The Sound Of Detroit – Der Klang einer Stadt: Premiere der ByteFM Themenwoche

Detroit und die Musik, ein Thema, für das wir Carl Craig danken können. Dessen aktuelle Tour zum 20jährigen Jubiläum seines Plattenlabels Planet E mit einem Auftritt im Berliner Berghain am 4.3. und einer besonderen Show („Technophonic“) mit Moritz von Oswald, Francesco Tristano und den Hamburger Symphonikern am 10.3. in der Hamburger Laeiszhalle (präsentiert von ByteFM) sind der Termin- und Stichwortgeber für die erste Themenwoche bei ByteFM.

In Zukunft soll es bei ByteFM mehr oder weniger regelmässig Wochen geben, in denen wir ein Thema, einen musikalischen Horizont, ein verbindendes Element benutzen, um ein inhaltliches Band zwischen verschiedenen Sendungen unseres Programms zu knüpfen.

Und am Anfang steht Detroit.
Die größte Stadt im Bundesstaat Michigan kann nicht nur auf ihre Geschichte als Herz der amerikanischen Automobilindustrie zurückblicken, sondern ist auch eine der profiliertesten Musikstädte der Popgeschichte.
Motown und Techno, Garage Rock und ganz viel mehr kommen aus Detroit.
Gleichzeitig ist die Stadt eine Region am Ende des industriellen Traums vom ewigen Wachstum, wie er das 20. Jahrhundert kennzeichnete.
Die Motor City, das Hitsville, ein Ort des Aufbruchs und der Dynamik von einst ist inzwischen Sinnbild und Mahnmal der schrumpfenden Stadt von heute.

„The Sound Of Detroit – Der Klang einer Stadt“: Ein gefundenes Fressen für eine ganze Reihe von ByteFM Sendungsmachern, die sich vom 7. bis zum 13. März der verschiedensten Facetten des urbanen Musikspektrums annehmen.

Im Folgenden eine Übersicht der Programmpunkte unserer Themenwoche.
Und natürlich freuen wir uns ganz besonders auch auf den Besuch unseres Inspirationsgebers: Am 09.03. wird Carl Craig um 16.:00 Uhr für eine Stunde im Magazin von ByteFM zu Gast sein.

Thema Detroit bei ByteFM (Erstausstrahlungen)

Montag, 07.03. 12.:00 – 14.:00 Uhr
Die Canteen liefert als Vorspeise einen klangkulinarischen Detroit-Appetizer von Doo-Wop, Jackie Wilson und psychedelischem Soul bis Post-Techno und Jay Dilla. Dazu würzt Christian Tjaben noch nach mit weiteren Geschmacksrichtungen von Iggy Pop bis Sufjan Stevens.

Montag, 07.03. 15:00 – 16:00 Uhr
In der Rock-ola geht es um Detroiter Soul und Garage Rock der 50er und 60er: Die Labels Revilot Records, Thelma und Golden World, die vor Motown den Soul der Stadt präsentierten und frühe Rock Bands wie Amboy Dukes, ? and the Mysterians, The Rationals, Mitch Ryder’s Detroit Wheels oder The Chosen Few sind Thema bei Heinz-Jürgen Maaßen.

Montag, 07.03. 18:00 – 19:00 Uhr
Auf der Reise Von Bullerbü bis Babylon wird ebenfalls in Michigan gehalten. Wie bei vorherigen Besuchen erkundet Jan Möller die ganze Stadt inklusive musikalischer Bezirke wie HipHop und Techno.

Dienstag, 08.03. 17:00 – 19:00 Uhr
Was Ihr Wollt fordert die ByteFM Hörer zur Wunschkonzert-Partizipation zum Thema Detroit. Ruben Jonas Schnell zeigt sich offen für Wutsongs und Lieblingslieder, Pro-Detroit Demonstrationen und Suzy Quatro Fans, die sich per Mail oder via Facebook kund tun.

Dienstag, 08.03. 21:00 – 22:00 Uhr
Im Verstärker widmet sich Dirk Böhme diesmal ausschließlich dem Plattenlabel mit der größten Hitklassikerdichte aller Zeiten: Motown Records. The Sound of Young Detroit. Nie wieder werden in einer einzigen Verstärker-Sendung so viele Fußwipper, Fingerschnipper und politisch inspirierte Schmusegroover zu hören sein wie in dieser.

Dienstag, 08.03. 22:00 – 23:00 Uhr
Me, Myself & Why beguckt sich das Werk der legendären Holland-Dozier-Holland Hitschmiede nach deren Motown Jahren. Frank Witzel stellt eine Stunde lang die beiden Labels Invictus und Hot Wax vor und spielt die Holland-Dozier-Holland Kompositionen von bekannten und weniger bekannten Künstlern. Unter anderem mit: Chairmen Of The Board, Ruth Copeland, Honey Cone, Flaming Ember, 100 Proof und den Komponisten selbst.

Mittwoch, 09.03. 13:00 – 14:00 Uhr
Pop goes the Weasel beschäftigt sich mit dem Garage Rock Revival. Klaus Hückstädt spielt Musik von Detroiter Bands wie den White Stripes, The Von Bondies, The Gories, The Detroit Cobras, The Hentchmen, The Go oder The Dirt Bombs.

Mittwoch, 09.03. 16:00 – 17:00 Uhr
Am Nachmittag ist Carl Craig eine Stunde lang zu Gast im Magazin von ByteFM. Thema: die Stadt Detroit, 20 Jahre Planet E und Carl Craigs „Technophonic“ Auftritt mit den Hamburger Symphonikern, Francesco Tristano und Moritz von Oswald am 10.03. in der Hamburger Laeiszhalle.

Donnerstag, 10.03. 00:00 – 02:00 Uhr
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gibt es zwei Stunden lang klassische DJ-Mixe von 1996 aus den Archiven von K7 Records: Der Brite Dave Clarke vereinte 1996 mit „X-Mix – Electro Boogie“ clever Electrotracks und -sounds der 1980er Jahre und Technoproduktionen der frühen 90er Jahre.Tracks aus Detroit halten das Gesamtkunstwerk zusammen und ziehen sich wie ein roter Faden durch den Mix.
Die zweite Stunde ist dann ganz auf Themenwochen-Linie: Als Detroiter Techno Legende lieferte ByteFM Ehrengast Carl Craig 1996 einen prägenden Genremix ab, den zweiten Mix überhaupt der erfolgreichen DJ-Kicks Reihe.

Freitag, 11.03. 00:00 – 01.00 Uhr
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gibt es Underground Resistance. Eine Stunde Musik des legendären und wegweisenden Labels und Musikprojekt um Mike Banks, kombiniert von ByteFM „resident“ Superdefekt von MFOC / Golden Pudel Club in einem Mix vom Oktober letzen Jahres.

Freitag, 11.03. 20:00 – 21:00 Uhr
Oliver Korthals lässt in Out of Spectrum die Scheiben kreisen, die wesentliche Impulse in der Jazz und Soul Musik gegeben haben. Motown & Moodymann, Milt Jackson & Jackson 5, Tribe Records, Raphael Saadiq & Marvin Gaye.

Samstag, 12.3. 20:00 – 22:00 Uhr
Electro Royale weiß zu würdigen, dass es ohne Detroit, die große sieche Stadt im US-Bundesstaat Michigan keinen Techno gäbe. Jedenfalls nicht so, wie wir ihn heute kennen. Martin Böttcher spielt zwei Stunden lang Songs, die aus oder über Detroit stammen, von Techno-Künstlern aus den Anfangsjahren bis zu dem, was heute in Detroit in Sachen elektronischer Musik passiert. Mit dabei: Juan Atkins, Kevin Saunderson, Derrick May, Jeff Mills, Underground Resistance, Richie Hawtin, Omar S, Claude VonStroke, Carl Craig, Blake Baxter und noch etliche mehr. 25 Jahre Technogeschichte in zwei Stunden.

Sonntag, 13.3. 19:00 – 20:00 Uhjr
Auch Soulsearching forscht in Detroit. Theo Parrish und Stevie Wonder sind sowieso oft vertreten in der Sendung und zur Themenwoche lässt es sich Michael Rütten nicht nehmen, eine Detroit – Mischung im eigenen Wildstyle zu machen.

Sonntag, 13.3. 20:00 – 22:00 Uhr
Was ist Musik beschließt die Themenwoche mit einer Abhandlung über Fließbandmaschinen, Maschinengewehre, Bandmaschinen, Sexmaschinen, Wunschmaschinen. Der Sound der Motorenstadt im Wandel der Zeiten. Kontinuität oder Bruch? Kontinuität und Bruch. Klaus Walter blickt auf die schrumpfende Stadt Detroit und ihre Musik.

Zusätztlich noch der Hinweis auf zwei Detroit-Sendungen im ByteFM Archiv:
Sebastian Reiers Groovie Shizzl vom 15.02.2011 und Michael Rüttens Soulsearching vom 13.02.2011 sind zwei verschiedenen Blicke auf das Schaffen des am 10. Februar vor fünf Jahren verstorbenen James Yancey alias J Dilla alias Jay Dee. Der in Detroit geborenen HipHop Produzent hat mit seinen Arbeiten unter eigenem Namen, mit Slum Village oder für Künstler wie A Tribe Called Quest, The Pharcyde oder Common Musikgeschichte der basslastigen Art geschrieben und ist eine der Ikonen des Genres.

Willkommen bei der Themenwoche von ByteFM, willkommen in Detroit!

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

0 Kommentare
  1. posted by
    Spex – Magazin für Popkultur » »Genuine Tanzmusik«
    Mrz 7, 2011 Reply

    […] sind im Vorverkauf erhältlich, am kommenden Mittwoch ist Carl Craig im Rahmen der ByteFM-Detroit-Themenwoche ab 16 Uhr bei ByteFM im Studio zu […]

  2. posted by
    Klaus
    Mrz 7, 2011 Reply

    Tolle Idee!
    Klingt alles sehr interessant.

  3. posted by
    Presseschau 12.04.: Väth sticht Craig : ByteFM Magazin
    Apr 13, 2011 Reply

    […] Detroit-Themenwoche ist zwar schon etwas her, Kraftfuttermischwerk zeigt uns heute eine schöne Art, wie man 1996 Carl […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.