Team

Gregor Kessler
Moderator



Warum denn der Bassist der Band so kurze Haare habe, fragte Gregor Kessler, kaum volljährig, 1989 in seinem ersten Interview Kurt Cobain. Später versicherte er sich oft, nicht mehr Anteil am Freitod des Mannes zu haben als all die anderen schlecht vorbereiteten Musikjournalisten auch. Aus Ablassgründen vertieft er sich seither dennoch gewissenhaft in allerlei Fußnoten der Musikgeschichte. Laufende Forschungsprojekte: britischer Post-Punk 1978-82, neuseeländischer Pop 1981-89, Rückkopplungen zwischen Hormonhaushalt und Fuzz-Pedal in amerikanischen Garagen 1965-67...

Damit die angehäuften Platten auch mal unter die Leute kommen, beschallt er gelegentlich Bars und Clubs in Hamburg. Um auch die nutzlosen Informationen zu belüften, sendet er bei ByteFM.


Gregor Kessler
Moderator



Warum denn der Bassist der Band so kurze Haare habe, fragte Gregor Kessler, kaum volljährig, 1989 in seinem ersten Interview Kurt Cobain. Später versicherte er sich oft, nicht mehr Anteil am Freitod des Mannes zu haben als all die anderen schlecht vorbereiteten Musikjournalisten auch. Aus Ablassgründen vertieft er sich seither dennoch gewissenhaft in allerlei Fußnoten der Musikgeschichte. Laufende Forschungsprojekte: britischer Post-Punk 1978-82, neuseeländischer Pop 1981-89, Rückkopplungen zwischen Hormonhaushalt und Fuzz-Pedal in amerikanischen Garagen 1965-67...

Damit die angehäuften Platten auch mal unter die Leute kommen, beschallt er gelegentlich Bars und Clubs in Hamburg. Um auch die nutzlosen Informationen zu belüften, sendet er bei ByteFM.


Warum denn der Bassist der Band so kurze Haare habe, fragte Gregor Kessler, kaum volljährig, 1989 in seinem ersten Interview Kurt Cobain. Später versicherte er sich oft, nicht mehr Anteil am Freitod des Mannes zu haben als all die anderen schlecht vorbereiteten Musikjournalisten auch. Aus Ablassgründen vertieft er sich seither dennoch gewissenhaft in allerlei Fußnoten der Musikgeschichte. Laufende Forschungsprojekte: britischer Post-Punk 1978-82, neuseeländischer Pop 1981-89, Rückkopplungen zwischen Hormonhaushalt und Fuzz-Pedal in amerikanischen Garagen 1965-67...

Damit die angehäuften Platten auch mal unter die Leute kommen, beschallt er gelegentlich Bars und Clubs in Hamburg. Um auch die nutzlosen Informationen zu belüften, sendet er bei ByteFM.