The Staple Singers

The Staple Singers The Staple Singers kamen aus einem kirchlichen Umfeld und erschlossen sich später den Pop-Markt (Foto: Stax)

The Staple Singers waren eine einfluss- und erfolgreiche Gesangsgruppe aus Chicago. Den Höhepunkt ihres Erfolgs erreichten sie in den frühen 1970er-Jahren. Gegründet wurde die Gruppe von Roebuck „Pops“ Staples sowie seinen Kindern Cleotha, Pervis und Mavis. Als Pervis 1958 in die Armee eingezogen wurde, wurde er durch seine Schwester Yvonne ersetzt, die auch ab 1970 wieder an seiner Stelle Teil der Gruppe war. Zu ihren bekanntesten Hits zählen „Respect Yourself“, „I’ll Take You There“, „If You're Ready (Come Go with Me)“ und „Let’s Do It Again“. 

1948 als Gospel-Combo im Kirchenumfeld gegründet, unterschrieben The Staple Singers Anfang der 50er ihren ersten Plattenvertrag. Als sie Mitte der 60er zu Epic Records umzogen, nahmen sie zusätzlich säkulare Musik im Mainstream-tauglicheren Soul-, R&B- und Funk-Gewand auf. Im selben Zeitraum entwickelte sich die Gruppe zu einer wichtigen Stimme der Bürgerrechtsbewegung. Sie veröffentlichten Songs wie das von Pops Staples geschriebene und später von The Specials gecoverte „Freedom Highway“, eine Interpretation des Buffalo-Springfield-Klassikers „For What It’s Worth“ und den Black-Empowerment-Hit „Respect Youself“. Der endgültige Durchbruch wurde der Gruppe nach ihrem Wechsel zu Stax Records beschert, wo 1972 ihr erster Nummer-eins-Hit „I’ll Take You There“ und weitere Chartsingles erschienen. 1975 ging Stax pleite, woraufhin die Familienband einen Vertrag bei Curtis Mayfields Label Curtom Records unterzeichnete. Das von Mayfield verfasste und produzierte „Let’s Do It Again“ wurde ihr zweiter Hit, der bis an die Spitze der Billboard-Charts kletterte. 

Ab der zweiten Hälfte der 70er erzielten The Staple Singles keine größeren Charterfolge mehr. Pops Staples starb im Jahr 2000. Mavis Staples veröffentlichte im Jahr 1969 ihr erstes, selbstbetiteltes Soloalbum und ist bis heute erfolgreich als Sängerin aktiv. Seit 1999 haben The Staple Singers einen Platz in der Rock and Roll Hall of Fame.



The Staple Singers im Programm von ByteFM:

Mavis Staples in sechs Songs: von der Bürgerrechtsbewegung in den Indie-Olymp

(10.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mavis Staples in sechs Songs: von der Bürgerrechtsbewegung in den Indie-Olymp
Mavis Staples (Foto: Anti-) Mavis Staples ist vermutlich die einzige Person auf der Welt, die sowohl vor einer Rede von Martin Luther King Jr. als auch auf einem Gorillaz-Album gesungen hat. In den 60er-Jahren war sie als Teil der Familien-Band The Staple Singers eine der wichtigsten Stimmen der Bürgerrechtsbewegung, die die Brücke von christlicher Gospel-Musik zu weltlicher Protest-Musik spannte. // Als Mavis neun Jahre alt war, gründete „Pops“ gemeinsam mit ihren älteren Geschwistern The Staple Singers. Die Gruppe spielte Gospel-Songs in umliegenden Kirchen, vor begeistertem Publikum. 1952 nahm das Label Vee Jay Records The Staple Singers unter Vertrag – vier Jahre später landeten sie mit „Uncloudy Day“ ihren ersten Hit. // Dies änderte sich in den 60er-Jahren, als die Bürgerrechtsbewegung Tausende von unterdrückten AfroamerikanerInnen auf die Straße trieb. Die Politisierung des Gospels fand bei The Staple Singers einen Höhepunkt: Die Band coverte weiße Protestsongs im afroamerikanischen Gospel-Gewand. Neben Dylan-Songs wie „Masters Of War“ oder „A Hard Rain‘s A-Gonna Fall“ interpretierten sie die Buffalo-Springfield-Hymne „For What It‘s Worth“. // Mavis und ihre Schwestern sangen Zeilen wie „I think it's time we stop, children, what's that sound / Everybody look what's going down“ mit unausweichlicher Dringlichkeit – und machten sie damit noch ein bisschen unsterblicher. „I‘ll Take You There“ (1972) Ende der 60er-Jahre unterschrieben The Staple Singers bei dem legendären Label Stax Records und bewegten sich mit ihrem Sound weg von der geistlichen Musik, in Richtung Funk und Soul – ohne dabei ihre politische Kante zu verlieren. // Mavis brauchte keine wortlastigen Strophen für Protest – ihre ins Mark gehenden „Ooohs“, „Aahs“ und „Mercys“ sagen mehr als jeder Text. „Time Waits For No One“ (1989) Parallel zu The Staple Singers startete Mavis Staples 1969 einen ersten Versuch einer Solokarriere. Wirklich erfolgreich wurde diese erst in den 80er-Jahren – mit den beiden von Prince produzierten LPs „Time Waits For No One“ und „The Voice“.

Mavis Staples – „Change“

(24.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mavis Staples – „Change“
Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. Als Teil der legendären Gospel-Familien-Band The Staple Singers hat Mavis Staples schon einiges in ihrem Leben erlebt. Und auch im Alter von 79 Jahren hat Staples noch Wut im Bauch.

Zum 70. Geburtstag von Robbie Robertson

(05.07.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit dem Abschiedskonzert "The Last Waltz", bei dem unter anderem Bob Dylan, Joni Mitchell, Muddy Waters, Van Morrisson, The Staple Singers, Neil Young, Dr. John sowie Emmylou Harris zu Gast waren, und dem gleichnamigen Dokumentarfilm von Martin Scorsese setzte Robbie Robertson sich und The Band 1976 ein Denkmal.

Jeb Loy Nichols - „Country Hustle“ (Rezension)

(20.03.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jeb Loy Nichols - „Country Hustle“ (Rezension)
Nichols wuchs in den 60er- und 70er-Jahren im US-Staat Missouri auf. Country und Southern Soul von Al Green und The Staple Singers waren seine Begleiter. Nachdem Nichols auf seiner Platte „Long Time Traveller“ zusammen mit Produzent Adrian Sherwood einen Ausflug Richtung Reggae gemacht hat, fällt „Country Hustle“ wieder zwischen die musikalischen Eckpunkte seiner Jugend.

ByteFM Magazin

Stax, Motown & Neo-Prog

(09.04.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit Musik anlässlich des dritten Todestags von Yvonne Staples, Sängerin bei The Staple Singers, einer Familienband, die in den 70er-Jahren über das Label Stax Records veröffentlichten und zum 60.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: João Gilberto, Mavis Staples und Major Tom

(14.07.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Geburtstag feierte am Mittwoch Mavis Staples. Gemeinsam mit ihrem Vater Pops Staples war Mavis Teil der Gospelformation The Staple Singers. Schon 1969 nahm sie ihr erstes Soloalbum auf und ist bis heute als Musikerin aktiv. Fünf Tage vor der ersten Mondlandung war die halbe Welt im Weltraumfieber.

Tonabnehmer

Verve Jazz Club

(13.11.2013 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein Blick auf die Sampler der "Jazz Club"-Serie des Labels Verve. Mit dabei sind De-Phazz, Ella Fitzgerald, The Staple Singers und Jimmy Smith.

ByteFM Magazin

Mavis Staples, Tycho und ein bisschen Pet Shop Boys

(10.07.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihre Karriere begann im Kreise der Familie: Gemeinsam mit ihrem Vater Pops Staples war Mavis Teil der Gospelformation The Staple Singers. Schon 1969 nahm sie ihr erstes Soloalbum auf. Bis heute veröffentlicht sie Musik und feiert ihren 80.

ByteFM Magazin

Mavis Staples wird 80, Golden Leaves Festival

(10.07.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mavis Staples wird heute 80 Jahre alt. Wir hören aktuelle Musik der Sängerin, aber auch aus ihren Anfängen als Teil von The Staple Singers - eine Gospelformation bestehend aus Mavis Staples, ihren Geschwistern Cleotha, Pervis und Yvonne und ihrem Vater Roebuck "Pops" Staples.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z