Cesária Évora

Cesária Évora „Miss Perfumado“ war das internationale Durchbruchsalbum der kapverdischen Sängerin Cesária Évora

Cesária Évora (27. August 1941 in Mindelo, Kap Verde – 17. Dezember 2011) war eine der einfluss- und erfolgreichsten kapverdischen Sänger*innen und Songerwriter*innen. Ihr erstes kommerzielles „La Diva Aux Pieds Nus“ (dt.: „Die Diva mit den nackten Füßen“) – benannt nach ihrer Angewohnheit, ohne Schuhe zu performen – ist im Jahr 1988 erschienen. 

Bekannt als die Königin des kapverdischen Nationalmusikstils Morna, ist Cesária Évora seit Anfang der 90er die wohl berühmteste Musikerin des westafrikanischen Inselstaates. Ihre in kreolischer Sprache vorgetragenen, sehnsuchtsvoll-wehwütigen Lieder wie „Sodade“, „Besame Mucho“ und „Petit Pays“ brachten ihr Fans auf der ganzen Welt ein sowie zahlreiche Auszeichnungen, darunter einen Grammy für ihr 2004 erschienenes Album „Voz d’Amor“. Die auch als „Barefoot Diva“ bekannte Musikerin ist zudem Namensgeberin diverser Straßen und Institutionen, sowohl in ihrem Herkunftsland als auch in Frankreich, wo sie Zeit ihres Lebens viel Zeit verbracht hat und wo sie stets besonders populär war. Geboren wurde Cesária Évora 1941 in Mindelo, einer Hafenstadt auf São Vicente, einer der kleinsten Inseln der damaligen portugiesischen Kolonie Kap Verde. Nach dem frühen Tod ihres Musikervaters wuchs sie in einem Waisenhaus und bei Pflegeeltern auf. Als Jugendliche legte Évora in Hafenkneipen ihre ersten Auftritte als Sängerin hin. In den 80ern gab sie Konzerte in Portugal, wo sie von einem Produzenten entdeckt wurde, der sie einlud, eine Platte in Paris aufzunehmen. Spätestens mit ihrem Album „Miss Perfumado“ (dt.: „Das duftende Fräulein“) aus dem Jahr 1992 avancierte die Künstlerin zum Weltstar. Sie machte traditionelle kapverdische Stile wie die Morna und die Calodeira über die Grenzen des Landes hinaus bekannt und sang mit namhaften internationalen Musiker*innen wie Adriano Celentano, Salif Keita und Bonnie Raitt. Daneben engagierte sich Évora für Entwicklungsarbeit, unter anderem als Botschafterin für World Food Programme der UN. 

Im September 2011 wurde bekannt, dass sich Cesária Évora aus gesundheitlichen Gründen aus dem Musikgeschäft zurückziehen würde. Sie starb im Dezember desselben Jahres an einer Herz- und Atemschwäche.



Cesária Évora im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin

mit Christoph Möller

(19.12.2011 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihr Spitzname zeugt von großer Gelassenheit: "Die barfüßige Diva" - Cesária Évora - stand zumeist ohne Schuhe auf der Bühne. Die Grammy-Gewinnerin und Musikerin starb am Wochenende in ihrem Heimatland Kap Verden.

StadtMagazin

zu Gast: Ralf Schulze (Unerhört! Musikfilmfestival) & Bernd Kroschewski (Fidel Bastro)

(02.09.2022 / 7 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
StadtMagazin - zu Gast: Ralf Schulze (Unerhört! Musikfilmfestival) & Bernd Kroschewski (Fidel Bastro)
Vier Tage lang gibt es in diversen Kinos in Hamburg Filme mit Musik-Bezug zu sehen, darunter zum Beispiel Dokumentationen über Cesária Évora, über den Aufstieg des Genres Afro-House, die Toten Hosen in Ost-Berlin oder auch über das Hamburger Label Fidel Bastro.

Ausloten

Bring den Vibe zurück

(11.06.2022 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ausloten - Bring den Vibe zurück
Und unabhängig davon, ob er je wirklich weg oder gar verloren gegangen war: den Vibe, den guten, bringen neben The Pinholes diesmal Halcali, Fred Fisher Atalobhor & His Ogiza Dance Band, Gal Costa & Caetano Veloso, Cesária Évora und viele mehr zurück.

Freispiel

Christmas All Over Again

(24.12.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Freispiel - Christmas All Over Again
Auch in diesem Jahr macht Leif Gütschow wieder ein Freispiel mit weihnachtlich-festiver Musik, diesmal dreistündig und, wie immer, mit jeder Menge schwungvollem bis besinnlichem X-Mas-Pop, -Rock, -Rap, -Soul, -Calypso und so weiter, und so fort. Dieses Jahr mit dabei sind Solomon Burke, Claude Léveillée, TLC, Fairuz, Cesária Évora, Frottee Boy und viele mehr.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z