Neuer Song von James Blake feat. Dominic Maker (Mount Kimbie)

Neuer Song von James Blake feat. Dominic Maker (Mount Kimbie)

Vom Schlafzimmer in die Pop-Charts: James Blake (Foto: Polydor)

Seit seinen Anfangstagen als Schlafzimmer-Produzent und dem selbstbetitelten Debütalbum 2011 hat sich einiges bei James Blake getan. Der britische Künstler hat sich in den letzten Jahren erfolgreich vom Post-Dubstep-Wunderkind zum hochkarätigen Feature-Gast hochgearbeitet, der mittlerweile mit seinem Falsett-Gesang und seinen impressionistischen Piano-Tupfern auf Alben von Beyoncé, Kanye West oder Frank Ocean für Indie-Credibility sorgt. Zuletzt war er auf einem 17-minütigen Free-Jazz-Duett mit dem Outkast-Rapper und Klarinettisten André 3000 zu hören.

Zwischen all den Gastauftritten findet Blake nun auch wieder Raum für neue Solo-Musik. Im Januar erschien die Single „If The Car Besides You Moves Ahead“, nun folgt „Don‘t Miss It“. Unterstützt wird Blake dabei von einem alten Wegbegleiter: Dominic Maker, eine Hälfte von Mount Kimbie. Das britische Duo wurde gemeinsam mit Blake für die Erfindung des so genannten Post-Dubstep verantwortlich gemacht. Dieser oft umstrittene Genre-Begriff sollte ausdrücken, wie die synkopische Energie des Ursprungsgenres zum Beginn der 2010er-Jahre mit Ambient und R&B-Melancholie verbunden wurde.

Der langsame, aber basslastige Beat, die minimalistische Atmosphäre und das Jazz-Balladen-Klavier von Blakes neuer Single „Don‘t Miss It“ wirken wie eine Rückkehr in diese Zeit. Ähnlich wie bei „If The Car Besides You Moves Ahead“ lässt der 29-jährige Künstler seine Stimme zerschneiden und verstellen, ohne dabei ihre Menschlichkeit zu verlieren. Wenn sie im Refrain anfängt zu zittern, lässt sich die Gänsehaut kaum abschütteln.

Ob James Blake demnächst ein neues Album veröffentlichen wird, ist noch nicht bekannt. Hört Euch „Don‘t Miss It“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Collage aus den Geheimtipps 2018
    Bei der Unmenge an Alben-Veröffentlichungen jede Woche kann man schon mal die eine oder andere musikalische Perle übersehen. Wir haben 15 Alben aus unserem Archiv gepickt, die Ihr eventuell übersehen habt!...
  • Melancholie und Alltag: Damon Albarn in acht Songs
    Ob bei Blur, Gorillaz, Rocket Juice & The Moon, The Good, The Bad & The Queen oder als Solokünstler – Damon Albarn ist eine der umtriebigsten Persönlichkeiten der Pop-Musik. Am 23. März 2018 wird er 50 Jahre alt. Wir wagen den Versuch, seine drei Dekaden umspannende Karriere in acht Songs zusammenzufassen. ...
  • Slowthai – „Tyron“ (Album der Woche)
    Auf „Tyron“ balanciert Slowthai, das nachdenkliche Enfant terrible des UK-Rap, zwischen aggressiven Bangern und introspektiven Balladen. Das ByteFM Album der Woche....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.