Sendungen
Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Y
Z


Der West-Östliche Diwan  


Alle vier Wochen | Sonntag 10 - 11 Uhr

Alle Messen sind gesungen, die Festreden lagern im Archiv: 2009 und 2010 haben wir 60 Jahre BRD und 60 Jahre (die nunmehr virtuelle) DDR abgefeiert. Ebenso 20 Jahre BRDDR, unser Gesamtkunstwerk. Und weil das Schicksal gnadenlos voranschreitet, konnte das Gesamtkunstwerk nach 25 Jahren auch die Silberne Hochzeit zelebrieren. Mit gesungenen Messen und Festreden aus dem Archiv.

Zur Erinnerung: Ossis kannten Wessis aus dem Fernsehen. Aber was wussten Wessis von den Ossis? Was war hüben ähnlich, was war drüben ganz anders? Gab es einen Unterschied zwischen „Showbizz“ und „Unterhaltungskunst“? Zwischen City und den Toten Hosen? Haben Wessis dazugelernt? Und auch die Ossis?
Unermüdlich bleibt der West-Östliche Diwan bestrebt, Ost- und Westmusik zu konfrontieren, zu versöhnen oder zu verkuppeln, ohne die Unterschiede zu vernebeln. All dies in der bescheidenen Hoffnung, dass Ost und West, dass Unterhaltungskunst und Showbusiness, gar etwas Neues hervorbringen, was dem derzeit leicht ramponierten „Made in Germany“ wieder zu mehr Glanz verhilft – zumindest im Showbizz-Unterhaltungskunst-Bereich.

Der West-Östlichen Diwan wird also die Popmusikkultur der BRDDR nach wie vor im Blick haben – im Blick zurück und im Blick nach vorn. Bis alles so willybrandt-mäßig zusammengewachsen ist, dass kein Notenblatt mehr dazwischen passt. Also bis in 100 Jahren. Minus 25.
Kontakt: diwan[at]byte.fm

Genres:


Sendung vom 25.09.2016

Kings und Queens auf freier Straße
Kings und Queens auf freier Straße - Ein konzertantes Rockkonzert

Sagen wir’s mal so: Ein Rock-Konzert muss nicht unbedingt konzertant sein, den Sex Pistols etwa konnte niemand die Konzertfähigkeit absprechen. Aber unter „konzertant“ versteht man gemeinhin doch etwas eher Gediegenes, eine Musik, die sich gewissen ästhetischen Reglements unterwirft und den gesellschaftlichen Konsens behütet. Was gelegentliche Seitengänge und hübsche Besonderheiten nicht ausschließt.

Der DIWAN präsentiert, weit zurückschauend, zwei Bands, die sich zu ihrer Zeit – Anfang der 70er des vorigen Jahrhunderts – um die Weiterentwicklung erwähnter Klangästhetik und Melodieführung bemühten, andererseits aber durch keckes Abgleiten von kompositorischen Normen von sich Hören machten – Triumvirat (BRD) und Renaissance (United Kingdom). Da kracht es schon gelegentlich, quietscht oder wird ungebührlich laut. Alles dargeboten von handgetriebenen Instrumenten, also kein digitales Equipment, das alle Klänge und Töne dieser Welt simulieren und anpassen kann. Die LP "Switched-On Bach" von Wendy (damals Walter) Carlos war zwar bereits erschienen, aber das Synthie-Equipment schien für Europas Popkünstler noch kaum erreichbar.

Wie sich dann ab den 80ern das Konzertante digital präsentierte, wird gleichfalls zu hören sein. Vorgeführt von einem Künstler, der sein Musikstudium noch in der deutschen demokratischen DDR absolviert hatte – Rainer Bloss - R.I.P.



1.  Yardbirds / For Your Love
The Yardbirds Featuring Eric Clapton / Charly Records
2.  Renaissance / Kings & Queens
RENAISSANCE / Island Rec.
3.  Triumvirat / ACROSS THE WATERS: Overture / Taxident / Mind Tripper / 5 o`Clock Tea / Satan`s Breakfast / Underture
Mediterranean Tales / EMI/Harvest
4.  Triumvirat / Illusions On A Double Dimple
ILLUSIONS ON A DOUBLE DIMPLE / Electrola
5.  Rainer Bloss / Road Clear
Drive Inn / Deutsche Austrophon


2hours vor 11 Monaten
Hallo Marten, ich bin begeistert! So eine schnelle Reaktion - noch dazu am Wochenende - habe ich nicht erwartet. Reumütig nehme ich mein (abgewandeltes) Kevin Ayers Zitat zurück.

MartenSchroeder vor 11 Monaten
Sendung wurde soeben hochgeladen und kann jetzt gehört werden.

2hours vor 11 Monaten
Leider ist die Sendung heute - am 02.10.16 - nicht im Archiv zu hören. Why, why, why, why are you sleeping?

ByteFM Office vor 12 Monaten
Die Sendung ist ab 28.09.16 wieder im Archiv zu hören!

crazyhorse vor 12 Monaten
Weshalb kann diese Sendung nicht gehört werden ?
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.