Team

Katharina Grabowski
Team ByteFM



Schicksal „Irgendwas mit Medien“: Schon während ihres Kommunikationsdesignstudiums im Hansestädtchen Wismar kamen Katharina Zweifel, ob sie nicht doch lieber Kulturjournalismus hätte studieren sollen. Wenig Geld verdient man schließlich mit beiden Sachen.

Nachdem sie 2013, zwei Wochen nach ihrer Diplomverteidigung, aus dem beschaulichen Meck-Pomm nach Hamburg zog, stürzte sie sich erst einmal in unbezahlte Autorenjobs für stadtbekannte Magazine und Blogs sowie diverse unbefriedigende Teilzeittätigkeiten. Immer auf der Suche nach diesem einen Job, der Grafikzeugs mit Musik und Journalismus verbindet. Mit ByteFM hat sie einen Ort gefunden, an dem es einen solchen Job gibt.

Hier ist sie seit Februar 2016 Teil der Redaktion, kümmert sich intern um Grafisches, betreut den ByteFM Shop und darf dabei den ganzen Tag gute Musik hören und immerzu auf Konzerte gehen. Ende gut, alles gut.


Katharina Grabowski
Team ByteFM



Schicksal „Irgendwas mit Medien“: Schon während ihres Kommunikationsdesignstudiums im Hansestädtchen Wismar kamen Katharina Zweifel, ob sie nicht doch lieber Kulturjournalismus hätte studieren sollen. Wenig Geld verdient man schließlich mit beiden Sachen.

Nachdem sie 2013, zwei Wochen nach ihrer Diplomverteidigung, aus dem beschaulichen Meck-Pomm nach Hamburg zog, stürzte sie sich erst einmal in unbezahlte Autorenjobs für stadtbekannte Magazine und Blogs sowie diverse unbefriedigende Teilzeittätigkeiten. Immer auf der Suche nach diesem einen Job, der Grafikzeugs mit Musik und Journalismus verbindet. Mit ByteFM hat sie einen Ort gefunden, an dem es einen solchen Job gibt.

Hier ist sie seit Februar 2016 Teil der Redaktion, kümmert sich intern um Grafisches, betreut den ByteFM Shop und darf dabei den ganzen Tag gute Musik hören und immerzu auf Konzerte gehen. Ende gut, alles gut.


Schicksal „Irgendwas mit Medien“: Schon während ihres Kommunikationsdesignstudiums im Hansestädtchen Wismar kamen Katharina Zweifel, ob sie nicht doch lieber Kulturjournalismus hätte studieren sollen. Wenig Geld verdient man schließlich mit beiden Sachen.

Nachdem sie 2013, zwei Wochen nach ihrer Diplomverteidigung, aus dem beschaulichen Meck-Pomm nach Hamburg zog, stürzte sie sich erst einmal in unbezahlte Autorenjobs für stadtbekannte Magazine und Blogs sowie diverse unbefriedigende Teilzeittätigkeiten. Immer auf der Suche nach diesem einen Job, der Grafikzeugs mit Musik und Journalismus verbindet. Mit ByteFM hat sie einen Ort gefunden, an dem es einen solchen Job gibt.

Hier ist sie seit Februar 2016 Teil der Redaktion, kümmert sich intern um Grafisches, betreut den ByteFM Shop und darf dabei den ganzen Tag gute Musik hören und immerzu auf Konzerte gehen. Ende gut, alles gut.