel-Folk: George Harrison in sechs Songs
George Harrison der Beatle: „Something“ (1969) „Something“ ist nach „Yesterday“ das meistgecoverte Stück der Beatles – und damit vielleicht der erfolgreichste Song von George Harrison, der ihn schrieb und auch selbst sang. Viele der wichtigsten Künstler der Pop-Musik zollten dem Stück Tribut, von Elvis Presley über Frank Sinatra bis zu James Brown. Liebeslied-Profi Elton John nannte es einst das beste Liebeslied aller Zeiten.

Weihnachtsmixtape von Paul McCartney aufgetaucht

(14.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Weihnachtsmixtape von Paul McCartney aufgetaucht
Peter & Gordon – „Someone Ain‘t Right“ 3. The Beach Boys – „I Get Around“ 4. Martha And The Vandellas – „Heat Wave“ 5. Elvis Presley – „Don‘t Be Cruel“ 6. The Rolling Stones – „Down Home Girl“

Französischer Rockstar Johnny Hallyday ist tot

(06.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Französischer Rockstar Johnny Hallyday ist tot
In der Nacht zum Mittwoch ist er an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Jean-Philippe Smet wurde am 15. Juni 1943 in Paris geboren. Inspiriert von Elvis Presley begann er 1960 US-amerikanisch angehauchten Rock ‘n‘ Roll in französischer Sprache zu interpretierten. 1961 hatte Smet, der mittlerweile unter dem Namen Johnny Hallyday auftrat, mit einem Cover des Chubby-Checker-Songs „Lets Twist Again“ seinen ersten Hit: Die Single wurde über eine Millionen Mal verkauft.

10.01.: Und zack - Wochenstart

(10.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
" "Mit ihren staksenden Bewegungen und der überzeichneten Mimik erinnert sie an einen asexuellen Fembot, wenig später mimt sie wieder das unschuldige Schulmädchen": Die taz zeigt sich sehr angetan von Nicki Minaj aus New York, der "weiblichen HipHop Hoffnung des Jahres". Vielleicht wird sie ja mal so erfolgreich wie Rihanna?? Die hat auf jeden Fall gerade Elvis Presley abgelöst: Fünf No 1 Hits in UK in fünf aufeinanderfolgenden Jahren. Grund zur Hoffnung gibt es auch bei Amy Winehouse, die in Brasilien ihr Live-Comeback gegeben hat.

Soul-Produzent Willie Mitchell verstorben

(08.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit seiner eigenen, rund 20 Alben umfassenden Laufbahn kam er jedoch nie an die Erfolge Greens heran. Das hielt Elvis Presley allerdings nicht davon ab, ihn für seine Silvesterpartys zu buchen. Viele Musiker zeigen sich von der Todesmeldung Mitchells betroffen.

Pop- und Country-Sänger Billy Joe Thomas ist tot

(31.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Pop- und Country-Sänger Billy Joe Thomas ist tot
Weiche Stimme für weichen Sound Billy Joe Thomas stand dabei auf den Schultern der Großen vor ihm. So bezog er seine Inspiration unter anderem von Elvis Presley, Little Richard und Jackie Wilson. „Ich versuche, dem weichen Pop-Sound ein natürliches, entspanntes Gefühl zu geben“, verriet er einmal im Interview.

US-Country-Musiker Charlie Daniels ist tot

(07.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
US-Country-Musiker Charlie Daniels ist tot
Der 1936 in Wilmington, North Carolina geborene Daniels machte sich in den 1960er-Jahren in Nashville als Session-Musiker einen Namen. So spielte er etwa auf der 1964 veröffentlichten Single „It Hurts Me“ von Elvis Presley mit und ist auf insgesamt drei Bob-Dylan-Alben zu hören. Darunter auch die 1969 erschienene Platte „Nashville Skyline“.

Dusty Springfield – „Dusty In Memphis“ (Album der Woche)

(02.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dusty Springfield – „Dusty In Memphis“ (Album der Woche)
Als Musiker wurden The Memphis Cats engagiert, deren Mitglieder auf etlichen Erfolgsalben zu hören waren – von der „Queen Of Soul“ Franklin bis zum „King Of Rock ‘n‘ Roll“ Elvis Presley. Umgeben von all diesen Menschen, die so eng mit ihren HeldInnen zusammenarbeiteten, wurde Springfield nervös.

Hal Blaine ist tot: Eine Studio-Legende in fünf Songs

(12.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Hal Blaine ist tot: Eine Studio-Legende in fünf Songs
März 2019 im Alter von 90 Jahren gestorben. Wir haben diesen außerordentlichen Musiker in fünf Songs porträtiert. Elvis Presley – „Can‘t Help Falling In Love“ (1961) Blaine wurde am 5. Februar 1929 als Harold Simon Belsky geboren.

Zum 55. Todestag von Buddy Holly

(03.02.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit 19 Jahren trat er in seiner Heimatstadt Lubbock in Texas zusammen mit zwei Freunden im Vorprogramm von Elvis Presley auf. Elvis beeindruckte Buddy Holly sehr und er wagte sich in Stil und Auftreten weiter in Richtung Rock'n'Roll vor.

Hello, I'm Johnny Cash

(26.02.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Hello, I'm Johnny Cash
Im Juni 1955 wurde die erste Single (“Hey Porter”, “Cry! Cry! Cry!) veröffentlicht und Cash hatte seinen ersten großen Auftritt im Vorprogramm von Elvis Presley. Es folgte sein erster Nummer-Eins-Hit “I Walk The Line” in den Country-Charts und zahlreiche Auftritte.

Offizielle Deutschlandpremiere des neuen Prince-Songs bei ByteFM

(10.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Eine mehrmonatige Residenz in Las Vegas mit mehreren Konzerten pro Woche weckte 2006 bei den Fans dann zunächst (unbegründete) Ängste vor einem Karriereende à la Elvis Presley, war aber nur ein Testlauf für Prince‘ neue Art zu touren, die er im folgenden Jahr konsequent weiterverfolgte.

19.10.: Gen-Forscher und die Elvis Locke

(19.10.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nicht im Kühlregal, auch nicht komplett, sondern nur ein Teil von ihm. Für 15.000$ wurde ein Haarbüschel von Elvis Presley in Chicago versteigert. Das Auktionshaus ging allerdings von einem deutlich höheren Preis aus.

Chet Atkins wäre am 20. Juni 90 geworden

(20.06.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Als Produzent gestaltete er den sogenannten "Nashville Sound", eine Mischung aus Country und Pop. Er arbeitete mit Größen wie Elvis Presley, Waylon Jennings, Dolly Parton und Willie Nelson zusammen. Zu seinen eigenen Hits zählen "Mr.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z