Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Was ist Musik Rick Hall Of Fame (14.01.2018)

ByteFM: Was ist Musik vom 14.01.2018

Ausgabe vom 14.01.2018: Rick Hall Of Fame

Zum Tod des großen Produzenten aus Muscle Shoals

Muscle Shoals ist ein Dorf in Alabama, tief im Süden der USA. Hier erblüht in den Sechziger Jahren ein neuer Sound, ein schillernder Bastard aus Soul, Country und Rhythm & Blues. Über 75 Gold und Platin-Schallplatten entstehen in zwei Studios, darunter Klassiker von Aretha Franklin und Rod Stewart, von Otis Redding und Paul Simon.

Es geht los 1961 mit Arthur Alexanders "You better move on", später gecovert von den Rolling Stones. Produziert wird der Song von Rick Hall, dem Gründer der Fame Studios in Muscle Shoals. Das kann nie ein Hit werden, meinten damals alle, erinnert sich Rick Hall später. Zu weiß für die Schwarzen, zu schwarz für die Weißen. Ironie der Geschichte: genau das könnte das Erfolgsrezept von Fame und Muscle Shoals gewesen sein, dieses: Zu weiß für die Schwarzen, zu schwarz für die Weißen. Es waren nämlich vor allem weiße Männer, die den Sound von Muscle Shoals geprägt haben, und es waren vor allem, aber nicht nur, schwarze Frauen und Männer, die diesem Sound ihre Stimmen gegeben haben. Und das meist unter der Regie des weißen Produzenten und Studiogründers Rick Hall. Der wollte etwas spezielles sein. "I wanted to be special, I wanted to be somebody."

Einer der größten Hits aus Muscle Shoals ist "I'll take you there", von den Staple Singers. Rick Hall erinnert sich: "Paul Simon hat angerufen und gesagt, ich will dieselben schwarzen Musiker, die auf "I'll take you there" gespielt haben. Da habe ich gesagt, okay, kannst du haben, aber diese Typen sind ganz schön blass." Die tollen schwarzen sind Weiße. Paul Simon kommt trotzdem nach Muscle Shoals und nimmt ein Nummer Eins Album auf.

Am 2. Januar ist Rick Hall in Muscle Shoals gestorben.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Wilson Pickett / Land Of A Thousand Dances
The Fame Studios Story – 1961 – 1973 / Fame
2.  Arthur Alexander / You Better Move On
The Fame Studios Story – 1961 – 1973 / Fame
3.  The Fame Gang / Grits And Gravy
The Fame Studios Story – 1961 – 1973 / Fame
4.  The Staple Singers / I’ll Take You There
I’ll Take You There / Stax
Paul Simon / Kodachrome
There Goes Rhymin´ Simon / Columbia
6.  Otis Redding / You Left The Water Running (Unedited Version)
The Fame Studios Story – 1961 – 1973 / Fame
7.  James & Bobby Purify / I´M Your Puppet
The Fame Studios Story – 1961 – 1973 / Fame
8.  Otis Clay / Do Right Woman, Do Right Man
The Fame Studios Story – 1961 – 1973 / Fame
9.  Aretha Franklin / Do Right Woman, Do Right Man
Do Right Woman, Do Right Man / Atlantic
10.  Aretha Franklin / Respect
Respect / Atlantic
11.  Clarence Carter / (Making Love At) The Dark End Of The Street
(Making Love At) The Dark End Of The Street / Atlantic
12.  Clarence Carter / Snatching It Back
The Fame Studios Story – 1961 – 1973 / Fame
13.  Lynyrd Skynyrd / Sweet Home Alabama
Best Of / Cbs
14.  Denise Lasalle / It Be's That Way Sometimes
It Be's That Way Sometimes / Malaco