„Safe From Harm“: 30 Jahre „Blue Lines“ von Massive Attack

Pressebild des Trip-Hop-Acts Massive Attack, deren Song „Safe From Harm“ vor 30 Jahren ihr Debütalbum „Blue Lines“ eröffnete.

Robert „3D“ Del Naja und Grantley „Daddy G“ Marshall von Massive Attack

„Safe From Harm“ war das Stück, das die britische Band Massive Attack auswählte, um ihr Debütalbum „Blue Lines“ zu eröffnen. Erschienen ist der Longplayer heute vor genau 30 Jahren. Für nicht Wenige ist er eines der wichtigsten Alben der 90er-Jahre. Man mag den Act aus Bristol heuer vielleicht mit dem zweifelhaften Genre-Begriff „Trip-Hop“ assoziieren. Und so richtig falsch ist das ja auch nicht. Doch ein relativ begrenztes Genre geprägt zu haben, ist nicht, was das Debütalbum von Robert „3D“ Del Naja, Grantley „Daddy G“ Marshall und Andrew „Mushroom“ Vowles so besonders macht. Hier ist natürlich der musikalische Kontext wichtig. Denn Anfang der 90er wurden Tanz- und Popmusik immer schneller, als Massive Attack auf die Bremse traten. Und dabei scheinbar unvereinbare musikalische Welten mit fast beiläufiger Eleganz verbanden. Hervorgegangen sind Massive Attack aus der Soundsystemkultur von Bristol. Dort waren sie zunächst Teil des Kollektivs The Wild Bunch. Die Musik, die sie umgab war viel HipHop und Reggae. Aber eben auch alter Soul, zeitgenössischer R&B, Punk und Rock.

Massive Attacks entschleunigter, von Dub beeinflusster Sound fusionierte, was Anfang der 90er in der Luft lag. Sie machten Musik, auf die die Welt gewartet hatte, ohne es zu wissen. Ihr Potenzial schon früh erkannt hat die Sängerin Neneh Cherry. Diese war mit der Band Rip Rig & Panic in den 80ern selbst Teil der Bristoler Musikszene. Cherrys finanzielle Förderung der Aufnahmen von „Blue Lines“ war wichtig für die Band. Nicht nur monetär, sondern auch ideell. Die Mitglieder geben nämlich zu, dass sie sich sonst vielleicht nie zu Albumaufnahmen aufgerafft hätten. Geprägt wird „Blue Lines“ auch durch den Gesang von Shara Nelson und die Raps von Tricky, der sich damals noch Tricky Kid nannte. Wenig später versuchten sich Nelson und Tricky mit unterschiedlichem Erfolg solo. In unserem Track des Tages hören wir eine Band, deren Chemie für einen kurzen Augenblick perfekt war.

Massive Attack und „Blue Lines“ bei ByteFM

Wer mehr über die Band und das Album erfahren möchte, findet im ByteFM Sendungsarchiv diverse Spezialsendungen zum Thema: So hat sich unser Moderator Marcus Maack im ByteFM Container vom 27. Juni 2018 genauer mit den Anfängen der Band aus Bristol befasst. Gleiches tat Juliane Reil in einem ByteFM Container vom 10. März 2014. Darin zu hören sind unter anderem Auszüge aus ihrem Interview, das sie mit Robert Del Naja geführt hat. In ihrer Sendung Keep It Real hat Juliane Reil am 4. April 2016 außerdem „Blue Lines“ genauer unter die Lupe genommen. Shara Nelson, der wohl bekanntesten Gaststimme von Massiv Attacks Debüt, widmete Christian Tjaben am 7. Februar 2021 eine Ausgabe seiner Sendung School Of Rock. Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ finden alles Sendungen in unserem Archiv.

Das Album „Blue Lines“ von Massive Attack ist heute vor 30 Jahren, am 8. April 1991 erschienen. Der erste Song auf darauf, „Safe From Harm“, ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Massive Attack – „Mezzanine“ (Album der Woche)
    Während sich das Jahr 2018 dem Ende entgegen neigt und traditionell wenig neue Musik veröffentlicht wird, nutzen wir die Chance, den Blick nach hinten zu richten: Statt neuer Langspieler stellen wir wegweisende Alben vor, die in 2018 ein Jubiläum feiern. Den Anfang macht „Mezzanine“ von Massive Attack....
  • Tricky kündigt neues Album „Fall To Pieces“ an
    Tricky hat sein 14. Album mit dem Titel „Fall To Pieces“ für den 4. September angekündigt. Die neue Single „Fall Please“ ist schon jetzt zu hören und gibt einen Vorgeschmack auf die nächste Veröffentlichung des Trip-Hop-Pioniers....
  • Pressebild von The Bug und dem Sleaford-Mods-MC Jason Williamson. Ihre gemeinsame Single „Treetop“ ist heute unser Track des Tages.
    Jason Williamson (Sleaford Mods) ist der Gast-MC auf der Single „Treetop“ von The Bug. Unser Track des Tages!...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.