Free Love

Free Love Nach einigen Jahren unter dem Namen Happy Meals machen Lewis und Suzanne Cook als Free Love elektronische Musik (Foto: Marilena Vlachopoulou)

Free Love sind ein britisches Elektronik-Duo aus Glasgow, Schottland, bestehend aus dem Ehepaar Lewis und Suzanne Cook (geb. Rodden). Ihre Debüt-EP „Luxury Hits“ ist 2018 über das bandeigene Label Full Ashram erschienen.

Suzanne und Lewis Cook kennen sich bereits seit der Schulzeit und machen seit den frühen 2010ern zusammen Musik. Ursprünglich firmierten sie unter dem Namen Happy Meals und gehörten mit diesem Projekt zu den wichtigeren Protagonist*innen der DIY-Szene Glasgows. Ihr Spezialgebiet war bereits damals seltsame, manchmal esoterisch anmutende Folk-Psychedelia mit analogen Synthies und krautrockigem Experiment. Mit der Umbenennung in Free Love erweiterten sie ihr Repertoire um tanzbare Beats und poppige Hooks – die EP „Luxury Hits“ von 2018 markiert diese Wandlung. Auf dem Nachfolger „Extreme Dance Anthems“ aus dem Jahr 2019 erforschte das Duo indes das britische Acid-Techno-Erbe. Free Love sind jedoch nicht nur in ihrem Heimstudio äußerst produktiv, sondern sind darüber hinaus regelmäßig live auf britischen und europäischen Bühnen zu erleben. Zu ihren rauschhaften Konzerten gehören dabei – passend zum Bandnamen – reichlich Blumenschmuck und lange Roben.

Nach der 2019er-EP „Extreme Dance Anthems“ vollzogen Free Love erneut eine Wandlung: „Open The Door“ und „Dans Le Noir“ – die Vorabsingles zum ersten Longplayer „Inside“von 2023 – weckten Assoziationen zu (Italo-)Disco und 80s-Boogie.



Free Love im Programm von ByteFM:

„Dans Le Noir“: Free Love eröffnen ein Portal

Von ByteFM Redaktion
(30.01.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Dans Le Noir“: Free Love eröffnen ein Portal
Free Love beschreiben ihr 2023er Album „Inside“ als ein „Portal“ (Foto: Marilena Vlachopoulou) Die Elektropop-Nummer „Dans Le Noir“ ist ein Vorgeschmack auf das Album „Inside“ der britischen Band Free Love. Bereits seit einem Jahrzehnt ist das Duo aus Schottland auf seiner musikalischen Reise. Zunächst firmierten Suzi und Lewis Cook unter dem Namen Happy Meals und gehörten mit diesem Projekt zu den wichtigeren Protagonist*innen der DIY-Szene von Glasgow. Schon damals verbanden sie seltsame, manchmal esoterisch anmutende Folk-Psychedelia mit analogen Synthies und krautrockigem Experiment. 2018 veröffentlichten sie „Luxury Hits“, ihre erste EP als Free Love. Zwar ist dieser Titel leicht irreführend, denn so richtig ausladend luxuriös klingt ihr Sound bis heute nicht, aber ganz falsch ist er auch nicht. Denn die EP markiert ihre Hinwendung zu poppigen Hooklines und tanzbaren Beats. Rau und psychedelisch sind Free Love jedoch immer geblieben. So fühlte sich ihre 2019er EP „Extreme Dance Anthems“ etwa wie Ausflug zu einer Wald-Orgie an, die wahlweise ein Rave oder ein Hexen-Ritual sein konnte. Etwas, das man nicht ganz versteht, das aber gerade dadurch seine Anziehungskraft entwickelt. Auf ihrer neuen Single wie schon auf ihrer Vorgängerin „Open The Door“ erforschen sie nun nicht mehr diese verwunschenen Acid-Techno-Pfade. Vielmehr muten beide Stücke eher an wie auf dem Dachboden liegengelassene 80er-Boogie- oder Italo-Disco-Tracks. Wie verhinderte Disco-Hymnen, die durch die Patina der Zeit nur noch schöner klingen. In Wirklichkeit entstanden die Stücke zur Lockdown-Zeit im Heimstudio. Um dieser einen Sinn zu geben, begriffen Free Love die „Musik als einen essentiellen, rituellen Teil unserer täglichen Existenz. Wir haben das Studio als Portal genutzt und ‚Inside‘ gemacht.“ Das Album „Inside“ von Free Love erscheint am 24. Februar 2023 auf dem Label Lost Map Records. Das als schon Vorabsingle veröffentlichte Stück „Dans Le Noir“ davon ist heute unser Track des Tages. Hört und es Euch hier an:

Free Love – „Bones“

Von ByteFM Redaktion
(06.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Free Love – „Bones“
Free Love „Bones“ vereint über einer four-to-the-floor-Bassdrum schottische Mythologie, Naturverbundenheit und eine Liebe zu sägenden Synths. Dabei hat der Track von Suzi Rodden und Lewis Cook aus Glasgow weniger mit Goa-Reisen zu tun als mit dem britischen Sommer der Liebe. Als dieser nämlich 1987 eine Kultur von Wald-und-Wiesen-Raves etablierte, prägte das die Clubszene nachhaltig. Er ist eine der musikalischen Folien, auf denen das Duo unseren Track des Tages musikalisch inszeniert. Untypisch für Free Love (oder die vorige Inkarnation Happy Meals): Der Track ist kein warmer Analog-Synth-Pop. Sondern ein Acid-Brett mit sägendem 303-Synth, der von Harmoniegesang gezähmt wird. Oder hypnotisiert, denn sowohl das Video als auch der Track beziehen sich auf vorchristliche Kulte und Hexenrituale. Könnte als Vorfilm zu „The Wicker Man“ laufen. „Extreme Dance Anthems“ von Free Love erscheint am 20. September 2019 auf Optimo. „Bones“ ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Die ByteFM Jahrescharts 2015

Von ByteFM Redaktion
(22.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fantasma – Free Love // 14. Fantasma - Free Love

Je ne sais quoi

Anstoß global II
mit Alexandra Friedrich

(23.09.2012 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Je ne sais quoi - Anstoß global II mit Alexandra Friedrich
William Busbee, der auf der Free Love Free Download 2012-Kompilation von Fork & Spoon Records zu finden ist.

ByteFM Magazin am Abend

Big Hammer

(29.06.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit einem neuen Song von James Blake, der ein neues Album namens „Playing Robots Into Heaven“ angekündigt hat. Kit Sebastian aus London haben mit einem italienischen Keyboard aus dem französischen Müll eine gewohnt stylishe Single mit düster-voyeuristischem Text namens „L'addio“ aufgenommen – unseren Track des Tages. Außerdem dabei: ein Fußball-Song von Benee und Mallrat, Musik von Albertine Sarges, Free Love und anderen.

Sylvan Esso: Albumankündigung und neue Single „Ferris Wheel“

Von ByteFM Redaktion
(22.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sylvan Esso: Albumankündigung und neue Single „Ferris Wheel“
Sylvan Esso haben ihr drittes Album angekündigt. Als Vorgeschmack auf die Platte mit dem Titel „Free Love“ hat das Elektropop-Duo nun die Single „Ferris Wheel“ herausgebracht. Zuletzt waren 2017 das Album „What Now“ und im Frühjahr dieses Jahres das Livealbum „With“ erschienen, zu dem es auch einen Konzertfilm gibt.

60minutes

Melting Melodien

(18.04.2015 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Fantasma aus Südafrika ist das neue Projekt von Spoek Mothambo, einem der bekanntesten Musiker Südafrika. Free Love ist das erste Album seines Projekts. Guzu ist der Sound! Funk, Shangaan-Electro, Punk, HipHop, Soul, traditionelle Rhythmen. Klasse!

ByteFM Magazin am Abend

Verbinde die Punkte

(18.05.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Free Love, Pongo, Janet Jackson u.v.m.

Zimmer 4 36

Geld, Gewalt und akustische Gitarren

(10.01.2019 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Du drängelst zu sehr. So bekommst Du die Liebe nie, die Du suchst.“ „Pushing Too Hard“ heißt ein Song der schottischen Gruppe Free Love. Genau wie ein altes Stück der kalifornischen Seeds, deren Sänger Sky Saxon sein Stück angeblich komponierte, weil er sich von seiner Partnerin gegängelt fühlte: „Du sagst mir, wie ich reden soll, was ich machen soll, dabei wollen wir doch alle nur frei sein.“ Nachträglich hieß es, das Stück sei Kritik an der westlichen Gesellschaft, die uns mehr abverlangt, als wir leisten können. Passt auch.

Alben des Jahres 2020

Von ByteFM Redaktion
(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
Sylvan Esso – „Free Love

„No Rules Sandy“: Albumankündigung von Sylvan Esso

Von ByteFM Redaktion
(25.07.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„No Rules Sandy“: Albumankündigung von Sylvan Esso
Nick Sanborn und Amelia Meath aka Sylvan Esso haben mit „No Rules Sandy“ ihr viertes Studioalbum angekündigt. Die Platte wird der Nachfolger ihres 2020 erschienenen Longplayers „Free Love“. Mit der Single „Didn't Care“ gibt es einen weiteren Vorgeschmack auf das Album. Erst vor wenigen Wochen war der Track „Your Reality“ erschienen, welcher ebenfalls darauf enthalten sein wird.

Zimmer 4 36

Den Rhythmus Ärgern

(04.11.2020 / 09:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - Den Rhythmus Ärgern
Das Duo Sylvan Esso macht Songs, die klingen wir „Traditionals“, wie Lieder, die immer schon da waren, nur eben elektronisch-poppig inszeniert. „Free Love“ heißt das aktuelle Album von Amelia Meath und Nick Sanborn als Sylvan Esso. Die beiden machen Musik zusammen und sind ein Ehepaar. In ihren Songs lassen sie uns daran teilhaben, wie gut (oder schlecht) das Eheleben funktioniert.

Zimmer 4 36

Psychedelic-Rock und Kinderarbeit

(29.03.2015 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Erst sieben Jahre alt war Francis Mbarga, als er 1977 in Paris unter dem Namen Francis the Great ein paar tolle Afrobeat-Tracks eingesungen hat, die sein Vater zusammen mit einer Handvoll Musiker aus Kamerun produzierte. Jetzt wird die Musik von damals wieder veröffentlicht. Aus Südafrika kommt Spoek Mathambo, der unter anderem mit Boyz Noise und Diplo zusammengearbeitet hat. "Free Love" heißt das neue Album seines Projekts Fantasma.

Tracks des Tages

Mondpreise und Nachtschwärmerei

(04.02.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Min Musik u. a. von Yazmin Lacey, Free Love und Euroteuro.

Tiefenschärfe

Winona Ryder und die bösen Geister

(05.01.2018 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zu Jahresbeginn einfach mal ein bisschen Musiktitel-Dropping: Los geht die erste „Tiefenschärfe“ im Jahr 2018 mit Free love, weiter geht’s mit Winona (Ryder), high on the heels in die Realität (Reality), zu crispy bacon und anderem. Protagonisten: Depeche Mode, DJ Boring, Laurent Garnier und andere.